News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
Europa League
International
DFB-Pokal
3. Liga
DFB-Team
WM 2018
Frauen-Fußball
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
News
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
News
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2016
Termine 2016
mehr Motorsport
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2017
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
News
Ergebnisse
Kalender
News
Live-Ticker
News
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Golf
News
Volleyball
Hockey
Wintersport
Olympia 2016
Olympia 2014
Olympia 2012
EA SPORTS FIFA 16
Mercedes Benz und der Sport
Laureus Stiftung
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikVereinsnewsTransfersTransfergerüchteVereineSpieler
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjägerUEFA-Fünfjahreswertung
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplanUEFA-Fünfjahreswertung
NewsLive-TickerErgebnisse
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
NewsCoca Cola FanclubErgebnisse EM-Qualifikation 2016Tabelle EM-Qualifikation 2016Spielplan EM-Qualifikation 2016Spielplan WM-Qualifikation 2018
26.04. 20:30 Uhr
FÜR - H96
SpVgg Gr. Fürth
2:3
Hannover 96
Ende
27.04. 15:30 Uhr
FCB - SCF
Bayern München
1:0
SC Freiburg
Ende
27.04. 15:30 Uhr
LEV - BRE
Bayer Leverkusen
1:0
Werder Bremen
Ende
27.04. 15:30 Uhr
WOB - BMG
VfL Wolfsburg
3:1
Mönchengladbach
Ende
27.04. 15:30 Uhr
HOF - FCN
1899 Hoffenheim
2:1
1. FC Nürnberg
Ende
27.04. 15:30 Uhr
AUG - STU
FC Augsburg
3:0
VfB Stuttgart
Ende
27.04. 18:30 Uhr
DÜS - BVB
Fortuna Düsseldorf
1:2
Borussia Dortmund
Ende
28.04. 15:30 Uhr
M05 - SGE
FSV Mainz 05
0:0
Eintracht Frankfurt
Ende
28.04. 17:30 Uhr
S04 - HSV
FC Schalke 04
4:1
Hamburger SV
Ende
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 13. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
Sport-Umfrage
Wer wird Deutscher Meister 2016/17?
FC Bayern München
Borussia Dortmund
Borussia Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
Ein anderes Team

Hamburger SV

Adler, R.
Hamburgs Schlussmann konnte einem Leid tun. Hinter einer vogelwilden Abwehrreihe verhinderte René Adler mit zahlreichen Paraden eine deutlich höhere Niederlage. Vor allem gegen Huntelaar in der 36. Minute, gegen Jones kurz vor der Halbzeit und gegen Draxler in der 67. Minute reagierte Adler klasse. Vor dem 4:1 etwas unglücklich, als er Draxlers scharfe Flanke nicht aus dem Strafraum fausten konnte. Handelte sich verärgert nach einem Foul von Bastos die fünfte Gelbe Karte ein und fehlt damit gegen Wolfsburg.
Jansen, M.

Jansen, M

. : 3,5
Mit seinem ersten Kopfballtor der Bundesligageschichte brachte Jansen den HSV früh in Führung, als er sich locker gegen Neustädter durchsetzte. Und auch wenn in der Folge über seine Seite ebenfalls zu viele Flanken in die Mitte kamen, war die linke Seite der Hamburger dann doch die stabilere. Fehlenden Einsatz konnte man dem Linksverteidiger zumindest nicht vorwerfen.
Westermann, H.
Ein schwierig zu bewertender Auftritt Heiko Westermanns, der auf der einen Seite viele sehr positive Aktionen hatte, wie zum Beispiel seine Kopfballvorlage auf Jansen vor dem 0:1 oder seine großartige Rettungsaktion auf der Linie gegen Huntelaar kurz nach dem 4:1. Andererseits gelang es ihm jedoch nicht, als Abwehrchef für die nötige Ruhe im Verbund zu sorgen, so dass sich auch Westermann trotz guter Zweikampfwerte nicht für eine noch bessere Note anbot.
Mancienne, M.
Ein schlimmer Auftritt Manciennes, der als Innenverteidiger sämtliche Zweikampfqualitäten vermissen ließ und auch im Stellungsspiel taktisch heute nicht bundesligareif. Verlor gegen Huntelaar fast alle Zweikämpfe. Insbesondere vor dem 2:1, als er Draxler im Verbund mit Sala nicht halten konnte und vor dem 4:1, als er gedanklich abschaltete und meilenweit von Huntelaar entfernt stand, nicht auf der Höhe. Konnte sich so nicht für weitere Einsätze empfehlen.
Sala, J.

Sala, J

. : 5,5
Als Rechtsverteidiger konnte Jacopo Sala überhaupt nicht überzeugen. Der Italiener wirkte hilflos überfordert und ließ viel zu viele Flanken über seine Seite zu. Vor allem Draxler bekam Sala nicht in den Griff. Beim 2:1 ganz schwach, als er zunächst gegen Draxler falsch stand und diesen dann auch noch im Verbund mit Mancienne entkommen ließ. In der 32. Minute hatte er Glück, dass Raffael seinen erneuten Stellungsfehler nicht nutzte. In der zweiten Halbzeit wurde es nicht besser. Fast alle Angriffe liefen über die rechte Hamburger Seite. Skjelbred war ihm keine echte Hilfe.
Jiracek, P.

Jiracek, P

. : 4,5
Jiracek begann wuselig auf der linken Seite und holte so den Eckball heraus, der zum frühen 0:1 führte. Lief viel und scheute keine Zweikämpfe, auch wenn im weiteren Spielverlauf kaum noch Produktives dabei heraussprang. Schwach war sein Zweikampfverhalten vor dem 3:1, als er sich von Raffael abschütteln ließ wie ein Lehrling.
Aogo, D.

Aogo, D

. : 4,5
Aogos Spiel war nicht so auffällig fehlerhaft wie das seines Nebenmannes Arslan, doch zu einer Stabilisierung der HSV-Defensive konnte auch der ehemalige Freiburger nichts beitragen. Sein Bemühen war unverkennbar, der Ertrag aus diesem jedoch zumeist erfolglos.
van der Vaart, R.
Insgesamt sicherlich kein überzeugender Auftritt des HSV-Kapitäns, dem man aber zugute halten muss, dass er dann doch der einzige Hamburger war, der zumindest ansatzweise für Überraschungen in der Schalker Hintermannschaft sorgte. Sein Eckball auf Westermann leitete das 0:1 ein, zweimal bediente er zudem Son. Defensiv nahm der Niederländer aber kaum am Spiel teil, sein schlampiger Pass auf Skjelbred sorgte vor dem 1:1 zudem für den Ballverlust.
Arslan, T.
Im defensiven Mittelfeld wirkte Tolgay Arslan überfordert. Der ehemalige Dortmunder verlor viel zu viele Zweikämpfe und wirkte körperlich und psychisch in einigen Situationen zu labil. Insgesamt mit einer zu hohen Fehlerquote.
Skjelbred, P.
Skjelbred konnte sich offensiv nicht einmal in Szene setzen und zeigte zudem abenteuerliche Defensivpatzer. Trotz des schlampigen Van der Vaart-Zuspiels vor dem 1:1 hätte er den Ball sicherlich noch anders verarbeiten können. Schaltete er sich hinten mit ein, wurde er vom jeweiligen Gegenspieler nahezu regelmäßig überlaufen und ausgespielt. Vor dem 3:1 schaffte er es im Verbund mit Jiracek nicht, Raffael zu stoppen. In dieser Form sicherlich keine ernsthafte Alternative für Thorsten Fink.
Son, H.

Son, H

. : 5
Ein unglücklicher Auftritt des jungen Angreifers, der zwar nur selten verwertbare Bälle bekam, mit den wenigen guten Zuspielen dann aber einfach nichts anzufangen wusste. Sinnbildlich dafür war sicherlich seine Aktion in der 52. Minute, als er das Leder nach außen legen wollte, obwohl dort niemand war. Gegen Höwedes und Matip nahezu chancenlos.
Rudnevs, A.
Kam nach 63 Minuten für Skjelbred und sollte für neue offensive Impulse sorgen. Dies gelang Rudnevs überhaupt nicht. Seine einzige nennenswerte Szene hatte er nach einem Zuspiel von Son in der Schlussminute, als er rechts neben das Tor schoss. Ansonsten nahezu unsichtbar.
Rincon, T.
Durfte in den letzten 21 Minuten ran und fiel in dieser Zeit nicht besonders auf. Ihm unterliefen zwar keine größeren Patzer, aber zu einer größeren Solidität der HSV-Defensive trug sein Einsatz auch nicht unbedingt bei, auch wenn während seines Mitwirkens kein Gegentor mehr fiel.
zu "Einzelkritik Hamburger SV Bundesliga Fußball, 31. Spieltag Saison ..."
1 Kommentare
Letzter Kommentar:
HSV schrieb am 29.04.2013 21:41
Meiner Meinung nach sind die Noten beim HSV so ziemlich daneben. Einige Spieler wurden zu gut bewertet, wie z.B. Jansen der einen großen Anteil an den ersten beiden Gegentoren hatte. Aber es wurden auch manche Spieler zu schlecht bewertet, für mich hat Skjelbred keine 5,5 verdient, auch Sala nicht.