News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
Europa League
International
DFB-Pokal
3. Liga
DFB-Team
WM 2018
Frauen-Fußball
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
News
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
News
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
mehr Motorsport
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2017
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
News
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
News
Live-Ticker
News
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
News
Golf
Radsport
Volleyball
Hockey
Olympia 2016
Olympia 2014
Olympia 2012
EA SPORTS FIFA 16
Mercedes Benz und der Sport
Laureus Stiftung
Sport Live-Ticker
Tennis: ATP Genf
18:00
Fußball: Europa League
20:45
kommende Live-Ticker:
25
Mai
Formel 1: GP von Monaco
10:00
14:00
Fußball: tipico Bundesliga
16:30
Basketball: BBL-Playoffs
17:30
Fußball: Relegation
20:30
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
2. Bundesliga, 34. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
Sport-Umfrage
Wer ist der größte Handballer aller Zeiten?
Mikkel Hansen
Nikola Karabatic
Ivano Balic
Talant Dujshebaev
Henning Fritz
Magnus Wislander
Ein anderer Spieler
 

Hanning spricht von weitreichenden Konsequenzen für den HSV Hamburg

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sid
15. Januar 2016, 16:30 Uhr
Bob Hanning
Hanning sieht die Lage des HSV äußerst kritisch

DHB-Vizepräsident Bob Hanning (47) sieht im Falle eines Lizenzbetrugs weitreichende Konsequenzen auf den insolventen Handball-Bundesligisten HSV Hamburg zukommen. "Wenn es diese besagte Nebenabrede zwischen einem Gesellschafter und dem Verein gibt, und der Lizensierungskommission liegt so etwas nicht vor, dann wäre das natürlich schon ein echter Hammer", sagte Hanning, Manager der Füchse Berlin, dem SID: "Wenn es tatsächlich Nebenabreden gegeben hat, wäre das ein ganz, ganz schwerer Schlag, und das wäre dann Lizenzbetrug."

Gideon Böhm, Insolvenzverwalter des deutschen Meisters von 2011 und Champions-League-Siegers von 2013, deutete am Freitag an, dass die Lizenz der Hamburger für die laufende Saison "makelbehaftet" sei. Es steht der Vorwurf im Raum, die Hanseaten hätten eine vertragliche Einschränkung zur Verpflichtungserklärung des ehemaligen Mäzens Andreas Rudolph über rund 2,5 Millionen Euro zur Sicherung des Spielbetriebes der Handball-Liga (HBL) nicht vorgelegt.

Das Präsidium der HBL werde den Vorgang "sehr sorgsam prüfen", sagte Hanning. Aber eines sei klar: "Gegen Lizenzbetrug, egal welcher Verein so etwas macht, ist die Folge der Lizenzentzug. Das wäre dann ein absolutes Drama. Ich hoffe nicht, dass sich so etwas bewahrheitet."

 

zu "Hanning spricht von weitreichenden Konsequenzen für den HSV Hamburg"
0 Kommentare
Weitere Handball Top News
24.05. 11:41
Handball
Zlatan Ibrahimovic
Am Sonntag kommt es zum Showdown um die deutsche Meisterschaft zwischen der SG Flensburg-Handewitt und den Rhein-Neckar Löwen. Vor der Partie sprach Flensburgs Coach Ljubomir Vranjes... weiter Logo
21.05. 20:01
Handball
Göppingen, Füchse Berlin
Frisch Auf Göppingen hat zum vierten Mal den EHF-Cup gewonnen. Die Schwaben besiegten die Füchse Berlin im deutschen Finale vor eigenem Publikum mit 30:22 (15:13) und verteidigten... weiter Logo
21.05. 19:55
Handball
Rhein Neckar Löwen
Spitzenreiter SG Flensburg-Handewitt und Titelverteidiger Rhein-Neckar Löwen marschieren in der Bundesliga im Gleichschritt Richtung Meisterschafts-Showdown. Am fünftletzten Spieltag... weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team