Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
FahrerTeams
Sport Live-Ticker
Tennis: Australian Open
09:30
Fußball: UEFA Nations League
12:00
Fußball: Serie A
18:30
Fußball: 2. Liga, 19. Spieltag
18:30
Eishockey: DEL, 45. Spieltag
19:30
Fußball: 2. Liga, 19. Spieltag
20:30
Handball: EM
20:30
Fußball: Serie A
20:45
Tennis: Australian Open
 
Sport Ergebnisse
Formel 1 Ergebnisse
Formel 1: Abu Dhabi GP, Rennen
  • Fahrer
  • Team
  • Zeit (Stopps)
  • 1
  • V. Bottas
  • Mercedes
  • 1:34:14.062 (1)
  • 2
  • L. Hamilton
  • Mercedes
  • + 03.899 (1)
  • 3
  • S. Vettel
  • Ferrari
  • + 19.330 (1)
  • 4
  • K. Räikkönen
  • Ferrari
  • + 45.386 (1)
  • 5
  • M. Verstappen
  • Red Bull
  • + 46.269 (1)
  • 6
  • N. Hülkenberg
  • Renault
  • + 1:25.713 (1)
  • 7
  • S. Perez
  • Force India
  • + 1:32.062 (1)
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Hamilton gegen Rosberg: Wolff fürchtet 'Wettbewerbsnachteil'

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sid
28. Januar 2016, 16:07 Uhr
Lewis Hamilton, Nico Rosberg
Toto Wolff will nicht in den Zweikampf von Nico Rosberg und Lewis Hamilton eingreifen

Die Rivalität zwischen Weltmeister Lewis Hamilton und dem WM-Zweiten Nico Rosberg könnte in der Saison 2016 durchaus Folgen für das Mercedes-Team haben. Diese Befürchtung äußerte Mercedes-Sportchef Toto Wolff im Gespräch mit Auto Bild Motorsport. "Bei uns ist die Fahrerpaarung ausgeglichener als bei Ferrari, wo es einfacher ist, eine Nummer 1 und Nummer 2 zu definieren", sagte der Österreicher: "Das ist ein Wettbewerbsnachteil."

Während Wolff die Sorge umtreibt, dass "Vettel und Co. davon profitieren könnten", sieht Mercedes-Aufsichtsrat Niki Lauda die Situation deutlich entspannter. Das Duell zwischen Hamilton und Rosberg werde zwar "heftiger, weil Nico zuletzt gezeigt hat, was er kann", aber das sei durchaus positiv, denn "zwei starke Fahrer bringen das Team gemeinsam nach vorn".

Bei aller Sorge um die Harmonie im Team will Wolff nicht in den Zweikampf seiner beiden Fahrer eingreifen: "Solange es nicht schlecht für Mercedes ist, kann ich damit leben." Die Saison 2016, die 21 Rennen umfasst, beginnt mit dem Großen Preis von Australien am 20. März in Melbourne.

zu "Hamilton gegen Rosberg: Wolff fürchtet 'Wettbewerbsnachteil'"
0 Kommentare
Weitere Formel 1 Top News
18.01. 15:41
Formel 1
spox
Das Wettrennen zwischen Weltmeister Mercedes und Ferrari wird schon einen Monat vor dem Saisondebüt der Formel 1 am 25. März in Melbourne eröffnet. weiter Logo
16.01. 12:36
Formel 1
spox
Für Pascal Wehrlein (23/Worndorf) ist 2018 in der Formel 1 kein Platz mehr. Williams hat am Dienstag das letzte freie Cockpit in der Königsklasse an den Russen Sergej Sirotkin (22)... weiter Logo
10.01. 15:17
Formel 1
spox
Sebastian Vettel arbeitet bei Ferrari künftig mit einem alten Bekannten zusammen. Der Formel-1-Rennstall hat Daniil Kwjat (23) als Entwicklungsfahrer verpflichtet, das teilten die... weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team