News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
Europa League
International
DFB-Pokal
3. Liga
DFB-Team
WM 2018
Frauen-Fußball
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
News
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
News
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2016
Termine 2016
mehr Motorsport
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2015
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
News
Ergebnisse
Kalender
News
Live-Ticker
News
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Golf
News
Volleyball
Hockey
Wintersport
Olympia 2016
Olympia 2014
Olympia 2012
EA SPORTS FIFA 16
Mercedes Benz und der Sport
Laureus Stiftung
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikVereinsnewsTransfersTransfergerüchteVereineSpieler
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjägerUEFA-Fünfjahreswertung
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplanUEFA-Fünfjahreswertung
NewsLive-TickerErgebnisse
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
NewsCoca Cola FanclubErgebnisse EM-Qualifikation 2016Tabelle EM-Qualifikation 2016Spielplan EM-Qualifikation 2016Spielplan WM-Qualifikation 2018
14.09. 20:30 Uhr
AUG - WOB
FC Augsburg
0:0
VfL Wolfsburg
Ende
15.09. 15:30 Uhr
BVB - LEV
Borussia Dortmund
3:0
Bayer Leverkusen
Ende
15.09. 15:30 Uhr
FCB - M05
Bayern München
3:1
FSV Mainz 05
Ende
15.09. 15:30 Uhr
BMG - FCN
Mönchengladbach
2:3
1. FC Nürnberg
Ende
15.09. 15:30 Uhr
STU - DÜS
VfB Stuttgart
0:0
Fortuna Düsseldorf
Ende
15.09. 15:30 Uhr
H96 - BRE
Hannover 96
3:2
Werder Bremen
Ende
15.09. 18:30 Uhr
FÜR - S04
SpVgg Gr. Fürth
0:2
FC Schalke 04
Ende
16.09. 15:30 Uhr
SCF - HOF
SC Freiburg
5:3
1899 Hoffenheim
Ende
16.09. 17:30 Uhr
SGE - HSV
Eintracht Frankfurt
3:2
Hamburger SV
Ende
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 5. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
Sport-Umfrage
Wer wird Deutscher Meister 2016/17?
FC Bayern München
Borussia Dortmund
Borussia Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
Ein anderes Team

VfL Wolfsburg

Benaglio, D.
Der Schweizer Nationalkeeper verlebte einen geruhsamen Abend. Musste nicht einen richtigen Ball halten. Bei Flanken und in der Strafraumbeherrschung sicher.
Rodriguez, R.
Hatte in Petrzela einen bissigen Gegenspieler, der keinen Ball verloren gab. Rodriguez nahm das Duell auf und entschied es letztlich knapp für sich, da dem Tschechen in der Offensive nicht viel einfiel. Verursachte mit einem Zupfer gegen jenen Petrzela einen vermeintlich gefährlichen Freistoß. Offensiv beschränkte er sich auf einen Schuss vom Strafraumeck, der jedoch klar vorbeiging.
Pogatetz, E.
Mit einem schweren Stellungsfehler leitete Pogatetz nach fünf Minuten Bances einzige Torchance ein, in der 37. Minute überlegte er kurz, im eigenen Strafraum mit der Hand zu klären. Danach wurde er sicherer, wobei es ihm die Augsburger Offensiven allerdings auch leicht machten.
Naldo.

Naldo

. : 3
Nach dem verlorenen Duell gegen Oehrl fand Naldo immer besser ins Spiel. Bance sah gegen die Wolfsburger Innenverteidiger jedenfalls nach der 15. Minute keinen Stich mehr. Naldo war selten gefordert, fälschte aber schon in der Anfangsphase Bances Distanzschuss entscheidend ab.
Fagner.

Fagner

. : 3,5
Der kleine Rechtsverteidiger hatte die meisten Ballkontakte des Spiels, wusste aber zu selten damit etwas anzufangen. Hatte gegen Werner defensiv keine Probleme, offensiv fehlte es seinen Flanken aber an Genauigkeit.
Schäfer, M.
Marcel Schäfer rutschte aus dem defensiven Mittelfeld auf die linke Außenbahn, fand dort aber nie wirklich ins Spiel. Viel zu selten versuchte er es mit Flanken, die zudem kaum einmal einen Abnehmer fanden. Wirkte heute auf dieser Position eher verschenkt.
Kahlenberg, T.
Als Sechser stand Kahlenberg doch ziemlich überraschend in der Startelf. Rechtfertigen konnte er seinen Einsatz kaum. Der Däne fiel vor allem durch viele kleine Fouls auf, die Siegchance ließ er in der 72. Minute gegen Amsif aus. Sorgte defensiv im Verbund mit Kjaer zwar für mehr Stabilität als seine Kollegen zuletzt gegen Hannover, war aber im Vergleich mit seinem Landsmann eindeutig der Schwächere.
Diego.

Diego

. : 4,5
Diego sorgte mit seinem harmlosen Versuch aus 15 Metern in der ersten Halbzeit für den einzigen Torschuss der Wolfsburger. Kreativität ging vom Brasilianer allerdings kaum aus. Zwar forderte er viele Bälle, wusste dann aber wenig mit ihnen anzufangen.
Kjaer, S.

Kjaer, S

. : 3,5
Der gelernte Innenverteidiger zeigte im defensiven Mittelfeld eine recht ansprechende Leistung. Der Däne, der einst nie mehr unter Magath spielen wollte, arbeitete und lief viel und entschärfte vor allem im eigenen Strafraum einige gefährliche Flanken der Augsburger. Zum Spielaufbau konnte er jedoch zu wenig beitragen, einige seiner Pässe landeten ohne Not im Seitenaus.
Vieirinha.
Auch der Flügelflitzer zeigte nur einmal seine Torgefahr, als er kurz nach Wiederanpfiff aus der Distanz an Amsif scheiterte. Ansonsten überzeugte der Portugiese weniger durch geniale Einfälle, als durch einige gute Zweikämpfe auf der rechten Außenbahn.
Olic, I.

Olic, I

. : 4,5
Als Mittelstürmer fand Olic nie ins Spiel und bekam im gegnerischen Strafraum kaum einmal einen Ball. Erst mit der Einwechslung von Dost und dem Wechsel auf die rechte Außenbahn wurde er ein wenig auffälliger. Durch seine Flanke aus dem Halbfeld auf jenen Dost leitete er Kahlenbergs Großchance mit ein.
Dost, B.

Dost, B

. : 3,5
Der angeschlagene Niederländer kam nach 64 Minuten in die Partie und machte allein durch seine Präsenz das Angriffsspiel der Wolfsburger strukturierter. In der 72. Minute agierte er allerdings zu uneigennützig, als er mit dem Kopf selbst abschließen konnte und stattdessen Kahlenberg mit ins Spiel nahm.
zu "Einzelkritik VfL Wolfsburg Bundesliga Fußball, 3. Spieltag Saison ..."
12 Kommentare
Letzter Kommentar:
Ronny - Man of the capital letters schrieb am 15.09.2012 14:08
SINNBEFREITER TEXT ODER VERSTECKTE KRITIK?

@ Elias

Auch wenn sich wohl eine Vielzahl der User denkt: "Warum antwortet der Typ jetzt auch noch?" - so möchte ich dir dennoch mal ein Feedback für deine kleine Geschichte geben. Ich fand den Text richtig gut geschrieben und der Versuch - Kritik am Bewertungssystem von Sportal (indirekt verknüpft mit Comunio) im Vergleich zum Kicker zu üben indem du alle eingesetzten Spieler der Bundesliga in eine Schule packst und den Lehrer als Notengeber (Hr. Kicker) einspringen lässt - ist dir sogar fast gelungen!

Warum nur fast? Im Abschnitt mit Huntelaar scheinst du ja Kritik an Sportal üben zu wollen, welche deiner Meinung nach sehr auf Tore fixiert sind (29 Tore bedeuteten die Torjägerkanone und den Bestwert in seiner "Arbeitsgruppe" --> Arbeitsgruppen = Tor, Abwehr, Mittelfeld und Sturm) und dementsprechend oftmals zu einer überzogen guten Notengebung neigen - somit die Gesamtleistung (Laufleistung, Defensivarbeit bzw. überhaupt Präsenz im Spiel) in den Hintergrund drücken. Diese Gesamtleistung (bei dir Bewertungseinheiten mit Maximalwert 10) siehst du beim Kicker mehr berücksichtigt, weswegen Huntelaar von seinen max. 10 BE nur durchschnittlich 2,12 BE einfährt (Tests = Spieltage / 32 ST. für Huntelaar). Rechnet man aber die Noten beim Kicker und erzielte Tore in Punkte um, dann hätte Huntelaar nach Comunio-Maßstäben 211 Punkte erhalten (im Vergleich zu Sportal mit Comunio-Maßstäben --> 217 Punkte). Sprich, eine minimale Abweichung zwischen beiden Portalen! Auch wenn ich den Ansatz der Kritik nachvollziehen kann und mir wünschen würde, dass auch andere Attribute (z. B. Defensivarbeit) bei Stürmern von Sportal mehr gewürdigt werden sollten. So entscheiden letztendlich Tore immer noch über Sieg oder Niederlage! Das man auch Abseits der erzielten Treffer die Leistung eines Stürmers zu würdigen weiß - sieht man gut an Robert Lewandowski, welcher immer wieder Anerkennung für sein "Festmachen" von Bällen, der Arbeit mit dem Rücken zum Tor und dem Ablegen von Bällen auf nachrückende Mitspieler, erntet. Vielmehr sollte man die Unterschiede in der Notengebung zwischen "kleinen" und "großen" Teams bzw. "namenlosen" und "namenhaften" Spielern berücksichtigen. Hier kommen mir die "Nonames" der Liga - trotz oftmals identischer Leistungsnachweise - viel zu schlecht weg!

Diese Diskrepanz scheinst du ja mit dem Augsburger Abwehrspieler (unterer Schulzweig = Bundesligaaufsteiger) thematisieren zu wollen. Auch wenn ich den Ansatz mit Schmelzer (Dortmund = 2x Meister und Pokalsieger) nicht sonderlich gelungen finde! Schmelzer gehörte im Dortmunder Kollektiv nun einmal nicht zu den absoluten Leistungsträgern und blieb oftmals blass. Auch ich sehe Ihn als einen eher durchschnittlichen Außenverteidiger, welcher enorm von der Dortmunder Kollektivarbeit (in erster Linie die geschlossene Defensivarbeit) und speziell Großkreutz - profitiert! Was passiert wenn er aus dieser Symbiose (Schmelzer und Großkreutz in "Abwehrtandem" auf der linken Seite) entfernt wird und auf sich allein gestellt ist, durfte man in der DFB-Elf bewundern. Im Vergleich zu Piszczek ging er sogar vollständig unter!!!

Das 49 mal Hände heben ist zwar ein schöner Hinweis auf die 49 Gegentore von Augsburg in der letzten Spielzeit, ist aber meiner Meinung nach nicht zielführend um evtl. eine bessere Leistungsbescheinigung für Schmelzer (den Dortmunder Abwehrverbund) zu rechtfertigen, da Augsburg zum einen qualitative Nachteile (Spielermaterial) hat / hatte und eine andere Spielanlage verfolgte (System, Defensiv- und Offensivverhalten), was auf die Gegentorbilanz Einfluss nehmen kann und dennoch nicht zwanghaft für eine durchgängig schlechte Abwehrarbeit stehen muss (Freiburg hatte vor Streich viele Gegentore hinnehmen müssen und gehörte nach einer Systemumstellung und einer Änderung des gesamtmannschaftlichen Konzepts unter diesem Trainer - zu den defensivstärksten Rückrunden-Teams). Mir wird hier die Arbeit - überhaupt die Leistung, auch in guten Spielen - der qualitativ schlechteren Mannschaft oftmals viel zu selten gewürdigt und in der Summe zu schlecht benotet!

Dein Einwurf mit der Tasche und dem Türaufhalten (Lehrers Lieblingen) finde ich allerdings äußerst gelungen! Wenn mich nicht alles täuscht, dann soll dies ein versteckter Hieb in Richtung Sportal sein, welcher den Hang von Sportal zu "Sportallieblingen" - aufdecken soll. Hier ist aber nicht nur Reus zu nennen, sondern auch Hummels, Götze, Ribéry, Robben - denen man oft eher Fehler (Fehlschüsse, verpatzte Dribblings und Abwehr- bzw. Stellungsfehler verzeiht) - als Spielern, schwächerer Teams! Mit denen man wegen solcher Sachen oft hart ins Gericht geht und die trotz zum Teil deutlich weniger Talent erheblich mehr leisten müssen als talentiertere Spieler, welchen oft pure Dynamik (Dribblings / sonstige Skills) zu einer besseren Note verhelfen (Ribéry, Götze, Robben etc. dribbeln sich in manchen Spielen wiederholt fest, werden aber - zumindest dem Gefühl nach - für reine Ästhetik (schöne Technik) besser bewertet).

Kritik an Sportal ist sicher nicht immer unbegründet, aber die Unterschiede zu anderen Portalen fallen bei weitem nicht so hoch aus, wie es auf den ersten Blick scheinen mag! Obwohl bestimmte Überbewertungen schon augenfällig sind, welche nicht immer mit der Leistung auf dem Platz einher gehen!

Ich stimme nicht in allen Punkten mit dir überein, dennoch fand ich deinen etwas anderen Vortrag von Kritik - lesenswert. Viel Erfolg für eine hohe "Hausnummer" am Montag!!!