Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2019
Termine 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
30.03. 15:30 Uhr
S04 - HOF
FC Schalke 04
3:0
1899 Hoffenheim
Ende
30.03. 15:30 Uhr
STU - BVB
VfB Stuttgart
1:2
Borussia Dortmund
Ende
30.03. 15:30 Uhr
SCF - BMG
SC Freiburg
2:0
Mönchengladbach
Ende
30.03. 15:30 Uhr
M05 - BRE
FSV Mainz 05
1:1
Werder Bremen
Ende
30.03. 15:30 Uhr
AUG - H96
FC Augsburg
0:2
Hannover 96
Ende
30.03. 15:30 Uhr
DÜS - LEV
Fortuna DĂŒsseldorf
1:4
Bayer Leverkusen
Ende
30.03. 18:30 Uhr
FCB - HSV
Bayern MĂŒnchen
9:2
Hamburger SV
Ende
31.03. 15:30 Uhr
WOB - FCN
VfL Wolfsburg
2:2
1. FC NĂŒrnberg
Ende
31.03. 17:30 Uhr
FÜR - SGE
SpVgg Gr. FĂŒrth
2:3
Eintracht Frankfurt
Ende
News
Vorschau
%LINKSPIELBERICHT%Spielbericht%LINKSPIELBERICHTEND%
%LINKEINZELKRITIK%Einzelkritik%LINKEINZELKRITIKEND%
Stimmen zum Spiel
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 26. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick

FC Schalke 04

Hildebrand, T.
Der Schalker Keeper bewahrte sein Team in der ersten Halbzeit vor dem RĂŒckstand, als er gegen Joselu den Winkel gut verkĂŒrzte. Ansonsten ein eher beschĂ€ftigungsloser Nachmittag fĂŒr Hildebrand, bei insgesamt nur fĂŒnf Hoffenheimer TorschĂŒssen. Seine eine Unsicherheit im zweiten Durchgang, als er einen hohen Ball nicht festhalten konnte und Weis ĂŒber das Tor schoss, blieb ohne Folgen. Da stand es aber auch schon 3:0, wĂ€re demnach nicht entscheidend gewesen.
Uchida, A.

Uchida, A

. : 3,5
Der Rechtsverteidiger begann stark. Zusammen mit Farfan war er in der ersten Halbzeit dafĂŒr verantwortlich, dass es ĂŒberhaupt mal gefĂ€hrlich vor dem Tor von Gomes wurde. Allerdings machte er spĂ€ter dann zu wenig aus seinen Freiheiten. HĂ€tte sich noch konsequenter in die Offensive einschalten können.
Höwedes, B.
Der Einsatz des Innenverteidigers stand lange Zeit auf der Kippe, wegen einer MuskelverhĂ€rtung konnte er nach seiner Abreise von der Nationalmannschaft erst spĂ€t in den Trainingsbetrieb einsteigen. Hielt sich vielleicht auch deshalb etwas zurĂŒck, Höwedes hatte in der Spieleröffnung schon stĂ€rkere Spiele. Bei der Großchance von Joselu wollte der KapitĂ€n auf Abseits spielen, was ihm misslang. Mit einem Kopfball wĂ€re ihm fast noch das 4:0 gelungen.
Matip, J.

Matip, J

. : 3,5
Defensiv wenig gefordert, schaltete sich Matip immer mal wieder in das Aufbauspiel ein. Dabei nahm er zu selten den Kopf hoch, der Innenverteidiger muss lernen, sich schneller vom Ball zu trennen. Mit seiner ZweikampfstĂ€rke aber ein Garant dafĂŒr, dass es selten gefĂ€hrlich vorm eigenen Tor wurde.
Kolasinac, S.
Der Aufsteiger der letzten Woche durfte nach der RĂŒckkehr von NeustĂ€dter das defensive Mittelfeld wieder verlassen und begann fĂŒr Fuchs auf der linken Abwehrseite. Dort machte er seine Sache gegen Johnson gut, der Hoffenheimer fand ĂŒberhaupt nicht statt. Offensiv agierte Kolasinac auf der schwĂ€cheren linken Schalker Seite zurĂŒckhaltend, beim 2:0 hatte er dann aber doch seinen großen Auftritt. Beherzter Antritt, gutes Zuspiel auf Raffael - die endgĂŒltige Entscheidung gehörte auch dem Youngster.
Farfan, J.
Bester Schalker Feldspieler aus der Startelf. Farfan kam nach der WM-Qualifikation mit Peru wieder erst spĂ€t in Gelsenkirchen an, ein Jetlag oder MĂŒdigkeit waren jedoch nicht festzustellen. Hatte im ersten Durchgang zweimal die FĂŒhrung auf dem Fuß, zunĂ€chst schoss er frei ĂŒber das Tor (9.), um dann Uchidas Flanke zu verpassen (11.). Beim 1:0 durch Höger behielt er in der 5:3-Kontersituation die Übersicht und legte das Tor gut auf. Zwischenzeitlich tauchte Farfan aber wie alle Schalker OffensivkrĂ€fte ab.
Höger, M.
Mit seinem Tor zum 1:0 avancierte Marco Höger in gewisser Weise zum Matchwinner. Denn die beiden anderen Tore wĂ€ren so nicht gefallen, wenn in Hoffenheims Abwehr nach dem RĂŒckstand nicht die Panik ausgebrochen wĂ€re. Höger leitete das Tor zudem selbst ein. Ansonsten verpasste es Höger aber wie sein Nebenmann NeustĂ€dter, Struktur ins Schalker Spiel zu bringen. Als defensiver Mittelfeldspieler gewann er zudem nur knapp 40 Prozent seiner ZweikĂ€mpfe.
Draxler, J.

Draxler, J

. : 4,5
Nach seiner GehirnerschĂŒtterung aus dem LĂ€nderspiel in Astana konnte Draxler doch auflaufen, allerdings fand er nie ins Spiel. Zu Beginn verlagerte Schalke das Spiel nur auf die Außen, als sich Draxler dann die BĂ€lle holte, fehlten dem Spielmacher die Ideen. Er verschleppte auch immer wieder das Tempo, seine PĂ€sse kamen teilweise zu ungenau.
NeustÀdter, R.
Der dritte zentrale Spieler der Knappen schaffte es ebenfalls nicht, Ordnung und Struktur in die Aktionen der Gastgeber zu bringen. Nach seiner schöpferischen Pause in NĂŒrnberg wirkte NeustĂ€dter im Gegensatz zu den schwachen Wochen davor zwar leicht verbessert, aber von seiner Hinrunden-Form ist er immer noch weit entfernt. Das Schalker Umschaltspiel wirkt alles andere als modern, da sollte NeustĂ€dter eigentlich den Takt vorgeben.
Bastos, M.
Der Winter-Neuzugang begann auf Schalke stark, erzielte in den ersten beiden Spielen drei Treffer. Diese Form konnte Michel Bastos nicht konservieren, gegen Hoffenheim wirkte er wie ein Fremdkörper im Schalker Spiel. Die einzig richtig gute Szene war die Vorlage zu Farfans Großchance in der ersten Halbzeit. Keller nahm Bastos nach 63 Minuten zu Recht vom Platz.
Marica, C.

Marica, C

. : 4,5
Nach den letzten Wochen weiß Schalke-Manager Horst Heldt, dass er fĂŒr die kommende Saison im Sturm nachlegen muss. Nach Huntelaars Verletzung durfte sich erst Pukki gegen Galatasaray beweisen, dann Obasi gegen NĂŒrnberg und nun Marica gegen Hoffenheim. Zufrieden werden die Königsblauen mit keiner Darbietung sein, auch Marica kann Huntelaar nicht ersetzen. Die mangelnde Spielpraxis war ihm in vielen Situationen anzumerken. Dem RumĂ€nen kann man immerhin zu Gute halten, dass er auch kaum brauchbare Anspiele bekam.
Raffael.

Raffael

. : 2,5
So wĂŒnscht sich jeder Trainer einen Joker. Raffael, bisher auf Schalke noch nicht richtig angekommen, kam fĂŒr Bastos ins Spiel und war an allen Toren beteiligt. Beim 1:0 zwar nur indirekt, als er in der Überzahl den richtigen Laufweg wĂ€hlte und den Weg fĂŒr Höger freimachte. Das 2:0 erzielte er dann selbst, das dritte Tor von Pukki legte er mit einem schönen Pass in die Tiefe auf. So kann er schon bald auf EinsĂ€tze von Beginn an hoffen.
zu "Einzelkritik FC Schalke 04 Bundesliga Fußball, 27. Spieltag ..."
14 Kommentare
Letzter Kommentar:
Andre schrieb am 01.04.2013 19:33
Die Draxlernote geht wirklich nicht klar. Sehe das wie meine Vorredner. Hat das 2:0 schön eingeleitet und ein paar andere gute Aktionen sind mir auch noch in Erinnerung. Grobe Schnitzer sind mir auch nicht in Erinnerung. Wie kommt also eine 4,5 zu stande? Man könnte ja meinen, Schalke hat 3:0 verloren. Auch seine statistischen Werte sind vollkommen in ordnung. Eine 3 hätte man hier geben müssen! Klare Fehlentscheidung.