Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Radsport
Wintersport
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
Europa-QualiSüdamerika-QualiNordamerika-QualiAfrika-QualiAsien-QualiOzeanien-QualiEuropa-QualiSüdamerika-QualiNordamerika-QualiAfrika-QualiAsien-QualiOzeanien-Quali
Live-TickerErgebnisse
15.03. 20:30 Uhr
WOB - DÜS
VfL Wolfsburg
1:1
Fortuna Düsseldorf
Ende
16.03. 15:30 Uhr
BVB - SCF
Borussia Dortmund
5:1
SC Freiburg
Ende
16.03. 15:30 Uhr
BRE - FÜR
Werder Bremen
2:2
SpVgg Gr. Fürth
Ende
16.03. 15:30 Uhr
FCN - S04
1. FC Nürnberg
3:0
FC Schalke 04
Ende
16.03. 15:30 Uhr
HOF - M05
1899 Hoffenheim
0:0
FSV Mainz 05
Ende
16.03. 15:30 Uhr
HSV - AUG
Hamburger SV
0:1
FC Augsburg
Ende
16.03. 18:30 Uhr
LEV - FCB
Bayer Leverkusen
1:2
Bayern München
Ende
17.03. 15:30 Uhr
SGE - STU
Eintracht Frankfurt
1:2
VfB Stuttgart
Ende
17.03. 17:30 Uhr
BMG - H96
Mönchengladbach
1:0
Hannover 96
Ende
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 34. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick

VfB Stuttgart

Ulreich, S.

Ulreich, S

. : 3,5
Der VfB-Keeper zeigte eine fast fehlerfreie Vorstellung, ohne aber sich groß auszeichnen zu können. Am Gegentor traf ihn keine Schuld, kurz vor Schluss hatte er etwas Glück, dass der Schiri bei seinem Zweikampf mit Lakic nicht auf Elfmeter entschied.
Molinaro, C.
Er war noch das schwächste Glied der Stuttgarter Viererkette. Beim Gegentor ließ er Aigner ziehen und er leistete sich zudem recht viele Fehlpässe.
Niedermeier, G.
Niedermeier war heute der mit Abstand beste Spieler. Hinten ließ er den Gegner durch seine Zweikampfstärke schier verzweifeln und vorne besorgte er durch seinen wuchtigen Kopfball das spielentscheidende 2:1.
Tasci, S.
Auch Tasci war in der Innenverteidigung nur selten zu überwinden. Zusammen mit Niedermeier ließ er im eigenen 16er nur sehr wenige Torchancen des Gegners zu.
Sakai, G.

Sakai, G

. : 3,5
Er hatte zwar die meisten Ballkontakte auf Stuttgarter Seite, aber trat im Spiel nach vorne nur selten groß in Erscheinung. Mit Oczipka hatte er anfangs ein paar Probleme, später stand er dann aber sicherer.
Traoré, I.
In der ersten Hälfte sorgte er mehrmals für Entlastung über die linke Außenbahn. Nach der Pause hatte sich der Gegner wohl besser auf ihn eingestellt und seinen Aktionen fehlte dann häufig der Schwung.
Boka, A.

Boka, A

. : 3,5
Er fiel im Stuttgarter Mittelfeld weder groß auf noch ab, doch kurz nach der Pause trat er entscheidend in Erscheinung, als er gegen Schwegler den Elfmeter herausholte.
Kvist, W.
Nach der starken letzten Saison läuft es in dieser Serie für den Dänen nicht gerade rund. In der Offensive agierte er auch in dieser Partie eher harmlos und in seinen Zweikämpfen hatte er häufig das Nachsehen.
Gentner, C.

Gentner, C

. : 3,5
Nach anfänglichen Problemen stellte Gentner ein belebendes Moment für das Angriffsspiel der Gäste dar. Er war stets anspielbereit und versuchte immer wieder, seine Mitspieler in Szene zu setzen.
Okazaki, S.
Okazaki war heute fast ein Totalausfall. Er trug nur wenig zum Spielaufbau bei und leistete besonders in Hälfte eins Oczipka und Inui nur wenig Gegenwehr. Er durfte dann auch als erster Spieler seinen Platz räumen. Maxim, der ihn ersetzte, zeigte da deutlich mehr Einsatz.
Ibisevic, V.
Die Sturmspitze litt sichtlich unter der Schwäche der VfB-Offensive in der ersten Hälfte. Er bekam nur selten verwertbare Bälle. Sein Highlight hatte er kurz nach dem Seitenwechsel, als er den Elfmeter sicher verwandelte.
Maxim, A.
Der Rumäne kam für Okazaki ins Spiel und stellte sofort eine Belebung des Stuttgarter Angriffsspiels dar. Bei Niedermeiers Kopfballtor leistete er per Ecke die Vorarbeit.
zu "Einzelkritik VfB Stuttgart Bundesliga Fußball, 26. Spieltag ..."
6 Kommentare
Letzter Kommentar:
Gomez/Ibisevic schrieb am 18.03.2013 09:11
Vergleicht doch mal Gomez und Ibisevic!!

Gomez:
Starkes Finish bei seinem Tor, auch wenn Gomez bis dahin kaum in Erscheinung getreten war. Nach der Pause eher dadurch wertvoll, dass er gut gegen den Ball arbeitete, als dass er gefährlich wurde, was vor allem an fehlender Dominanz seiner Mannschaft lag

Ibisevic:
Die Sturmspitze litt sichtlich unter der Schwäche der VfB-Offensive in der ersten Hälfte. Er bekam nur selten verwertbare Bälle. Sein Highlight hatte er kurz nach dem Seitenwechsel, als er den Elfmeter sicher verwandelte.

Eine ganze Note halte ich da für übertrieben!!!