Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
FahrerTeams
Sport Live-Ticker
Olympia: PyeongChang 2018
Live
Skilanglauf: Olympia 2018
Live
Eishockey: Olympia 2018
13:10
Fußball: Europa League
18:00
Fußball: 2. Liga, 19. Spieltag
18:30
Fußball: Primera División
18:45
Fußball: Champions League
20:45
Olympia: PyeongChang 2018
01:00
Ski Alpin: Olympia 2018
02:00
Eishockey: Olympia 2018
Skilanglauf: Olympia 2018

 
Sport Ergebnisse
Formel 1 Ergebnisse
Formel 1: Abu Dhabi GP, Rennen
  • Fahrer
  • Team
  • Zeit (Stopps)
  • 1
  • V. Bottas
  • Mercedes
  • 1:34:14.062 (1)
  • 2
  • L. Hamilton
  • Mercedes
  • + 03.899 (1)
  • 3
  • S. Vettel
  • Ferrari
  • + 19.330 (1)
  • 4
  • K. Räikkönen
  • Ferrari
  • + 45.386 (1)
  • 5
  • M. Verstappen
  • Red Bull
  • + 46.269 (1)
  • 6
  • N. Hülkenberg
  • Renault
  • + 1:25.713 (1)
  • 7
  • S. Perez
  • Force India
  • + 1:32.062 (1)
alle Sport-Ergebnisse im Überblick

 

 

Großer Preis von Deutschland offiziell gestrichen

Zu den Kommentaren7 Kommentare   |   Quelle: sid
20. März 2015, 18:48 Uhr
Hockenheimring
Am Hockenheimring wird kein Rennen stattfinden

Bernie Ecclestone macht im Millionen-Poker ernst, Sebastian Vettel und Co. schauen in die Röhre, und die Königsklasse des Motorsports rast an Deutschland vorbei: Die Formel 1 wird in diesem Jahr endgültig nicht Station im Land des viermaligen Weltmeisters machen, damit findet erstmals seit 1960 eine Saison ohne Rennen auf deutschem Boden statt. Das gab der Motorsportweltrat des Automobil-Weltverbandes FIA nach seiner Sitzung in Genf am Freitag bekannt.

Die möglichen Ausrichter und "der Promoter konnten keine Einigung erzielen", hieß es in einem knappen Statement der FIA - es war nur noch die offizielle Bestätigung dessen, was in den vergangenen Tagen zur Gewissheit geworden war.

Ursprünglich war die Austragung des Rennens für den 19. Juli auf dem Nürburgring angesetzt, die Verhandlungen zwischen Formel-1-Chef Ecclestone und dem Eifelkurs scheiterten jedoch. Auch der Hockenheimring, der als mögliche Alternative im Gespräch war, verzichtete in dieser Woche - der aktualisierte Kalender umfasst damit nur noch 19 WM-Läufe, ohne Heimrennen des deutschen Weltmeister-Rennstalls Mercedes.

"Aus zeitlichen, organisatorischen und wirtschaftlichen Gründen" hatte der Nürburgring am Donnerstag auf die Ausrichtung des Rennens verzichtet und nach monatelangem Ringen um eine Einigung mit Ecclestone entnervt aufgegeben.

Die Entwicklung der vergangenen Monate sei "schade, um nicht zu sagen scheiße", sagte Force-India-Pilot Nico Hülkenberg zuletzt bereits: "Wir haben drei deutsche Fahrer und einen deutschen Hersteller in der Formel 1. Da steckt ganz viel Geschichte drin." Vettel bezeichnete das Heimrennen als "etwas ganz Besonderes für jeden Fahrer." Doch es war vergebens.

Keine Einigung erzielt

Der Nürburgring hatte dem Briten Ecclestone laut Sprecher Pietro Nuvoloni ein "sehr detailliertes und nachgebessertes" Angebot unterbreitet und in diesem auch die Bereitschaft unterstrichen, einen möglichen überschaubaren finanziellen Verlust zu tragen. Weil keine Einigung erzielt werden konnte, schloss der Nürburgring von sich aus "das Zeitfenster".

Der Hockenheimring hatte schon am Dienstag erklärt, dass er nicht mehr an die Ausrichtung glaube. "Ich rechne nicht mehr damit, dass der Grand Prix in diesem Jahr auf dem Hockenheimring stattfindet. Die Frist ist eigentlich abgelaufen", hatte Geschäftsführer Georg Seiler dem SID gesagt. Seiler betonte zwar: "Wir lieben die Formel 1." Er stellte aber auch klar: nicht um jeden Preis. "Ohne finanzielle Unterstützung sind uns die Hände gebunden", sagte der Streckenchef.

Die beiden deutschen Traditionsstrecken haben mit den schwindenden Zuschauerzahlen zu kämpfen. Das Rennen 2014 hat auf dem Hockenheimring aufgrund des geringen Interesses ein Minus von 2,5 Millionen Euro eingefahren. Am Rennsonntag waren gerade einmal 52.000 Zuschauer an die Strecke gekommen. Für die deutschen Kurse angesichts der hohen Antrittsgagen ein zu hohes Risiko - doch Ecclestone, der dem deutschen Grand Prix in den vergangenen Jahren bereits entgegengekommen war, zeigte sich unnachgiebig. "Bernie ist ein Geschäftsmann", sagte Vettel zuletzt, "das muss man ganz einfach sehen".



Nur 19 Rennen im Kalender

Nach der Streichung des Deutschland-Grand-Prix werden in dieser Formel-1-Saison nur 19 Rennen ausgetragen. Der Automobil-Weltverband FIA gab am Freitag bekannt, dass der für den 19. Juli angesetzte Lauf auf dem Nürburgring aus dem WM-Kalender genommen wurde. Einen Ersatz gibt es nicht. Damit finden genauso viele Rennen wie im Vorjahr statt. Mexiko-Stadt ist 23 Jahre nach der bislang letzten Auflage wieder Austragungsort (1. November).

Durch die Hinzunahme von Mexiko endet die Saison 2015 eine Woche später als 2014. Start ist am 15. März im australischen Melbourne. Am 29. November geht das Finale in Abu Dhabi über die Bühne.

Der WM-Kalender 2015 im Überblick:

15. März: Melbourne, Australien

29. März: Sepang, Malaysia

12. April: Shanghai, China

19. April: Manama, Bahrain

10. Mai: Barcelona, Spanien

24. Mai: Monte Carlo, Monaco

07. Juni: Montréal, Kanada

21. Juni: Spielberg, Österreich

05. Juli: Silverstone, Großbritannien

26. Juli: Budapest, Ungarn

23. August: Spa, Belgien

06. September: Monza, Italien

20. September: Singapur

27. September: Suzuka, Japan

11. Oktober: Sotschi, Russland

25. Oktober: Austin, Texas/USA

01. November: Mexiko-Stadt, Mexiko

15. November: São Paulo, Brasilien

29. November: Abu Dhabi, Abu Dhabi

zu "Großer Preis von Deutschland offiziell gestrichen"
7 Kommentare
Letzter Kommentar:
gesi schrieb am 21.03.2015 11:09
Wann wird denn endlich dieser

geld-g i e r i g e

Gartenzwerg abgesägt!
Es muss sehr schnell gehen!
Weitere Formel 1 Top News
20.02. 18:36
Formel 1
spox
Renault und Sauber haben am Dienstag ihre Boliden für die Formel-1-Saison 2018 vorgestellt. Der Emmericher Nico Hülkenberg peilt mit dem Renault R.S. 18 seinen ersten Podestplatz in... weiter Logo
19.02. 14:31
Formel 1
spox
Red Bull Racing hat als erstes Spitzenteam seinen Boliden für die neue Formel-1-Saison vorgestellt. Mit dem "Red Bull Renault RB14" will der Rennstall Mercedes und Ferrari wieder den... weiter Logo
15.02. 22:53
Formel 1
spox
Der Formel-1-Rennstall Williams hat als zweites Team seinen Boliden für die neue Saison vorgestellt. weiter Logo

Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team