News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
Europa League
International
DFB-Pokal
3. Liga
DFB-Team
WM 2018
Frauen-Fußball
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
News
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
News
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2016
Termine 2016
mehr Motorsport
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2017
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
News
Ergebnisse
Kalender
News
Live-Ticker
News
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Golf
News
Volleyball
Hockey
Wintersport
Olympia 2016
Olympia 2014
Olympia 2012
EA SPORTS FIFA 16
Mercedes Benz und der Sport
Laureus Stiftung
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikVereinsnewsTransfersTransfergerüchteVereineSpieler
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjägerUEFA-Fünfjahreswertung
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplanUEFA-Fünfjahreswertung
NewsLive-TickerErgebnisse
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
NewsCoca Cola FanclubErgebnisse EM-Qualifikation 2016Tabelle EM-Qualifikation 2016Spielplan EM-Qualifikation 2016Spielplan WM-Qualifikation 2018
02.11. 20:30 Uhr
SGE - FÜR
Eintracht Frankfurt
1:1
SpVgg Gr. Fürth
Ende
03.11. 15:30 Uhr
BVB - STU
Borussia Dortmund
0:0
VfB Stuttgart
Ende
03.11. 15:30 Uhr
BMG - SCF
Mönchengladbach
1:1
SC Freiburg
Ende
03.11. 15:30 Uhr
H96 - AUG
Hannover 96
2:0
FC Augsburg
Ende
03.11. 15:30 Uhr
FCN - WOB
1. FC Nürnberg
1:0
VfL Wolfsburg
Ende
03.11. 15:30 Uhr
HOF - S04
1899 Hoffenheim
3:2
FC Schalke 04
Ende
03.11. 18:30 Uhr
HSV - FCB
Hamburger SV
0:3
Bayern München
Ende
04.11. 15:30 Uhr
LEV - DÜS
Bayer Leverkusen
3:2
Fortuna Düsseldorf
Ende
04.11. 17:30 Uhr
BRE - M05
Werder Bremen
2:1
FSV Mainz 05
Ende
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 6. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
Sport-Umfrage
Wer wird Deutscher Meister 2016/17?
FC Bayern München
Borussia Dortmund
Borussia Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
Ein anderes Team

VfB Stuttgart

Ulreich, S.

Ulreich, S

. : 1,5
Riesenparade bei der Hummels-Chance (29.), ebenso gut seine Fußabwehr gegen Schieber (60.). Schon in der ersten Halbzeit aufmerksam beim Gündogan-Schuss aus gut 20 Metern (5.). Ulreich musste zwar nur in diesen drei Szenen sein ganzes Können zeigen, aber das zeigte er mit Bravour. Dazu kam eine sichere Strafraumbeherrschung bei hohen Bällen. Starker Garant für das "zu null" beim Deutschen Meister.
Boka, A.

Boka, A

. : 3,5
Als sein Keeper Ulreich nach dem Abpraller nach Lattenschuss von Hummels bereits geschlagen war, klärte Boka den Kopfball von Hummels auf der Linie. Das allerdings war im gesamten Spiel die auffälligste Szene des Linksverteidigers, der hinten nicht immer Souveränität ausstrahlte, wenn Piszczek, Gündogan oder Reus bei ihm auftauchten. Nach Ballgewinnen zudem mit häufig zu schnell gespielten langen Bällen auf Ibisevic, die der nicht kontrollieren konnte.
Niedermeier, G.
Die Innenverteidigung Niedermeier/Boka war an diesem Nachmittag ein unüberwindbares Hindernis für den BVB. Zwar hatte Niedermeier in einigen Situationen auch Glück, dass Dortmund es mit dem Passspiel am und in den Strafraum übertrieb, aber Stellungsspiel und Zweikampfverhalten stimmten bei ihm. Einzig bei der Doppelchance von Hummels (29.) wirkte Stuttgarts Nummer 6 desorientiert.
Tasci, S.
Wie Niedermeier lieferte auch Tasci eine grundsolide Leistung im Abwehrzentrum ab. Drei auffällige Wackler: In der 88. Minute war er nicht eng genug dran an Lewandowski, der die Latte traf, in der 78. Minute schlug er im eigenen Strafraum am Ball vorbei - Glück für ihn, dass Lewandowski und Perisic das nicht nutzen konnten. Den positiven Gesamteindruck, den Tasci hinterließ, konnten diese Aktionen aber nicht schmälern.
Sakai, G.

Sakai, G

. : 3,5
Gegen den Deutschen Meister in dessen Stadion 0:0 spielen - da stimmt es ganz sicher in der Abwehr des Gegners. Auch Sakai hatte seinen Anteil daran, dass der BVB nicht wie schon so oft über die Flügel zum Erfolg kam. Hatte Schmelzer und vor allem Großkreutz gut im Griff, allerdings benötigte er in der ersten Halbzeit doch recht lange, bis er richtig sicher drin war in der Partie.
Traoré, I.
Die VfB-Offensive zeigte sich in Dortmund von ihrer harmlosen Seite - bis auf eine Ausnahme: Ibrahima Traore zeigte gute, schnelle Läufe auf der linken Seite, mit denen er BVB-Verteidiger Piszczek ordentlich beschäftigte. Bereitete gut vor für Ibisevic (48.) Auch für Weidenfeller wurde es fast ausschließlich gefährlich, wenn Traore abschloss: In der 73. Minute war der Winkel zu spitz, kurz vor der Pause parierte der BVB-Keeper gut.
Holzhauser, R.
Spielerisch fiel Holzhauser im Mittelfeld kaum auf: Offensiv zeigte er wenig Initiative, defensiv war sein Einsatz okay. Diskussionswürdig ist sicherlich sein Einsatz im Duell mit Kehl in der Luft: Dabei rammte der Stuttgarter dem BVB-Kapitän seinen Ellbogen voll ins Gesicht. Dass er für diese Unsportlichkeit nur Gelb sah, war sein Glück.
Kvist, W.
Neben den Innenverteidigern Tasci und Niedermeier sowie Traore im offensiven Mittelfeld verdiente sich auch William Kvist bei den Stuttgartern noch eine gute Note. War sehr präsent in den Zweikämpfen, auch im Strafraum zur Stelle, wenn er dort gefordert war, und brachte immer wieder die nötige Ruhe ins VfB-Spiel. Götze, Reus und Co schmeckte die Spielweise von Kvist gar nicht. Gute Vorarbeit für Harnik (33.). Abzug: Sein Tritt auf den Fuß von Lewandowski wurde mit Gelb bestraft (21.).
Gentner, C.
Begann gut: In der zweiten Minute gab er den ersten Torschuss der Gäste ab, Weidenfeller war aber auf dem Posten. In der siebten Minute dann zu eigensinnig, als er selbst den Abschluss suchte anstatt den frei stehenden Ibisevic zu bedienen. Im weiteren Spielverlauf sorgte Gentner vorne dann für keinerlei Gefahr mehr, half aber in der letzten halben Stunde der Partie wirkungsvoll mit, im Mittelfeld defensiv die Räume für den BVB eng zu machen.
Harnik, M.
Bereitete mit seinem Kopfball im Mittelfeld die Großchance von Ibisevic (73.) vor, hatte bis dahin aber keine Akzente setzen können im VfB-Spiel auf dem rechten Flügel. Auch ihm muss man zugute halten, dass er in der zweiten Halbzeit fast ausschließlich Defensivarbeit verrichten musste, aber vor der Pause war er am und im gegnerischen Strafraum nicht richtig bei der Sache - sein Ausrutscher beim Schuss in der 33. Minute war dafür bester Beleg.
Ibisevic, V.
Hatte in der 73. Minute die größte Chance für Stuttgart, als er von einem Hummels-Fehler profitierte, aber frei vor dem Tor dann aus kürzester Distanz an Weidenfeller im BVB-Tor scheiterte. Bei der Großchance von Hummels nach einer Reus-Ecke war er sich mit Niedermeier nicht einig, wer den Dortmunder bewachen sollte. Schon mit Gelb verwarnt, schlug er dann Schmelzer kurz vor dem Spielende noch mit dem Arm in den Bauch - Glück, dass er dafür nicht die Ampelkarte sah.
Kuzmanovic, Z.
Kam in der 70. Minute für Holzhauser ins Spiel, versah seine Defensivaufgaben zur Zufriedenheit von Trainer Labbadia, konnte sich in der Offensive dagegen nicht mehr auszeichnen.
zu "Einzelkritik VfB Stuttgart Bundesliga Fußball, 10. Spieltag ..."
10 Kommentare
Letzter Kommentar:
Ibo schrieb am 05.11.2012 13:16
Ibisevic zu schlecht bewertet!!!
Beim Kicker hat er eine 3 bekommen.