Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2018
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Laureus Stiftung
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
Vereine
Logo Bayern MünchenLogo VfL WolfsburgLogo MönchengladbachLogo Bayer LeverkusenLogo FC AugsburgLogo FC Schalke 04Logo Borussia DortmundLogo 1899 HoffenheimLogo Eintracht FrankfurtLogo Werder BremenLogo FSV Mainz 05Logo Hertha BSCLogo VfB StuttgartLogo Hannover 96Logo SC FreiburgLogo RB LeipzigLogo 1. FC NürnbergLogo Fortuna Düsseldorf
Sport Live-Ticker
Tennis: Masters Cincinnati
01:00
kommende Live-Ticker:
15
Aug
Tennis: Masters Cincinnati
01:00
Fußball: UEFA-Supercup
21:00
16
Aug
Fußball: Europa League
18:30
17
Aug
Fußball: Primera División
20:15
Fußball: Ligue 1
20:45
Fußball: Süper Lig, 2. Spieltag
20:45
Fußball: DFB-Pokal
20:45
Fußball: Primera División
22:15
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 1. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Jürgen Klopp: 'Es fehlen tausend Sachen' bei Borussia Dortmund

Zu den Kommentaren4 Kommentare   |   Quelle: sportal.de
19. März 2015, 16:57 Uhr
Jürgen Klopp
Jürgen Klopp sieht nichts gutes am Ausscheiden gegen Juventus

Klopp will nach dem CL-Aus den Fokus wieder auf die Liga richten. Dass ihm das bei den aktuellen Sorgen nicht einfach fällt, konnte er auf der PK am Donnerstag nicht verbergen.

BVB-Trainer Jürgen Klopp will nach der deutlichen Pleite gegen Juventus Turin die Champions League schnellstmöglich abhaken und den Fokus wieder auf die Liga richten. Dass ihm das bei den aktuellen Sorgen aber nicht einfach fällt, konnte der Coach auf der Pressekonferenz am Donnerstag nicht verbergen.

"Es stand völlig außer Frage, dass die Bundesliga Priorität hat. Es hat sich jetzt nichts geändert, außer dass wir uns auf die Bundesliga konzentrieren können", sagte Klopp, der in typischer Manier zunächst nicht den Teufel an die Wand malen wollte.

Gänzlich verbergen konnte er den Frust über das chancenlose Scheitern gegen die Italiener aber nicht: "Es gibt nichts Gutes am Ausscheiden. Die neue Zeit werden wir nutzen, um zu trainieren", so Klopp, der die aktuellen Probleme nicht konkretisieren konnte: "Dieses Jahr ist das alles ein bisschen schwieriger."



"Es fehlen tausend Sachen"

Fast schon verzweifelt klangen seine Worte nach dem Warum: "Es fehlen tausend Sachen, Stabilität. Fehlende Konstanz ist keine Krankheit. Warum haben wir nur 30 Punkte" Weil wir verschiedene Dinge nicht richtig machen."

Der Hauch von Kritik galt dem Kollektiv, aus dem sich der Trainer nicht ausschloss. Einzelne wurden dabei aber in Schutz genommen. So auch Henrikh Mkhitaryan: "Ich dachte, die Pfiffe galten mir - weil ich Micki ausgewechselt habe. Er hat eine schwierige Phase. Unsere Aufgabe ist es, ihm zu helfen. Aber da können wir nachjustieren."
 

Resignation kein Thema

Resignation kommt für Klopp aber immer noch nicht infrage " im Gegenteil: "Wer so spielen kann wie wir gegen Schalke, muss das verdammt nochmal öfter tun. Die Ergebnisse muss man auf dem Platz zeigen."

Am Ende legte der Trainer noch eine kleine Kampfansage hinterher, wenngleich ihm diese beim Gedanken an die bevorstehende Arbeit sicher nicht leicht über die Lippen ging: "Die Maßnahmen, die uns in die gefährlichen Räumen bringen, werden wir trainieren."

Autor: Benedikt Treuer

zu "Jürgen Klopp: 'Es fehlen tausend Sachen' bei Borussia Dortmund"
4 Kommentare
Letzter Kommentar:
frank schrieb am 20.03.2015 15:28
Der BVB ist ein Beispiel für eine vollkommen verfehlte Einkaufspolitik. Kaum ein anderer hat je dermaßen viel Kohle für Mittelmaß rausgehauen. Damit hat man die Chance vertan, sich mit den CL Einnahmen langfristig in Europas Spitze zu etablieren. Stattdessen ist der BVB bestenfalls BuLi Mittelmaß, vorerst. Sie haben in Dortmund (leider) eine Riesenchance verpasst.
Weitere Bundesliga Top News
25.07. 16:46
Fußball | Bundesliga
spox
Craig Butler, Berater von Bayer Leverkusens Flügelspieler Leon Bailey, hat Gerüchte um ein Interesse des AS Rom an seinem Schützling zurückgewiesen. weiter Logo
25.07. 13:58
Fußball | Bundesliga
spox
Borussia Dortmund soll ein offizielles Angebot für Axel Witsel abgegeben haben. Der 29-Jährige überzeugte bei der WM in Russland, hat jedoch seit Jahren den Ruf als Fußball-Söldner... weiter Logo
25.07. 12:43
Fußball | Bundesliga
spox
Julian Nagelsmann hat in einem Interview bestätigt, dass er ein Trainer-Angebot von Real Madrid abgelehnt habe. Ein Nein für immer sei das aber nicht gewesen. weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team