Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2019
Termine 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikNoten von LigaInsider
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse

Live-Ticker Konferenz, 29. Spieltag Saison 2018/2019

Letzte Aktualisierung: 07:20:34
 
 
Das war die Live-Konferenz zu den Samstagsspielen der 3. Liga. Herzlichen Dank an alle Mitleser, einen schönen Samstag noch und bis zum nächsten Mal.
 
 
Die bislang so formstarken Sechziger müssen im Derby in Würzburg einen Dämpfer hinnehmen, durch den 2:1-Sieg überholen die Kickers den Gegner und springen auf Platz fünf. Der FCK muss in Lotte viel Geduld aufbringen, sichert sich durch zwei späte Treffer aber den Dreier und schließt die englische Woche mit sieben Punkten ab. Lohn dafür ist ein großer Sprung auf den sechsten Tabellenplatz. Die restlichen zwei Partien endeten jeweils mit einer Punkteteilung: Haching bleibt in diesem Jahr ohne Heimsieg, nach dem 0:0 gegen Großaspach ist der Punkt für beide Teams eigentlich zu wenig. Das Gleiche gilt für Aalen und Zwickau nach dem 1:1-Unentschieden, das aber leistungsgerecht ist. Die erste Hälfte gehörte den Zwickauern, nach dem Seitenwechsel wurde Schlusslicht Aaelen stärker und kam zu guten Chancen, die aber nicht genutzt wurden.
 
 
Beste Stimmung in Osnabrück! Der Spitzenreiter muss gegen Jena viel arbeiten und lange warten, gewinnt am Ende aber hochverdient mit 3:1. Damit wird der Druck auf den Verfolger KSC erhöht. Der Vorsprung des VfL beträgt sieben Punkte, der KSC muss morgen nachziehen. Freuen darf sich auch der SV Wehen Wiesbaden, der durch den verdienten Dreier gegen Münster fürs Erste den Aufstiegsrelegationsplatz erobert.
Haching - Großaspach
90+5
Und auch das letzte Spiel ist abgepfiffen: Unterhaching und Großaspach trennen sich 0:0.
Würzburg - 1860
90+4
Abpfiff auch im Derby, Würzburg schlägt 1860 München mit 2:1.
Lotte - Lautern
90+4
Das Spiel ist zu Ende, Kaiserslautern gewinnt in Lotte mit 2:0.
Lotte - Lautern
90+3
TOR! Sportfreunde Lotte - 1. FC KAISERSLAUTERN 0:2. Pick macht den Deckel drauf. Thiele bricht auf rechts durch. Er kann Pick in der Mitte anspielen, entscheidet sich aber für den Heber über Kroll. Den Keeper überwindet er, aber der Ball fliegt an die Latte. Von dort springt er zu Pick, der die Kugel freistehend ins leere Tor schiebt.
Wiesbaden - Münster
90+3
Aus! Wiesbaden behält gegen Münster die drei Punkte und gewinnt mit 2:0.
Aalen - Zwickau
90+2
Zwischen Aalen und Zwickau bleibt es am Ende beim 1:1.
Osnabrück - Jena
90+2
Schlusspfiff! Osnabrück schlägt Jena mit 3:1.
Haching - Großaspach
89
Krauß hat den Siegtreffer auf dem Fuß! Der Hachinger hat wieder viel Platz auf der rechten Seite und zieht in den Strafraum. Der 22-Jährige lässt anschließend auch noch Gehring stehen und schlenzt den Ball aus zehn Metern ganz knapp am linken Pfosten vorbei.
Aalen - Zwickau
88
Andrist versucht es mit einem direkten Freistoß aus 30 Metern. Sein Schuss wird noch zur Ecke abgefälscht, die dann allerdings nichts einbringt.
Osnabrück - Jena
87
TOR! VFL OSNABRÜCK - Carl Zeiss Jena 3:1. Pfeiffer macht den Deckel drauf! Mit seinem ersten Tor für Osnabrück entscheidet er diese Partie endgültig. Tchenkoua vertändelt vor dem eigenen Sechzehner leichtfertig den Ball, Alvarez geht dazwischen und steckt auf Pfeiffer durch, der ganz cool vor Coppens bleibt und unten rechts einschiebt.
Lotte - Lautern
86
TOR! Sportfreunde Lotte - 1.FC KAISERSLAUTERN 0:1. Kaiserslautern geht doch noch in Führung! Pick flankt von links, in der Mitte steigt Thiele hoch und köpft den Ball aus kurzer Distanz ins lange Eck. Kroll hat keine Chance.
Haching - Großaspach
84
Jetzt gibt Haching nochmal Gas und will den Siegtreffer. Bigalke spielt den Ball von links flach vor das Großaspacher Tor. Schimmer rauscht heran, doch Broll ist vor ihm am Ball und nimmt das Leder auf.
Aalen - Zwickau
83
Erneut eine sehr gute Chance für den auffälligen Fennell! Sein wuchtiger Kopfball nach einer Ecke von der rechten Seite wird gerade noch von Brinkies entschärft. Klasse Parade des Keepers!
Würzburg - 1860
83
Die Münchener schaffen es kaum noch kontrolliert aufzubauen. Es geht nur noch lang und weit nach vorne. Würzburg steht aber stabil und lässt kaum etwas zu.
Haching - Großaspach
81
Riesenchance für Unterhaching! Aus 20 Metern halblinker Position nimmt Stefan Schimmer sehenswert per Freistoß Maß und zirkelt das Leder an den Querbalken. Broll fliegt zwar heran, wäre aber machtlos gewesen.
Wiesbaden - Münster
80
Münster wehrt sich kaum gegen die drohende Niederlage, stellt sich tief in die eigene Hälfte und betreibt Schadensbegrenzung. Wehen beschränkt sich auf Ballbesitz und verwaltet die 2:0-Führung.
Aalen - Zwickau
78
Gefährlich! Nach einem Freistoß aus 25 Metern herrscht im Strafraum der Gäste ein großes Durcheinander. Morys, Papadopoulos und Sliskovic kommen zum Abschluss, aber alle Versuche werden abgeblockt.
Osnabrück - Jena
78
TOR! VFL OSNABRÜCK - Carl Zeiss Jena 2:1. Der Bann ist gebrochen! Osnabrück belohnt sich für den anhaltenden Sturmlauf und geht in Führung. Nach langem Einwurf von links verlängert Pfeiffer im linken Strafraumteil per Kopf an den Fünfer, wo Alvarez am schnellsten schaltet und das Leder aus sechs Metern unten rechts in die Maschen köpft.
Lotte - Lautern
76
Rahn sieht Gelb-Rot! Im Mittelfeld grätscht der Lotter Innenverteidiger Pick um und stoppt so einen Angriff der Gäste. Eine harte, aber insgesamt nachvollziehbare Entscheidung. Lotte ab jetzt also nur noch zu zehnt.
Haching - Großaspach
74
Glück für Haching, denn Großaspach vergibt die größte Chance im Spiel! Nach einer Ecke bringt die Spielvereinigung den Ball nicht weg. Das Leder fällt Brünker vor die Füße, der aus kurzer Distanz sofort abzieht. Königshofer ist zur Stelle. Auch den Nachschuss von Brünker wehrt der Schlussmann der Hachinger ab, ehe der Ball geklärt wird.
Haching - Großaspach
71
Das Spiel wird etwas härter. Widemann wird von Sommer von den Beinen geholt - Freistoß aus zentraler Position gut 30 Meter vor dem Tor. Den Freistoß tritt Bigalke vor den Kasten, findet aber keinen Abnehmer.
Aalen - Zwickau
71
Gute Chance für Aalen: Fennell schießt aus 20 Metern auf den Kasten, Brinkies hat mit dem Flatterball durchaus Probleme. Er wehrt den Ball aber zur Seite ab und fängt die anschließende Flanke von Schnellbacher ab.
Würzburg - 1860
68
Die Kickers machen es nun sehr clever. Trotz Führung haben sie nun wieder mehr vom Spiel, verlagern das Spiel immer wieder gut und lassen den Ball über viele Stationen laufen.
Lotte - Lautern
67
Jetzt aber die Chance für Lautern! Thiele steckt für Pick durch, der mit links flach schießt. Kroll fährt aber das Bein aus und verhindert den Rückstand.
Wiesbaden - Münster
67
TOR! SV WEHEN WIESBADEN - Preußen Münster 2:0. Kurz nach seiner Einwechslung baut Florian Hansch die Führung aus! Kyereh setzt mit einem tollen Pass Schwadorf in Szene, der am Strafraum den Ball mitnimmt, aber beim Versuch Schulze Niehues zu umlaufen etwas nach außen abgedrängt wird. Dennoch lupft er die Kugel sensationell über den Keeper in Richtung Tor. Hansch läuft nach und schiebt den Ball über die Linie.
Haching - Großaspach
66
Haching mit einem Abschluss: Schwabl fasst sich aus 22 Meter halbrechter Position ein Herz und zieht ab - gut einen Meter rechts vorbei.
Lotte - Lautern
66
Lotte ist mutig aus der Kabine gekommen und machte ein paar Minuten lang Druck, seitdem ist das Spiel aber wieder abgeflacht. Jetzt ähnelt der zweite Durchgang dem ersten. Es gibt viel Mittelfeldgeplänkel und kaum Strafraumszenen.
Osnabrück - Jena
63
Osnabrück verballert eine Chance nach der anderen! Einer super Aktion von Alvarez, der mit einem Geniestreich auf Amenyido in den Strafraum durchsteckt. Der Stürmer scheitert mit seinem flachen Schuss aber aus acht Metern am glänzend parierenden Coppens.
Wiesbaden - Münster
60
Kyereh nutzt den Freiraum, der sich den Hausherren in der zweiten Halbzeit bietet, und dribbelt seinen ersten Gegenspieler problemlos aus. Links kommt er im Strafraum an die Grundlinie, seine flache Hereingabe geht dann durch Mann und Maus vorbei ins Seitenaus.
Haching - Großaspach
58
Das war knapp! Sommer bringt eine Flanke von rechts halbhoch in den Hachinger Strafraum. Dort versucht Greger den Ball zu klären, fälscht den Ball allerdings in Richtung eigenes Tor ab - knapp vorbei!
Aalen - Zwickau
58
Auf der anderen Seite hat Morys die Großchance! Eine Flanke von der linken Seite klärt Schlussmann Brinkies direkt in die Füße des Stürmers, der aus zehn Metern nicht lange fackelt. Brinkies macht seinen Fehler wieder gut und wehrt den Flachschuss zu Seite ab.
Osnabrück - Jena
56
Eine Abseitsposition der Osnabrücker wird abgepfiffen, aber der Druck auf das Jenaer Tor steigt von Minute zu Minute. DIe Gäste finden kaum bis gar keine Entlastung.
Würzburg - 1860
56
Die Kickers werden gefährlich. Fabio Kaufmann setzt Dominic Baumann halblinks im Strafraum in Szene. Der 23-Jährige zwingt Gäste-Keeper Hiller zu einer Glanzparade. Trotzdem rollt der Ball am Keeper vorbei in Richtung Tor. Kurz vor der Linie gelingt es Simon Lorenz dann allerdings endgültig zu klären.
Aalen - Zwickau
54
Apropos Aluminium: König legt im Strafraum zurück zu Könnecke, der aus zehn Metern sofort abzieht. Der Ball wird noch abgefälscht und fliegt über Bernhardt hinweg auf den Querbalken. Glück für den VfR!
Wiesbaden - Münster
54
Über zu wenig Aluminium-Treffer können wir uns heute nicht beschweren - diesmal scheitert Wehen ganz knapp. In deutlicher Überzahl kommen die Rot-Schwarzen in den Preußen-Strafraum. Dittgen steht sieben Meter frei vor dem Tor und schließt ab, das Leder klatscht aber an den linken Pfosten!
Würzburg - 1860
53
Aktuell liefern sich die Teams einen offenen Schlagabtausch. Es geht hin und her, und ein weiterer Treffer liegt in der Luft. Die Kickers wollen die Vorentscheidung, die Sechziger den Ausgleich.
Wiesbaden - Münster
49
Kobylanski mit der Ecke für Münster von der rechten Seite. Die Hereingabe kommt stramm vor die Kiste, Mockenhaupt klärt zum nächsten Eckball. Dieser geht dann aber lang durch den Strafraum ins Seitenaus.
Aalen - Zwickau
49
Viel verhaltener geht es dagegen in Aalen los. Gerade im Mittelfeld leisten sich beide Teams zu viele Fehlpässe, so kommt kein richtiger Spielfluss zustande.
Osnabrück - Jena
47
Latte! Die Osnabrücker machen da weiter, wo sie aufgehört haben, und kommen gleich zu einer sehr guten Gelegenheit. Girth kommt am zweiten Pfosten aus vier Metern frei zum Kopfball, aber der starke Jena-Keeper Jo Coppens lenkt das Leder an den Querbalken, von dort springt der Ball ins Toraus.
Haching - Großaspach
47
Haching greift an, kommt aber nicht zum Abschluss: Schwabl bringt eine Flanke von rechts vor das Tor, findet aber keinen Abnehmer. Im zweiten Versuch bringt Bigalke den Ball hoch in den Sechzehner, aber genau in die Arme von Broll.
Lotte - Lautern
46
Lotte mit dem ersten Vorstoß: Jovic flankt von rechts in den Fünfer. Eigentlich ein harmloser Ball, aber Grill kann die Kugel nicht festhalten. Sickinger klärt gerade noch vor Wegkamp.
Osnabrück - Jena
46
Auf in die zweite Hälfte! Mit dem Wiederanpfiff in Osnabrück gehen wir in Durchgang zwei.
 
 
Knapp geht es zu in der ersten Hälfte der Konferenz. Spitzenreiter Osnabrück geriet gegen Jena früh und überraschend in Rückstand, zeigte sich aber kaum geschockt und schlug schnell zurück. Danach machte der VfL viel Druck und hatte Chancen, zur Pause blieb es aber beim 1:1. Im Derby legten die Würzburger vor und gingen 2:0 in Front, Sechzig konnte aber verkürzen und sorgt inzwischen für ein ausgeglichenes Spiel. Das einzige noch torlose Spiel findet zwischen Unterhaching und Großaspach statt, dort kommen beide Teams noch nicht so richtig in die Gänge. Aber sie haben ja noch 45 Minuten Zeit. Gleich geht es weiter.
 
 
Und dann geht es in die Pause - in allen sechs Spielen ist die erste Hälfte abgepfiffen.
Würzburg - 1860
45+1
Riesenchance für die Löwen: Philipp Steinhart spielt einen hohen Ball auf Sascha Mölders, der 20 Meter vor dem Tor per Kopf verlängert. Efkan Bekiroglu läuft auf Leon Bätke zu und hebt den Ball erfolgreich über den herauslaufenden Keeper, aber auch über das Tor.
Osnabrück - Jena
45
Latte! Osnabrück feuert vor der Pause aus allen Lagen. Girth kommt über rechts und spielt einen flachen Pass in den Sechzehner, wo Alvarez zwar an die Pille kommt, aber zu sehr in Rücklage gerät und mit seinem Schuss an der Latte scheitert.
Wiesbaden - Münster
44
Die Gäste versuchen es nochmal: Kobylanski mit einem langen Ball auf Hoffmann, aber Kolke steht 30 Meter vor dem Tor und jagt das Ding weit weg.
Lotte - Lautern
43
Kaiserslautern hat den Ball und sucht den Weg nach vorne, findet aber weiterhin keine Lücke gegen tiefstehende Sportfreunde.
Osnabrück - Jena
40
Großchance für Osnabrück! Der Spitzenreiter verstärkt den Druck: Girth sieht mit toller Übersicht den herannahenden Blacha, der aus 16 Metern mit der Innenseite in den Winkel spitzeln möchte, aber der Keeper packt die Pranke aus und klärt zur Ecke.
Aalen - Zwickau
37
Nun sieht auch Könnecke Gelb, weil er Traut ebenfalls mit dem Fuß im Gesicht trifft. Der Aalener muss nun behandelt werden.
Haching - Großaspach
35
Das sah jetzt aber mal gut aus bei der SG! Röttger wird von Sommer rechts im Sechzehner gut in Szene gesetzt. Der Stürmer behauptet den Ball gegen Greger und legt die Kugel anschließend zurück auf den heranrauschenden Baku. Der setzt die Kugel von der Strafraumkante allerdings gut einen Meter rechts daneben.
Wiesbaden - Münster
34
Latte! Wehen verpasst das 2:0 ganz knapp: Kuhn mit dem Eckball von der linken Seite, in der Mitte knallt Schäffler einen Kopfball aus fünf Metern an den Querbalken.
Aalen - Zwickau
33
Nach einem Luftzweikampf trifft Fennell seinen Gegenspieler Könnecke mit dem Fuß im Gesicht und sieht dafür die Gelbe Karte. Eine harte Entscheidung und eine mit Folgen: Fennell wird am kommenden Wochenende gesperrt fehlen.
Lotte - Lautern
32
Latte! Sickinger probiert es beim fälligen Freistoß direkt und zirkelt den Ball ins lange Eck. Kroll ist geschlagen, aber der Ball senkt sich etwas zu spät und fliegt an den Querbalken.
Haching - Großaspach
32
Beiden Teams ist die Verunsicherung noch immer deutlich anzumerken. Vor allem im Angriffsdrittel fehlt es beiden Mannschafen bislang an der letzten Entschlossenheit.
Lotte - Lautern
31
Rahn foult Thiele am linken Strafraumeck. Gelbe Karte für Rahn und gute Freistoßposition für den FCK.
Würzburg - 1860
31
TOR! Würzburger Kickers - 1860 MÜNCHEN 2:1. Die Gäste sind wieder zurück im Spiel! Prince-Osei Owusu nimmt ein hohes Zuspiel links an der Strafraumgrenze technisch stark mit, lässt Sebastian Schuppan dabei ganz schlecht aussehen. Aus spitzem Winkel schiebt er das Spielgerät irgendwie an Leon Bätge vorbei. Am Ende ist es Stefan Lex, der sich in den rollenden Ball wirft und ihn aus kürzester Distand über die Linie grätscht.
Osnabrück - Jena
30
Beinahe das 2:1 für Osnabrück! Engel geht über links und bringt eine Flanke in den Strafraum. Der nur 1,73 Meter kleine Ouahim springt am Elfmeterpunkt am höchsten und setzt die Kugel nur Millimeter am linken Pfosten vorbei.
Aalen - Zwickau
30
TOR! VFR AALEN - FSV Zwickau 1:1. Der Ausgleich aus dem Nichts! Eine Ecke von der linken Seite von Andrist landet am langen Pfosten bei Sliskovic. Der Stürmer köpft einen Zwickauer an, von dem aus der Ball in den rechten Torwinkel fliegt.
Aalen - Zwickau
29
Verletzungsbedingter Wechsel beim VfR Aalen: Linksverteidiger Funk hat sich am Kopf verletzt und muss vom Feld. Büyüksakarya kommt für ihn ins Spiel.
Würzburg - 1860
27
TOR! WÜRZBURGER KICKERS - 1860 München 2:0. Die Hausherren legen nach! Daniel Hägele setzt Caniggia Elva zentral 30 Meter vor dem Tor in Szene. Elva geht ins Eins-gegen-Eins mit Herbert Paul, der nach mehreren Haken ins Straucheln kommt und Elva vorbeiziehen lässt. Auch 1860-Keeper Hiller kommt aus dem Kasten, doch Elva behält die Nerven und trifft aus zwölf Metern halblinker Position.
Osnabrück - Jena
24
Ähnliche Szene in Osnabrück: Trapp versucht es für den VfL mit einem direkten Freistoß von der rechten Seite. Sein Schuss segelt aber einen Meter über und neben den Kasten. Keine Gefahr.
Haching - Großaspach
23
Zlatko Janjic tritt einen Freistoß vom rechten Strafraumeck in den Sechzehner. Gute Position, aber der Schütze macht nicht viel daraus: Der Ball ist viel zu hoch und segelt ins Toraus.
Lotte - Lautern
22
Jovic verschießt! Der Lotter knallt den Ball an die Oberlatte, von wo aus er ins Toraus springt.
Lotte - Lautern
21
Es gibt Elfmeter für Lotte! Der Ball springt nach einer Ecke im Lauterer Strafraum hin und her, Chato kommt zum Abschluss, aber Sickinger rettet auf der Linie. Der Ball geht zu Jovic, der ins Dribbling geht und mit den Ball an Albaeks Hand spielt. Schiri Haslberger zeigt auf den Punkt.
Aalen - Zwickau
21
Das muss das 0:2 sein! König ist nach einer Flanke von der linken Seite im Strafraum völlig frei, lässt sich dann aber viel zu viel Zeit. Er legt sich den Ball auf den linken Fuß und schießt dann aus zehn Metern deutlich links am Tor vorbei.
Würzburg - 1860
20
TOR! WÜRZBURGER KICKERS - 1860 München 1:0. Würzburg legt im Derby vor! Patrick Göbel hat rechts 25 Meter vor dem Tor das Auge für den halbrechts im Strafraum startenden Orhan Ademi. Der Schweizer bleibt vor dem Tor ganz cool, verzögert einen Moment und schiebt die Kugel dann platziert und flach ins rechte Eck.
Wiesbaden - Münster
17
Das Spiel flacht ein wenig ab. Wehen hat schaltet nach guter Anfangsphase einen Gang zurück. Münster erhält etwas mehr Freiräume, nutzt sie aber nicht konsequent.
Osnabrück - Jena
17
Eine Gelbe nach der anderen! Verwarnung jetzt auch auf Seiten des VfL: Mit einer rustikalen Grätsche von der Seite holt Blacha seinen Gegenspieler von den Beinen und bekommt dafür zu Recht die Verwarnung.
Aalen - Zwickau
17
Die erste Gelbe Karte in dieser Partie: Wachsmuth zieht Morys im Mittelfeld so lange am Trikot, bis der Stürmer nicht mehr weiterlaufen kann.
Osnabrück - Jena
16
Tchenkoua stoppt einen möglichen Konter von Osnabrück per Foul, indem er Ajdini umreißt. Dafür holt er sich den Gelben Karton ab.
Haching - Großaspach
15
Gelb für Unterhaching: Greger kommt zu spät gegen Röttger und trifft diesen klar am Schienbein. Die Verwarnung geht in Ordnung.
Lotte - Lautern
14
Chato marschiert durchs Mittelfeld, legt sich dann den Ball ein bisschen zu weit vor und Sickinger glaubt, an das Leder kommen zu können. Stattdessen erwischt der Lauterer aber Chato und sieht die erste Gelbe Karte des Spiels.
Aalen - Zwickau
14
TOR! VfR Aalen - FSV ZWICKAU 0:1. Die verdiente Führung für die Gäste! Traut klärt einen langen Ball in den Strafraum nicht gut und so köpft Könnecke in den Lauf von Miatke. An der Grundlinie bringt er die Kugel nochmal in den Fünfmeterraum, dort steht König frei und nickt den Ball unter die Latte.
Haching - Großaspach
12
Haching kommt so langsam besser ins Spiel und hatte auch schon einige gute Abschlüsse. Die Offensivbemühungen der Gäste sind dagegen noch überschaubar.
Osnabrück - Jena
12
TOR! VFL OSNABRÜCK - Carl Zeiss Jena 1:1. Schnelle Antwort des VfL! Eine präzise Flanke von Trapp fliegt perfekt zwischen die beiden Innenverteidiger an den Fünfer, wo Girth einläuft und aus kurzer Distanz in absoluter Stürmer-Manier einköpft.
Aalen - Zwickau
10
Riesenchance für die Gäste! Barylla bringt aus dem rechten Halbfeld eine genaue Flanke auf den Kopf von Könnecke, der sieben Meter vor dem Tor völlig freisteht. Der Stürmer köpft die Kugel aber knapp links vorbei.
Haching - Großaspach
9
Gute Freistoßchance für Unterhaching! Bigalke legt sich den Ball aus 25 Metern zentraler Position zurecht. Sein Schuss geht allerdings gut einen halben Meter über den Kasten.
Würzburg - 1860
8
Dominic Baumann versucht es mit einem Aufsetzer aus 19 Metern halblinker Position. Löwen-Keeper Marco Hiller taucht rechtzeitig ab und fischt die Kugel aus der linken Ecke.
Osnabrück - Jena
6
TOR! VfL Osnabrück - CARL ZEISS JENA 0:1. Der Vorletzte führt beim Spitzenreiter! Körber macht bei einem Freistoß keine gute Figur und lässt nach rechts klatschen. Schau reagiert am schnellsten, schnappt sich die Kugel und legt vor dem Fünfer quer auf Tietz, der nur noch einschieben muss.
Wiesbaden - Münster
5
TOR! SV WEHEN WIESBADEN - Preußen Münster 1:0. Kuhn macht sein viertes Saisontor und es ist ein wunderschönes! Der Rechtsverteidiger zirkelt den Ball bei einem Freistoß aus etwa 25 Metern gefühlvoll über die Mauer und unhaltbar in den linken Winkel. Schulze Niehues kann nur zusehen, wie der Ball in die Maschen segelt.
Wiesbaden - Münster
4
Erste Großchance für Wehen! Kuhn legt den Ball rechts an Scherder vorbei und läuft links in den Strafraum. Der anschließende Schuss in die lange Ecke kann von Niehues noch leicht abgefälscht werden, sonst wäre Schäffler am langen Pfosten da gewesen. Der Stürmer verpasst das Leder einen Meter vor dem Tor nur knapp.
Haching - Großaspach
3
Erste Annäherung der Hachinger: Hain findet auf dem rechten Flügel Schwabl, der viel Platz hat. Seine flache Hereingabe wird aber von einem Verteidiger abgefangen.
Lotte - Lautern
2
Lotte startet den ersten gefährlichen Angriff: Wendel setzt sich auf rechts durch und flankt ins Zentrum, Fechner steht aber richtig und köpft den Ball weg.
Aalen - Zwickau
1
Und los! Mit dem Anpfiff in Aalen starten wir in die Konferenz.
Aalen - Zwickau
 
Der VfR Aalen lebt! Der Tabellenletzte gewann beim Zweiten Karlsruhe mit 3:0 und verkürzte den Rückstand zu den Nichtabstiegsplätzen auf sechs Punkte. Von einem "geilen Abend" sprach VfR-Trainer Rico Schmitt danach. "Das zeigt, was in der Mannschaft stecken kann." Jetzt wollen seine Jungs beweisen, dass sie auch zwei Spiele in Folge gewinnen können, es wäre das erste Mal in dieser Spielzeit. Der FSV Zwickau setzte mit dem 2:0 gegen Uerdingen ebenfalls ein Ausrufezeichen. Doch auch die Gäste stecken noch im Abstiegskampf: Der Vorsprung auf den Relegationsplatz beträgt nur drei Zähler.
Lotte - Lautern
 
Der 1. FC Kaiserslautern tritt beim direkten Tabellennachbarn Lotte an. Lautern steht auf Rang 12 und hat nur zwei Zähler Vorsprung auf den Gegner. Der FCK ist gut in Form und blieb in den letzten fünf Spielen ungeschlagen. Mit einem Sieg heute würde man die englische Woche mit starken sieben Punkten beenden. Lotte kassierte am vergangenen Wochenende mit dem 1:2 gegen Fortuna Köln die erste Niederlage im Jahr 2019. Unter der Woche folgte ein 1:1 in Jena. Gegen Lautern soll nachgelegt werden, denn der Vorsprung auf die Abstiegsplätze beträgt aktuell nur sechs Zähler.
Osnabrück - Jena
 
Hier sind die Vorzeichen eindeutig: Osnabrück führt die Tabelle an, die Gäste sind Vorletzter. Der VfL musste sich bei Fortuna Köln mit einem 0:0 begnügen. Weil aber Verfolger KSC verlor, wuchs der Vorsprung des Spitzenreiters auf vier Zähler an. Jena konnte die letzten acht Spiele nicht gewinnen, zuletzt gab es ein ernüchterndes 1:1 gegen Lotte. Es trifft die beste Heimmannschaft der Liga auf das auswärtsschwächste Team - ein Punktgewinn für Carl Zeiss wäre also schon fast eine Sensation. Ein Blick auf die Statistik könnte den Gästen aber Mut machen: In sechs Gastspielen an der Bremer Brücke haben sie erst einmal verloren.
Haching - Großaspach
 
Seit der Winterpause läuft nicht mehr viel zusammen bei der SpVgg Unterhaching. Nur drei Treffer erzielt, noch kein Heimsieg, dann auch noch das Derby gegen Sechzig verloren. Und schon hat man zehn Punkte Rückstand auf den Aufstiegsrelegationsplatz. Gegen die SG Sonnenhof Großaspach soll nun endlich der erste Heimdreier in diesem Jahr her. Die abstiegsbedrohten Gäste waren zuletzt gut in Form, mussten sich unter der Woche aber Wehen Wiesbaden mit 2:3 geschlagen geben. Dabei wurde wieder das Hauptproblem deutlich: Die SG schafft es zu selten, eine Führung über die Zeit zu bringen. In 14 Spielen ging Großaspach in Front, nur fünf davon wurden gewonnen.
Wiesbaden - Münster
 
Nach drei Spielen ohne Sieg gelang Wiesbaden gegen Großaspach mal wieder ein Dreier. Um am Relegationsplatz dranzubleiben, muss der Tabellenvierte im Heimspiel gegen Münster nachlegen. Die Gäste stecken nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge im Tabellenmittelfeld fest. Nach dem enttäuschenden 0:1 gegen Rostock muss heute eine Leistungssteigerung her, ansonsten würde der Tabellenelfte weiter nach unten abrutschen. Beide Teams müssen jeweils auf einen Leistungsträger verzichten: Bei den Gäste fällt Kevin Rodrigues Pires mit einer Gelbsperre aus, bei Wehen handelte sich Alf Mintzel im letzten Spiel eine Rote Karte ein.
Würzburg - 1860
 
Nach dem 1:0-Sieg gegen Haching war der Jubel groß bei den Sechzigern, die als Tabellenfünfter im Aufstiegsrennen mitmischen. Heute geht es gleich mit dem nächsten Derby weiter. In Würzburg wollen die Gäste den sechsten Sieg im siebten Spiel einfahren. Die Gastgeber stehen auf Platz 10, haben aber nur zwei Punkte Rückstand auf den Gegner. Das fränkisch-oberbayerische Derby ist damit ein richtungsweisendes Spiel für beide Teams.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in der 3. Liga zur Konferenz des 29. Spieltages.
3. Liga
 
Sp
S
U
N
Tore
Diff
Pkt
  1
Osnabrück
38
22
10
6
56:31
25
76
  2
Karlsruhe
38
20
11
7
64:38
26
71
  3
Wehen
38
22
4
12
71:47
24
70
  4
Halle
38
19
9
10
47:34
13
66
  5
Würzburg
38
16
9
13
56:45
11
57
  6
Rostock
38
14
13
11
47:46
1
55
  7
Zwickau
38
14
10
14
49:47
2
52
  8
Münster
38
15
7
16
48:50
-2
52
  9
K'lautern
38
13
12
13
49:51
-2
51
  10
U'haching
38
11
15
12
53:46
7
48
  11
Uerdingen
38
14
6
18
47:62
-15
48
  12
TSV 1860
38
12
11
15
48:52
-4
47
  13
Meppen
38
13
8
17
48:53
-5
47
  14
CZ Jena
38
11
13
14
48:57
-9
46
  15
Großaspach
38
9
18
11
38:39
-1
45
  16
B'schweig
38
10
15
13
48:54
-6
45
  17
Cottbus
38
12
9
17
51:58
-7
45
  18
Lotte
38
9
13
16
31:46
-15
40
  19
Fort. Köln
38
9
12
17
38:64
-26
39
  20
Aalen
38
6
13
19
45:62
-17
31