Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2018
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Laureus Stiftung
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikNoten von LigaInsider
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
Sport Live-Ticker
Formel 1: GP der USA
Live
Fußball: 2. Liga, 10. Spieltag
18:30
Fußball: 3. Liga, 12. Spieltag
19:00
Fußball: Süper Lig, 9. Spieltag
19:00
Eishockey: DEL, 12. Spieltag
19:30
Fußball: Bundesliga, 8. Spielt.
20:30
Fußball: Ligue 1
20:45
Fußball: Primera División
21:00
Formel 1: GP der USA
21:00
Fußball: Regionalliga Bayern
19:00
Fußball: Regionalliga Nordost
19:00
Fußball: Regionalliga Südwest
19:00
Fußball: Regionalliga Nord
19:30
Fußball: Regionalliga West
19:30
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Champions League, 23.10.
  • AEK Athen
  • -:-
  • FC Bayern
  • Young Boys
  • -:-
  • Valencia
  • Ajax
  • -:-
  • Benfica
  • Sh. Donezk
  • -:-
  • Man City
  • Hoffenheim
  • -:-
  • Lyon
  • Real
  • -:-
  • Vik. Plzen
  • AS Rom
  • -:-
  • ZSKA
  • Man United
  • -:-
  • Juventus
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Italienische Pressestimmen: 'Ein ruiniertes Meisterwerk'

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sid
17. März 2016, 10:21 Uhr
FC Bayern München
Der FC Bayern durfte die Aufholjagd feiern

Italien hat das dramatische Aus von Rekordmeister Juventus Turin im Achtelfinale der Champions League bei Bayern München (2:4 n.V.) schwer getroffen. Der Corriere della Sera betrauerte angesichts der verspielten 2:0-Führung zur Halbzeit "ein ruiniertes Meisterwerk". Die Gazzetta dello Sport jammerte: "Das ist so grausam!" Und der Corriere dello Sport staunte über "wahnsinnige Bayern". - Die italienischen Pressestimmen im Überblick:

Gazzetta dello Sport: "Das ist so grausam! Juve, du hättest das Weiterkommen verdient gehabt! Juve erschreckt die Bayern bis zur 91. Minute, der Traum zerfällt jedoch wenige Minuten vor dem Ende. Genau wie beim Finale in Berlin geriet etwas außer Kontrolle. Es wird schwierig, diese Niederlage zu verarbeiten. Doch die wahren Champions wachsen auch mit Enttäuschungen."

Corriere dello Sport: "Wahnsinnige Bayern! Juventus ist von seinen eigenen Fehlern sowie jenen der Schiedsrichter und wegen einer Reihe verletzter Spieler bestraft worden. Diese Niederlage ist voller Wehmut. Die Turiner waren einen Schritt vor der Erfüllung eines Traums, doch Müller hat ihnen jede Hoffnung zerstört. Eine Mannschaft, die unter Druck war, ist in der letzten Phase zusammengebrochen."

 

 

''Rote Welle der Bayern wurde zum Tsunami''

Tuttosport: "Vom Traum zur Kapitulation: Bitterer Abend für Juventus! Eine märchenhafte erste Halbzeit genügt nicht. Bayerns Durchsetzungsfähigkeit und einige unvorteilhafte Schiedsrichterentscheidungen versenken die Turiner. Entscheidend sind Guardiolas Spielerwechsel. Jetzt hat Juve viel zu verarbeiten, um wieder aufs Neue zu starten."

La Repubblica: "Diese Niederlage brennt zu stark. Juve, eine Mannschaft, die 70 Minuten lang fast perfekt gespielt hat, vor allem wenn man die vielen verletzten Spieler betrachtet, hat Bayern unter Druck gesetzt. In der jüngeren Vergangenheit hat keine italienische Mannschaft so eine Persönlichkeit gegen einen Giganten wie die Bayern gezeigt. Doch gegen die zähen Bayern genügt das nicht. Juve verabschiedet sich von der Champions League, kann aber stolz auf sich sein. Deswegen schmerzt die Niederlage noch mehr."

Corriere della Sera: "Ein ruiniertes Meisterwerk! Eine Nacht, die absolut glorreich hätte werden können, geht schlimm zu Ende. Juve verabschiedet sich von der Champions League, nachdem die Mannschaft die Allianz Arena verhext und Guardiola versenkt hatte. Man konnte es fast nicht glauben. Nach 70 perfekten Minuten wurde die rote Welle der Bayern zum Tsunami und versenkt die Turiner. Der FC Bayern hat Glück gehabt."

zu "Italienische Pressestimmen: 'Ein ruiniertes Meisterwerk'"
0 Kommentare
Weitere Champions League Top News
25.07. 12:05
Fußball | Champions League
spox
Hinter Günter Kreissl liegen intensive Arbeitstage. Für den Geschäftsführer Sport von Sturm Graz ist die Amsterdam-Reise zum Qualifikationsspiel für die Champions League gegen Ajax... weiter Logo
25.07. 10:40
Fußball | Champions League
spox
Der SK Sturm Graz kämpft gegen den niederländischen Traditionsverein Ajax Amsterdam um den Traum von der Königsklasse. Das Hinspiel in der zweiten Runder der Qualifikation zur UEFA... weiter Logo
24.07. 18:10
Fußball | Champions League
spox
Ajax Amsterdam wähnt sich vor dem Qualifikationsspiel (Mittwoch, 20.30 Uhr/live auf DAZN ) zur Champions League gegen Sturm Graz noch nicht in Topform. "Wir sind noch nicht in optimaler... weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team