News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
Europa League
International
DFB-Pokal
3. Liga
DFB-Team
WM 2018
Frauen-Fußball
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
News
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
News
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2016
Termine 2016
mehr Motorsport
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2017
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
News
Ergebnisse
Kalender
News
Live-Ticker
News
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Golf
News
Volleyball
Hockey
Wintersport
Olympia 2016
Olympia 2014
Olympia 2012
EA SPORTS FIFA 16
Mercedes Benz und der Sport
Laureus Stiftung
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikTransfersGerüchteVereineSpielerManagerspielNoten
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikVereinsnewsTransfersTransfergerüchteVereineSpieler
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjägerUEFA-Fünfjahreswertung
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplanUEFA-Fünfjahreswertung
NewsLive-TickerErgebnisse
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
NewsCoca Cola FanclubErgebnisse EM-Qualifikation 2016Tabelle EM-Qualifikation 2016Spielplan EM-Qualifikation 2016Spielplan WM-Qualifikation 2018

Live-Ticker Fußball EM 2016 - Qualifikation Konferenz Saison 2014/2015

15.11. Ende
HUN
2:1
NOR
(1:0)
16.11. Ende
IRL
2:0
BIH
(1:0)
17.11. Ende
SLO
1:1
UKR
(1:0)
17.11. Ende
DEN
2:2
SWE
(0:1)
12.10.2015 - Konferenz
LIVE-KOMMENTAR
Letzte Aktualisierung: 19:19:20
Ticker-Kommentator: Marcus Krämer
Ende
 
Das war es für heute von der EM-Qualifikation. Morgen geht es dann weiter mit den Gruppen A, B und H. Wir berichten dann wieder live, wenn die Niederlande im Fernduell gegen die Türkei ausscheiden könnte. Seien Sie dann doch wieder dabei, auf Wiedersehen.
Fazit
 
Ebenfalls glücklich war der Sieg der Schweizer in Estland, schon allein wegen des späten Eigentores von Ragnar Klavan. Aber die Nati war ja bereits qualifiziert, deshalb schonte auch Trainer Petkovic einige Stammspieler.
Fazit
 
Einen lockeren Sieg feierte die englische Nationalmannschaft, obwohl einige Stars gar nicht dabei waren. Zehn Sieg in zehn Spielen ist eine beeindruckende Marke, trotzdem gehören die Three Lions im kommenden Jahr nicht zum absoluten Favoritenkreis. Das ist bei Titelverteidiger Spanien sicher anders, auch wenn der Sieg in der Ukraine etwas glücklich war. Aber die B-Elf von Trainer Vicente del Bosque gewann immerhin neun von zehn Qualispielen.
Fazit
 
Der 17. EM-Teilnehmer steht fest: Die Slowakei wird im kommenden Jahr in Frankreich dabei sein, herzlichen Glückwunsch. Und die Playoffs füllen sich auch weiter, die Ukraine und Slowenien können über die Extra-Runde im November auf ein Ticket hoffen. Ausgelost wird am kommenden Sonntag in Nyon.
Abpfiff
90
Alle sechs Spiele sind beendet, der vorletzte Tag in der Gruppenphase der EM-Qualifikation ist beendet.
Estland - Schweiz
90
Toooooor! Und die Strafe folgt schon im Gegenangriff: Schönes Solo von Embolo im Strafraum, der Youngster geht bis zur Grundlinie und spielt zurück, dort steht der Augsburger Ragnar Klavan und trifft ins eigene Netz. Die Schweiz trifft in der Nachspielzeit zum 0:1.
Estland - Schweiz
90
Was für eine Gelegenheit für Purje zum Siegtreffer. Die Esten kontern, die Schweizer sind unsortiert und so kommt Purje aus drei Metern frei zum Abschluss. Wie er diese Vorlage noch über das Tor bringen kann, wird sein Geheimnis bleiben.
Luxemburg - Slowakei
90
Toooooor! Die Slowakei fährt zur EM nach Frankreich. In der Nachspielzeit legt der eingewechselte Sestak für Hamsik auf, der Offensivspieler vom SSC Neapel erziel sein zweites Tor.
Ukraine - Spanien
89
Der eingewechselte Rybalka hat die große Chance zum Ausgleich. Er zieht von der Strafraumgrenze mit dem linken Fuß ab, De Gea taucht ab und pariert exzellent.
Estland - Schweiz
87
In Tallinn ist die Luft raus, beide Teams geben sich mit dem Remis zufrieden.
Ukraine - Spanien
85
Für ein paar Minuten darf nun auch noch Sergio Busquets vom FC Barcelona mitspielen. Paco Alcacer hat seine Schuldigkeit getan.
Luxemburg - Slowakei
82
Seit dem Anschlusstreffer haben die Slowaken das Spiel wieder besser im Griff. Luxemburg hatte seitdem keine weitere Torchance.
Estland - Schweiz
79
Das wird man in Mönchengladbach nicht gerne hören. Überhartes Einsteigen von Mets gegen Granit Xhaka. Das gibt die Gelbe Karte für den Esten, Xhaka kann allerdings nicht weiterspielen. Er wird, gestützt von Betreuern, vom Feld geführt. Da muss man zumindest ein Fragezeichen hinter den Einsatz am Samstag in Frankfurt setzen.
Litauen - England
79
Der neue Stürmer Jamie Vardy (Leicester City) löst sich auf englischer Seite zu früh aus der Mauer und sieht die Gelbe Karte.
Ukraine - Spanien
77
Die Ukrainer haben sich noch nicht aufgegeben, in jedem Fall kämpfen sie bis zum Schluss. Fedetskiy übertreibt es aber ein bisschen und sieht nach einem Foul am gerade eingewechselten Jordi Alba die Gelbe Karte.
San Marino - Slowenien
75
Tooooor! Der Joker sticht für die Slowenen. Nach Vorarbeit von Jokic schießt Pecnik das 2:0 für die Gäste in San Marino. Damit ist das Rennen um den Playoff-Platz in der Gruppe E endgültig entschieden.
Estland - Schweiz
70
Nun steht plötzlich wieder Marwin Hitz vom FC Augsburg im Mittelpunkt. Der Torhüter machte eine Chance von Vassiljev zunichte. Bei der anschließenden Ecke hätte es wieder gefährlich werden können, wenn ein Schuss von Lindpere nicht geblockt worden wäre.
Litauen - England
67
Englands Trainer Hodgson kann weiter unbeschwert wechseln. Lallana geht nun vom Feld, der spielt für den FC Liverpool. Und wer kommt? Richtig, Dele Alli von Tottenham. Soll ja gerecht zugehen vor dem direkten Duell am Samstag.
Luxemburg - Slowakei
65
Toooooor! Wird es in Luxemburg tatsächlich noch mal spannend? Die Gastgeber erzielen das zweite Tor. Nemec foult im Strafraum Joachim. Dafür gibt es Elfmeter, den Gerson verwandelt.
Ukraine - Spanien
64
Erster Wechsel bei den Spaniern: Fabregas, der Elfmeter-Fehlschütze der ersten Halbzeit, geht runter, für ihn spielt nun Premier-League-Kollege Juan Mata.
Litauen - England
62
Toooooor! Die Engländer bauen ihre Führung aus. Walker spielt auf der rechten Seite Oxlade-Chamberlain frei. Der Offensivmann vom FC Arsenal geht noch ein paar Schritte und nagelt den Ball dann unter die Latte.
Luxemburg - Slowakei
61
Tooooor! Die Luxemburger erzielen ihr insgesamt fünftes Tor in dieser Qualifikation. Mutsch verkürzt gegen die Slowakei auf 1:3.
Litauen - England
59
Roy Hodgson wechselt das erste Mal. Torschütze Kane darf sich fürs Wochenende, wenn Jürgen Klopp mit dem FC Liverpool an die White Hart Lane kommt, schonen. Für ihn spielt mit Danny Ings nun ein Gegner von Samstag.
Estland - Schweiz
56
Der für Kasimpasa stürmende Eren Derdiyok ist gefühlt ein wenig von der Bildfläche verschwunden. In der Nationalmannschaft ist der Stürmer weiterhin dabei, nach Vorlage von Embolo setzt der Ex-Leverkusener ein kleines Ausrufezeichen. Er nimmt den Ball an, legt ihn sich an der Strafraumgrenze hoch und schließt mit einem Fallrückzieher ab. Ist aber kein Problem für Torwart Aksalu.
San Marino - Slowenien
54
Toooor! Slowenien geht durch ein Tor von Cesar in San Marino in Führung. Nach einem Eckball von Kirm ist der Kapitän mit dem Kopf zur Stelle.
Ukraine - Spanien
51
Nächste Großchance für die Ukrainer, Yarmolenko scheitert am Aluminium.
Ukraine - Spanien
48
Die Ukraine kommt mit großem Tempo in diesen zweiten Durchgang. Konoplyanka scheitert aus kurzer Distanz an De Gea, aber Schiedsrichter Mazic hat ein Foul gesehen. Das muss man nicht pfeifen.
San Marino - Slowenien
46
Sloweniens Trainer Srecko Katanec hat genug gesehen, er wechselt zu Beginn der zweiten Halbzeit doppelt. Ilcic und Beric bleiben in der Kabine, dafür spielen Pecnik und der Augsburger Matavz.
Estland - Schweiz
46
Xherdan Shaqiri ist nicht mehr dabei, dafür spielt nun Nachwuchsstar Breel Embolo.
Ukraine - Spanien
46
Nur wenige Sekunden sind gespielt und die Ukraine hat die große Ausgleichschance. Yarmolenko nimmt eine Flanke volley, verfehlt das Tor aber knapp.
Anpfiff 2. Halbzeit
46
Die Spiele laufen wieder.
Zwischenfazit
 
Die großen Überraschungen bleiben bisher auch in den späten Spielen aus. Die beiden Gruppensieger Spanien und England führen in ihren Spielen und bauen bisher ihre guten Bilanzen aus. Ross Barkley und Harry Kane erzielen die Tore für die Three Lions, bei der Seleccion bereitet Thiago den Treffer von Mario Gaspar vor. In Torlaune präsentiert sich auch Slowenien, die Playoffs sind dem Team von Trainer Jan Kozak kaum noch zu nehmen. Keine Tore sind in Estland, San Marino und Weißrussland gefallen.
Pause
45
Alle sechs Spiele sind nun in der Halbzeit.
San Marino - Slowenien
44
Den Gästen reicht der eine Punkt zum Erreichen der Playoffs, zumal Estland gegen die Schweiz von einem Führungstor weit entfernt ist. Noch mal zur Konstellation: Slowenien reicht ein Remis zu Platz drei in der Gruppe E, Estland hätte nur bei einem hohen Sieg gegen die Schweiz und einer Pleite der der Slowenen eine theoretische Chance auf den Playoff-Platz..
Estland - Schweiz
41
Shaqiri prüft zum ersten Mal Torhüter Aksalu, nach einem Haken im Strafraum fehlt dem Mittelfeldspieler aber der Druck hinter dem Ball.
Estland - Schweiz
38
Die Schweizer sind überlegen, man merkt dem Petkovic-Team aber deutlich an, dass die Qualifikation schon geschafft wurde. Es fehlt der Zug zum Tor, von den fünf Torschüssen ging noch keiner auf den Kasten der Esten. Nun scheitert auch Xhaka aus der Distanz.
Ukraine - Spanien
36
Deutlich zu viel Ellbogen-Einsatz von Thiago im Luftzweikampf gegen Kravets. Dafür gibt es die Gelbe Karte.
Litauen - England
35
Tooooor! England erhöht durch Kane auf 2:0. Der Stürmer von Tottenham spielt mit Lallana Doppelpass, dringt von links in den Strafraum ein und schießt ins kurze Eck. Das ist das Torwarteck, den muss Arlauskis halten.
San Marino - Slowenien
34
Anders als die Slowaken in Luxemburg tun sich die Slowenen beim anderen Underdog San Marino schwerer. Ilcic foult Valentini und sieht die Gelbe Karte. Noch warten die Gäste auf den ersten Torschuss.
Luxemburg - Slowakei
30
Tooooor! Die Gäste machen früh alles klar, da werden die Ukrainer im Fernduell nichts mehr ausrichten können. Diesmal ist es Robert Mak, der mittlerweile für PAOK Saloniki spielt. Und Weiss freut sich über seinen dritten Assist.
Litauen - England
29
Tooooor! Die Three Lions peilen tatsächlich den zehnten Sieg im zehnten Qualispiel an. Ross Barkley schlenzt den Ball aus 20 Metern unhaltbar ins linke Eck, sehenswertes Tor.
Luxemburg - Slowakei
29
Toooor! Die Slowakei erhöht durch ein Tor von Nemec auf 2:0 und ist auf dem besten Weg nach Frankreich.
Ukraine - Spanien
27
Nicht zum ersten Mal brennt es im spanischen Strafraum, in der Abwehr stimmen die Abläufe noch gar nicht. Auch De Gea sieht nun erstmals nicht gut aus, Garmash wird aber erfolgreich beim Kopfball gestört und setzt den Ball über das Tor.
Ukraine - Spanien
25
Fabregas tritt selbst an, peilt die rechte Ecke an, schießt allerdings halbhoch. Torhüter Pyatov fliegt dankbar ins Eck und pariert, es bleibt bei der knappen Führung der Gäste.
Ukraine - Spanien
23
Elfmeter für Spanien. Nach einem Foul von Kucher an Fabregas zeigt Schiedsrichter Mazic auf den Punkt.
Luxemburg - Slowakei
24
Tooooor! Schon das Tor in Kiew hat die Ausgangslage der Slowaken verbessert, aber besser ist es doch, selbst für klare Verhältnisse zu sorgen. Hamsik trifft nach Vorarbeit von Weiss mit einem schönen Linksschuss.
Estland - Schweiz
22
Tooooor! Das erste Tor des Abends fällt in Kiew, woThiago auf der linken Seite an die Grundlinie geschickt wird und auf den zweiten Pfosten flankt. Mario Gaspar läuft ein und köpft ins Tor.
Ukraine - Spanien
20
Bei den Spaniern steht der Münchner Thiago in der Startelf, was in der Seleccion ja kein Normalfall ist. Noch fehlt die Abstimmung, ein Hackentrick des Mittelfeldspielers erreicht Nolito nicht.
Litauen - England
18
Lallana bringt einen Eckball herein, keine Gefahr für die Litauer. Und auch den zweiten Ball von Lallana Pflückt Arlauskis locker herunter.
Ukraine - Spanien
15
In Kiew fällt fast der Führungstreffer für die Ukraine. Rotan steht sieben Meter vor dem Tor völlig frei, bekommt eine halbhohe Flanke und zieht sofort ab. De Gea reagiert großartig und macht die Chance mit einer Fußabwehr zunichte.
Litauen - England
14
Erste gute Gelegenheit für die Gäste durch Harry Kane. Der Stürmer von Tottenham prüft Torhüter Arlauskis mit einem satten Schuss von der rechten Seite.
San Marino - Slowenien
12
Und auch im San Marino Stadium ist die Favoritenrolle klar verteilt. Gasperoni von den Gastgebern sieht nach einem Foul den Gelben Karton.
Estland - Schweiz
9
Der ehemalige Münchner Xherdan Shaqiri, mittlerweile für Stoke City am Ball, bleibt mit einem Freistoß aus 20 Metern Entfernung an der Mauer der Esten hängen.
Luxemburg - Slowakei
9
Die Slowaken sind in der Anfangsphase noch nicht so überlegen, wie sie es vermutlich gerne hätten. Wenn man sich nicht auf die Spanier verlassen will, muss in Luxemburg ein Sieg her. Beim Außenseiter sieht Mutsch wegen eines Fouls an Jürgen Klopps neuem Spieler Martin Skrtel die erste Gelbe Karte des Spiels.
Estland - Schweiz
6
Die Schweizer stehen früh unter Druck, der dritte Torwart Marwin Hitz musste schon zweimal retten. Neben dem Augsburger stehen mit Djourou, Lustenberger, Xhaka und Mehmedi vier weitere Bundesliga-Legionäre in der Startelf.
Ukraine - Spanien
5
Munterer Beginn in Kiew, wo die Gastgeber sich nicht verstecken und die Spanier trotz ihrer B-Elf das gewohnte Ballbesitz-Spiel aufziehen wollen.
Anpfiff
 
Die späten Spiele in der EM-Qualifikation laufen.
B-Elf
 
Das was Bundestrainer Joachim Löw gegen Georgien auch gerne getan hätten, machen heute Vicente del Bosque und Roy Hodgson. Die beiden Coaches von Spanien und England bieten in ihren bedeutungslosen Matches die zweite Garde auf - und die Vereinstrainer werden danken. Bei der Seleccion spielen beispielsweise Etxeita, Nacho, Mario Gaspar oder Paco Alcacer. Dafür sitzen Pique, Busquets, Mata oder auch Iker Casillas auf der Bank. Bei den Engländern dürfen sich Sterling, Walcott oder auch Ings ausruhen.
Gruppe E
 
Parallel gibt es noch drei Spiele in der Gruppe E. Da ist die Ausgangslage noch klarer: England und die Schweiz sind bereits qualifiziert, dahinter kann Slowenien den Playoff-Platz nur noch mit größter Dummheit verspielen. Das Team von Trainer Srecko Katanec hat mit San Marino eine sehr leichte Aufgabe, zudem beträgt der Vorsprung auf Estland und Litauen jeweils drei Punkte. Und das Torverhältnis spricht auch noch für Slowenien. Wer gegen San Marino hoch verlieren sollte, hat bei einer Euro ohnehin nichts zu suchen. Die Esten empfangen in jedem Fall glückliche Schweizer, die sich den EM-Platz am vergangenen Spieltag mit einem 7:0 gegen San Marino gesichert hatten. Und England spielt in Litauen, auch das werden wir intensiv beobachten, denn die Three Lions wollen im zehnten Spiel den zehnten Sieg.
Gruppe C
 
Um 20:45 Uhr geht es in der EM-Qualifikation weiter. In der Gruppe C könnte Titelverteidiger Spanien das Zünglein an der Waage für de Ukraine sein. Die Osteuropäer stehen punktgleich mit der Slowakei auf Platz drei, werden angesichts der leichten Aufgabe der Slowaken in Luxemburg aber gegen die wiedererstarkten Spanier gewinnen müssen. Diese beiden Spiele werden wir etwas intensiver beobachten, dagegen hat das Match zwischen Weißrussland und Mazedonien keine Bedeutung mehr.
Fazit
 
Eigentlich ist alles so gekommen, wie es vor den Spielen erwartet wurde. Österreich feierte im zehnten Spiel den neunten Sieg und reist ungeschlagen zur Europameisterschaft in Frankreich. Dahinter hat Russland die Pflichtaufgabe gegen Montenegro souverän erfüllt und ist der 16. EM-Teilnehmer. Für die Playoff-erprobten Schweden gibt es dagegen mal wieder zwei Endspiele im November, der Gegner wird am kommenden Sonntag (18. Oktober) ausgelost.
Abpfiff
90
Alle Spiele sind vorbei, die Entscheidungen in der Gruppe G sind gefallen.
Russland - Montenegro
90
Nur in Moskau wird noch gespielt, die anderen Partien sind bereits abgepfiffen.
Österreich - Liechtenstein
90
In der Nachspielzeit hat Okotie den vierten Treffer auf dem Fuß, schießt aber vorbei.
Schweden - Moldawien
90
DIe Gäste jubeln ganz kurz über den vermeintlichen Anschlusstreffer, aber Torhüter Isaksson wird nach einer Ecke von Armas in der Luft eindeutig im Fünfmeterraum angegangen, das gibt Freistoß für Schweden.
Russland - Montenegro
84
Für Dzyuba ist das Spiel dann beendet, nach ansprechender Leistung wird er gegen Smolov ausgetauscht.
Russland - Montenegro
82
Doppelchance für Russland zum dritten Tor: Torhüter Mijatovic hält den zentralen Schuss von Kokorin, der Abpraller landet bei Dzyuba, doch auch dessen Versuch wird geblockt.
Schweden - Moldawien
81
Bei den Schweden ist die Luft raus. Das liegt auf jeden Fall eher am Zwischenergebnis aus Moskau denn am Fehlen des ausgewechselten Ibrahimovic. Die Skandinavier werden bei den Playoffs dabei sein, die am kommenden Sonntag in Nyon ausgelost werden.
Österreich - Liechtenstein
79
Nächste Großchance für die Alpenrepublik, diesmal schießt Sabitzer aus aussichtsreicher Position vorbei.
Österreich - Liechtenstein
76
Das Ergebnis im Ernst-Happel-Stadion hätte bei konsequenter Chancenverwertung viel deutlicher ausfallen können. Die Gastgeber haben mittlerweile schon 24 Mal auf das Tor der Liechtensteiner geschossen.
Österreich - Liechtenstein
71
Letzter Wechsel bei den Österreichern: Mit Baumgartlinger geht ein Spieler runter, der mit dem FSV Mainz bereits am Freitag in der Bundesliga wieder am Ball ist. Ilsanker ersetzt ihn.
Österreich - Liechtenstein
69
Okotie steht erst fünf Minuten auf dem Platz, schon sieht er nach einem Foul an Jehle die Gelbe Karte.
Russland - Montenegro
67
Schöne Kombination der Russen, die Shirokov mit einem unplatzierten Schuss aus 15 Metern abschließt. Da wäre mehr möglich gewesen.
Russland - Montenegro
65
Montenegro hat die große Chance zum Anschlusstreffer. Nach einem Eckball kann Kapitän Savic das Leder im Fallen aber nicht mehr richtig platzieren.
Österreich - Liechtenstein
64
Doppelwechsel auch bei den Österreichern: Janko und Alaba gehen duschen, dafür spielen nun Rubin Okotie (1860 München) und Marcel Sabitzer (RB Leipzig).
Schweden - Moldawien
59
In Solna hat sich das Ergebnis aus Moskau mittlerweile herumgesprochen. Mit Ibrahimovic und Källström gehen zwei Leistungsträger vorzeitig vom Rasen, dafür spielen nun Ola Toivonen und Gustav Svensson.
Russland - Montenegro
57
In Moskau ist im zweiten Durchgang noch nicht viel passiert. Russland gibt sich mit der Führung zufrieden und der Gast aus Montenegro ist in der Offensive zu harmlos.
Österreich - Liechtenstein
57
Im Anschluss an den dritten Treffer sieht Burgmeier die erste Gelbe Karte des Spiels.
Österreich - Liechtenstein
57
Tooooooor! Doppelschlag von Janko. Der mittlerweile für den FC Basel spielende Stürmer trifft nach schöner Vorarbeit des Münchners Alaba von der linken Seite zum 3:0.
Österreich - Liechtenstein
54
Toooooor! Jetzt ist es aber passiert: Stürmer Marc Janko verwertet eine Vorlage von Martin Harnik zum zweiten österreichischen Treffer.
Österreich - Liechtenstein
53
Österreich spielt weiterhin auf ein Tor. Nach der Pause scheitern Janko und Prödl aber aus aussichtsreichen Positionen.
Schweden - Moldawien
51
Nächster Abschluss der Skandinavier, diesmal zielt Guidetti aus 22 Metern etwas zu hoch.
Schweden - Moldawien
50
Die Gastgeber beginnen so, als sei die direkte Qualifikation noch aus eigener Kraft zu schaffen. Moldawien kann sich überhaupt nicht befreien, Ibrahimovic wird in höchster Not am Abschuss aus zehn Metern gehindert.
Schweden - Moldawien
48
Tooooor! Die Schweden halten sich schadlos und erhöhen auf 2:0. Ein langer Ball auf Ibrahimovic wird von Torhüter Cebanu zu kurz geklärt. Erkan Zengin kommt 25 Meter vor dem Tor an den Ball und lupft sehenswert über den Keeper und die Abwehrspieler ins Gehäuse.
2. Halbzeit
46
Die Spiele laufen wieder.
Zwischenfazit
 
Die drei Gastgeber führen - genau so war es erwartet worden. Österreich hätte gegen Liechtenstein durchaus höher führen können, bisher traf nur Marko Arnautovic mit etwas Glück. Dieses Spiel hat allerdings ohnehin Freundschaftscharakter, denn die Alpenrepublik ist bereits qualifiziert und Liechtenstein ist ohne Chance. Wichtiger ist da schon die komfortable Führung von Russland. Sollten sie Platz zwei und damit die direkte Qualifikation verspielen, müssten sie verlieren. Das erscheint nach dem Doppelschlag von Kuzmin (33.) und Kokorin (37.) unwahrscheinlich. Und so werden auch die Schweden endgültig wissen, dass sie im November keine Freundschafts- sondern zwei Playoff-Spiele werden absolvieren müssen. Die Tre Kronor führt nach dem Tor von Ibrahimovic zwar 1:0 gegen Moldawien, aber ohne russischen Patzer ist für die Skandinavier die direkte Quali nicht mehr möglich. Wir melden uns gleich mit der zweiten Halbzeit wieder.
Halbzeit
45
Die drei Spiele der Gruppe G sind der Halbzeitpause.
Schweden - Moldawien
44
Ibrahimovic leitet den Angriff selbst ein, bekommt den Ball von Guidetti aufgelegt, ist aber nicht wachsam genug. Von hinten kommt ein Abwehrspieler angelaufen und geht erfolgreich dazwischen. Sonst wäre der Stürmer von Paris St. Germain aus 14 Metern frei zum Schuss gekommen.
Österreich - Liechtenstein
38
Das Torschussverhältnis steht mittlerweile bei 10:1. Für Österreich natürlich, die Mannschaft von Trainer Marcel Koller spielt ansehnlichen Offensivfußball. Nach einem Eckball von Alaba kommt Marc Janko zum Schuss, wird aber geblockt.
Russland - Montenegro
37
Tooooor! Russland erhöht gegen Montenegro auf 2:0 und steuert mit aller Macht auf die EM in Frankreich zu. Kokorin schnappt sich den Ball und verwandelt den Elfmeter sicher unten rechts. Montenegro spielt ok, aber drei Tore in Moskau scheinen doch sehr unwahrscheinlich zu sein.
Russland - Montenegro
36
Elfmeter für Russland, zudem sieht Rodic die Gelbe Karte. Der Abwehrspieler stellt sich im Zweikampf gegen Kombarov sehr ungeschickt an, der Russe geht dankbar zu Boden. Den Strafstoß muss man geben.
Russland - Montenegro
33
Tooooor! Das werden die Schweden nicht gerne hören, aber auch Russland führt. Igor Denisov chippt den Ball auf der rechten Seite in den Strafraum, Montenegros Abwehr steht schlecht und so ist Oleg Kuzmin als Erster dran. Im Fallen trifft er den Ball, das ist der entscheidende Vorteil, Torhüter Mijatovic kommt zu spät.
Österreich - Liechtenstein
30
Die Gastgeber dominieren das Spiel nach Belieben. Mit David Alaba, Florian Klein, Zlatko Junuzovic, Julian Baumgartlinger und Marin Harnik stehen übrigens fünf Bundesliga-Legionäre in der Startelf der Österreicher.
Gruppe G
27
Ein Blick auf die Blitztabelle der Gruppe G zeigt, dass Russland und Schweden nun punktgleich hinter dem souveränen Tabellenführer Österreich liegen. Da Russland aber den direkten Vergleich gegen die Skandinavier gewonnen hat (1:1 und 1:0), bliebe Russland am Ende auf Rang zwei.
Schweden - Moldawien
24
Tooooor! Eine Minute später klingelt es dann doch und Schweden erhöht den Druck dezent auf Russland. Langer Ball von Mikael Lustig in den Lauf von Ibrahimovic. Der Superstar der Schweden umspielt mit einer kleinen Täuschung Torhüter Cebanu und schiebt den Ball ins leere Tor.
Schweden - Moldawien
23
Ibrahimovic weicht auf den rechten Flügel aus und sucht mit einer Flanke Guidetti. Torhüter Cebanu kommt aus seinem Tor und greift sicher zu.
Russland - Montenegro
22
Großchance für Russland: Aleksandr Kokorin wird auf der rechten Seite freigespielt. Der Stürmer geht noch ein paar Meter und schließt dann ab, trifft aber aus zwölf Metern nur das Außennetz.
Schweden - Moldawien
20
Schweden dominiert das Spiel weiterhin, Kim Källström bringt nach 20 Minuten bereits die vierte Ecke herein. Aber Moldawien verteidigt die Standardsituationen bisher gut.
Russland - Montenegro
15
Die Gäste haben sich nach der guten Anfangsphase der Russen besser auf das Spiel eingestellt. Defensiv steht Montenegro besser und auch die Konter haben Potential. Das wird kein Selbstgänger für die Sbornaja.
Österreich - Liechtenstein
12
Toooor! Der erste Treffer des Tages fällt in Wien, wo die EM-Party weiter an Fahrt aufnimmt. Der ehemalige Bremer Marko Arnautovic trifft zur frühen Führung gegen Liechtenstein. Ein Klärungsversuch von Martin Büchel misslingt völlig, von Arnautovics Schienbein springt der Ball ins Netz.
Schweden - Moldawien
11
Was für eine Riesenchance für Schweden: Diesmal geht es über die linke Seite, Ibrahimovic kann den Ball im Zentrum aber nicht kontrollieren. Und so kommt John Guidetti aus kurzer Distanz zum Schuss, trifft das Leder aber nicht richtig und auch der Nachschuss von Ibrahimovic geht Zentimeter am Pfosten vorbei ins Toraus.
Schweden - Moldawien
10
Schweden bricht immer wieder über die rechte Seite durch, Sebastian Larsson spielt dort eine gute Rolle. Seine Flanken kommen aber noch nicht durch.
Schweden - Moldawien
7
Auch die Schweden beginnen schwungvoll, wie gerne würden Zlatan Ibrahimovic und seine Kollegen ohne Playoffs nach Frankreich reisen. Kim Källströms Schussversuch wird von den Gästen erfolgreich geblockt.
Russland - Montenegro
4
Die Sbornaja bestimmt die Anfangsphase, früh wollen die Russen für eine Entscheidung sorgen. Oleg Kuzmin drängt von der rechten Seite in den Strafraum, Gästekeeper Mijatovic kommt rechtzeitig aus seinem Tor.
Russland - Montenegro
1
15 Sekunden sind gespielt und schon gibt es den ersten Abschluss für die Gastgeber. Kapitän Roman Shirokov zieht aus der Distanz ab, verfehlt das Tor der Montenegriner aber deutlich.
Anpfiff
1
Die Spiele in der Gruppe G laufen. In Moskau, Solna und Wien rollt der Ball.
vor Beginn
 
In der Gruppe E sind die Würfel nahezu alle gefallen. England marschiert verlustpunktfrei durch diese Qualifikation und will in Litauen im zehnten Spiel den zehnten Sieg feiern. Auch die Schweiz hat sich bereits qualifiziert, heute spielen die Nati in Estland. Die Esten wiederum haben noch eine minimale Chance auf Rang drei und damit die Playoffs. Gewinnen die Gastgeber gegen die Schweiz und Slowenien verliert das Auswärtsspiel gegen San Marino (was wirklich unwahrscheinlich ist), hätten die Esten das Wunder geschafft.
vor Beginn
 
Um 20:45 Uhr geht es dann in den Gruppen C und E weiter. In der Gruppe C ist Spanien nach dem 4:0-Sieg gegen Luxemburg bereits qualifiziert, dahinter gibt es ein Fernduell zwischen der Slowakei und der Ukraine. Beide Länder sind punktgleich, der direkte Vergleich spricht für die Slowaken, wie auch die heutige Aufgabe. In Luxemburg sind drei Punkte fest eingeplant, während die Ukrainer gegen Titelverteidiger Spanien vor einer heiklen Aufgabe stehen. Doch dazu später mehr.
vor Beginn
 
Vernachlässigen werden wir natürlich auch die Österreicher nicht, die zeitgleich in Wien gegen Liechtensteig eine EM-Party feiern werden.
vor Beginn
 
Begonnen wird der Tag um 18 Uhr in der Gruppe G, wo sich Österreich frühzeitig als Erster qualifizieren konnte. Dahinter gibt es einen Zweikampf zwischen Russland und Schweden um Platz zwei - mit klaren Vorteilen für die Sbornaja. Der WM-Gastgeber von 2018 hat zwei Punkte Vorsprung und mit dem Heimspiel in Moskau gegen Montenegro eine machbare Aufgabe vor der Brust. Schweden muss auf einen Ausrutscher hoffen - was eine Niederlage für Russland bedeutet. Denn bei Punktgleichheit zählt der direkte Vergleich und den haben die Schweden verloren. Das Team von Zlatan Ibrahimovic spielt in Solna gegen Moldawien.
vor Beginn
 
15 Teilnehmer stehen damit bereits fest, es fehlen somit noch neun. Am heutigen Montag werden zwei weitere Nationen jubeln können, zudem werden drei Playoff-Teilnehmer feststehen. In den Ausscheidungsspielen der Gruppendritten werden im November die letzten vier Länder ermittelt, die zur Europameisterschaft in Frankreich reisen dürfen. Wer sich über das sehr durchmischte Feld beschweren möchte, kann einen Brief an UEFA-Präsident Michel Platini schreiben, das war seine Idee.
vor Beginn
 
Das Teilnehmerfeld der EM 2016 in Frankreich nimmt immer konkretere Formen an. Neben der deutschen Nationalmannschaft, die sich gestern im absoluten Schongang durchsetzte, und Gastgeber Frankreich haben sich bereits Island, Tschechien, Belgien, Wales, Spanien, England, Schweiz, Nordirland, Rumänien, Österreich, Italien, Portugal und Albanien qualifiziert.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen zur Konferenz der EM-Qualifikationsspiele.
Ticker-Kommentator: Marcus Krämer
A B C D E F G H I PO
Pos.
Team
SP
S
U
N
Diff.
Pkt
1
Deutschld.
10
7
1
2
24:9
22
2
Polen
10
6
3
1
33:10
21
3
Irland
10
5
3
2
19:7
18
4
Schottland
10
4
3
3
22:12
15
5
Georgien
10
3
0
7
10:16
9
6
Gibraltar
10
0
0
10
2:56
0
12. Spieltag
1. Spieltag 2. Spieltag 3. Spieltag 4. Spieltag 5. Spieltag 6. Spieltag 7. Spieltag 8. Spieltag 9. Spieltag 10. Spieltag
Kommentar hinzufügen
*funktioniert nur mit aktiviertem Javascript!
Herzlich willkommen zur Diskussion rund um das Spiel! Sobald das Spiel läuft, können Sie hier über die Kommentar-Funktion Ihre Meinung loswerden. Viel Spaß dabei wünscht Ihr sportal.de-Team.