Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2018
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Laureus Stiftung
FahrerTeams
Sport Live-Ticker
Fußball: WM
14:00
Tennis: ATP Halle
17:30
Fußball: WM
20:00
kommende Live-Ticker:
19
Jun
Fußball: WM
14:00
20
Jun
Fußball: WM
14:00
21
Jun
Fußball: WM
14:00
 
Sport Ergebnisse
Formel 1 Ergebnisse
Formel 1: Kanada GP, Rennen
  • Fahrer
  • Team
  • Zeit (Stopps)
  • 1
  • S. Vettel
  • Ferrari
  • 1:28:31.377 (1)
  • 2
  • V. Bottas
  • Mercedes
  • + 07.376 (1)
  • 3
  • M. Verstappen
  • Red Bull
  • + 08.360 (1)
  • 4
  • D. Ricciardo
  • Red Bull
  • + 20.892 (1)
  • 5
  • L. Hamilton
  • Mercedes
  • + 21.559 (1)
  • 6
  • K. Räikkönen
  • Ferrari
  • + 27.184 (1)
  • 7
  • N. Hülkenberg
  • Renault
  • + 1 Rd. (1)
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Gerhard Berger über F1-Verkauf: 'Kann eigentlich nur gut sein'

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sid
27. September 2016, 11:30 Uhr
Gerhard Berger
Gerhard Berger steht dem F1-Verkauf positiv gegenüber

Der frühere Formel-1-Pilot Gerhard Berger begrüßt den Verkauf der Königsklasse an das US-Medienunternehmen Liberty Media. "Die neue Formel 1 bringt sicher mehr Chancen als Risiken. Ich bin froh, dass etwas passiert, denn die Strukturen waren seit Jahren festgefahren", sagte Berger bei ServusTV in der Sendung "Sport und Talk aus dem Hangar-7".

Der zehnmalige Grand-Prix-Sieger hat hohe Erwartungen an den neuen Geschäftsführer Chase Carey und sein Team. "Ich glaube, dass diese Burschen sehr kundenorientiert sind. Die werden zuerst die Fans analysieren, und da wird geschaut, was der Fan heute und morgen in der Formel 1 sehen will. Und danach werden sie das Spektakel ausrichten, das kann eigentlich nur gut sein", sagte der 57-Jährige.

Der Österreicher rechnet mit Änderungen im Reglement, damit es wieder mehr Chancengleichheit gibt und die Spannung für den Fernseh-Zuschauer wieder steigt: "Der Grip im Vergleich zur Motorenleistung muss sich verändern, das ist für mich der Schlüssel zu spektakuläreren Rennen", sagte der Österreicher.

 

Liberty Media zahlt für die Formel 1 insgesamt etwa 8,5 Milliarden US-Dollar an den bisherigen Hauptanteilseigner CVC. Die erste Rate ist bereits überwiesen worden, der Deal soll noch vor Ende des ersten Quartals 2017 endgültig über die Bühne gehen - sobald der Automobil-Weltverband FIA und das europäische Kartellamt ihre Zustimmung gegeben haben. Neben dem neuen Geschäftsführer Chase Carey soll auch Promoter Bernie Ecclestone noch drei weitere Jahre an Bord bleiben.

zu "Gerhard Berger über F1-Verkauf: 'Kann eigentlich nur gut sein'"
0 Kommentare
Weitere Formel 1 Top News
16.06. 13:18
Formel 1
spox
Red Bulls Motorsportboss Dr. Helmut Marko schlägt einmal mehr Alarm - und fordert eine Festlegung der längst angekündigten Regeln, um eine größere Chancengleichheit sowie endlich... weiter Logo
14.06. 16:54
Formel 1
spox
Der Große Preis von Frankreich feiert nach zehn Jahren Abstinenz sein Comeback. Gefahren wird aber nicht auf dem altehrwürdigen in Magny-Cours, sondern auf dem Circuit Paul Ricard nahe... weiter Logo
12.06. 18:16
Formel 1
spox
Es wird ein historisches Rennen werden: Am Sonntag, den 24. Juni, kehrt der Große Preis von Frankreich in die Formel 1 zurück (16.10 Uhr im LIVETICKER ). Wann finden Trainings,... weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team