Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Sport Live-Ticker
Eishockey: DEL, 43. Spieltag
Live
Fußball: Bundesliga, 19. Spielt.
Live
Fußball: Ligue 1
20:45
Fußball: Primera División
21:00
Tennis: Australian Open
02:30
Ski Alpin: Cortina d Ampezzo
Ski Alpin: Kitzbühel
Biathlon: Antholz
Skispringen: WM in Oberstdorf
kommende Live-Ticker:
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 19. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

IAAF: Russlands Skandal-Leichtathleten bleiben gesperrt

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sid
11. März 2016, 17:10 Uhr
Sebastian Coe
Sebastian Coe fordert Russland zu weiteren erkennbaren Schritten gegen Doping auf

Russlands Skandal-Leichtathleten bleiben weiter für alle internationalen Wettkämpfe gesperrt. Das gab der Weltverband IAAF zum Abschluss seiner Council-Sitzung in Monte Carlo bekannt.

"Russland muss weiter erkennbare Schritte tun, um die Bedingungen der Wiederaufnahme zu erfüllen", sagte IAAF-Präsident Sebastian Coe am Freitag. Den Russen droht rund fünf Monate vor Beginn der Olympischen Spiele in Rio wegen massiver Dopingverstöße damit weiter der Ausschluss für das Mega-Event in Brasilien.

Im Laufe des Freitags hatte der Norweger Rune Andersen als Vorsitzender der IAAF-Task-Force zu Russland dem Council die ersten Ergebnisse seiner Recherchen zu den systematischen Betrugsvorwürfen vorgestellt. Die Task-Force wurde gegründet, nachdem die IAAF Russland Ende November aufgrund des Berichts einer unabhängigen WADA-Kommission bis auf Weiteres gesperrt hatte. Der Bann soll erst aufgehoben werden, wenn Russland nachweist, sich an die Regeln der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA zu halten.

 

zu "IAAF: Russlands Skandal-Leichtathleten bleiben gesperrt"
0 Kommentare
Weitere Mehr Sport Top News
19.01. 12:55
Mehr Sport | Leichtathletik
spox
Die umstrittene Regel zum Hyperandrogenismus des Leichtathletik-Weltverbandes IAAF bleibt weitere sechs Monate ausgesetzt. Das teilte am Freitag der Internationale Sportgerichtshof CAS... weiter Logo
18.01. 16:02
Mehr Sport | Leichtathletik
spox
Die zweimalige Speerwurf-Olympiasiegerin Barbora Spotakova erwartet ihr zweites Baby und wird ihre Karriere bis zum Herbst unterbrechen weiter Logo
17.01. 10:29
Mehr Sport | Leichtathletik
spox
Johannes Vetter (Offenburg) und die deutsche Hindernis-Rekordlerin Gesa Felicitas Krause (Trier) sind Deutschlands Leichtathleten des Jahres weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team