Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Radsport
Wintersport
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
Europa-QualiSüdamerika-QualiNordamerika-QualiAfrika-QualiAsien-QualiOzeanien-QualiEuropa-QualiSüdamerika-QualiNordamerika-QualiAfrika-QualiAsien-QualiOzeanien-Quali
Live-TickerErgebnisse
27.11. 20:00 Uhr
BVB - DÜS
Borussia Dortmund
1:1
Fortuna Düsseldorf
Ende
27.11. 20:00 Uhr
H96 - FÜR
Hannover 96
2:0
SpVgg Gr. Fürth
Ende
27.11. 20:00 Uhr
HSV - S04
Hamburger SV
3:1
FC Schalke 04
Ende
27.11. 20:00 Uhr
SGE - M05
Eintracht Frankfurt
1:3
FSV Mainz 05
Ende
28.11. 20:00 Uhr
BMG - WOB
Mönchengladbach
2:0
VfL Wolfsburg
Ende
28.11. 20:00 Uhr
STU - AUG
VfB Stuttgart
2:1
FC Augsburg
Ende
28.11. 20:00 Uhr
BRE - LEV
Werder Bremen
1:4
Bayer Leverkusen
Ende
28.11. 20:00 Uhr
SCF - FCB
SC Freiburg
0:2
Bayern München
Ende
28.11. 20:45 Uhr
FCN - HOF
1. FC Nürnberg
4:2
1899 Hoffenheim
Ende
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 1. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick

FC Schalke 04

Unnerstall, L.
Im Grunde hatte Unnerstall wenig zu tun. Die Hamburger Abschlüsse verfehlten entweder sein Tor, waren harmlos oder landeten im Netz. Klarer Abzug für seinen Fehlgriff vor dem 1:0; Beisters Distanzschuss war zwar hart, aber nicht wirklich gut platziert und eben aus einiger Entfernung abgegeben. Hätte Unnerstall abwehren müssen.
Fuchs, C.
Obwohl Fuchs nicht fehlerfrei blieb, sondern etwa Rudnevs Kopfballchance ermöglichte, überzeugte er als bester Schalker. Defensiv, indem er einige Male im und am Strafraum reparierte, was etwa Obasi oder Neustädter anstellten; offensiv, indem er gute Bälle nach vorne spielte und einen scharfen Freistoß schoss.
Höwedes, B.
An keinem der Gegentore unmittelbar beteiligt; stattdessen mit ordentlicher Zweikampfführung und solidem Defensivspiel. Nach dem Rückstand dann sehr offensiv ausgerichtet. So kam Höwedes nach gutem Dribbling zur vielleicht besten Schalker Chance neben dem Elfmeter.
Papadopoulos, K.
Gewann die Vielzahl seiner Zweikämpfe auf sehr resolute Weise, und eigentlich machte die Schalker Innenverteidigung insgesamt kein schlechtes Spiel. Speziell für Papadopoulos gilt: Wäre da nicht das 2:0. Vor diesem orientierte sich Papadopoulos nämlich extrem hin zum Ball, nahm dabei das Risiko in Kauf, dass Rudnevs am Elfmeterpunkt komplett freistehen durfte und schaffte es dann nicht, den Pass zu unterbinden.
Uchida, A.
Durchwachsenes Spiel. Einerseits klärte Uchida hinten einige Male; andererseits ließ er Aogo an den Pfosten schießen und sich ein-, zweimal von Jansen umspielen. Nach vorne zwar nicht mit hoher Fehlerquote, aber auch ohne wirklich gute Aktion.
Obasi, C.
Einige Abschlüsse - so auch der Kopfball, den Arslan von der Linie köpfte - kaschieren oberflächlich die ansonsten schlechte Leistung Obasis. Dieser beging im linken Mittelfeld gleich mehrere Stellungsfehler, die Diekmeier viel Platz in Obasis Rücken eröffneten. Zudem rannte er sich vorne mehrfach fest, verlor Bälle, schaltete dann zu langsam auf Defensive um.
Neustädter, R.
Mit der schwächste Schalker. Besonders Neustädter fand zu Beginn auffallend selten in die Zweikämpfe, sondern kam häufig gleich zwei Schritte zu spät, um den ballführenden HSV-Spieler zu stellen. Zudem mit mehreren Ballverlusten, von denen einer zum 1:0 führte, und die mit ausschlaggebend dafür waren, dass Schalke nicht zu gewohnter (Ball-)Sicherheit fand.
Pukki, T.
Merklich engagierter als Vordermann Huntelaar. Dies gilt sowohl für das Offensivspiel, für das Pukki zwar effektiv wenig brachte, aber zumindest Wege ging, Räume suchte, als auch für das Spiel gegen den Ball, während dem Pukki mehr Aufwand betrieb als Huntelaar (ohne dass der Aufbau des HSV hinreichend gestört wurde).
Jones, J.

Jones, J

. : 3,5
Brachte seine Stärken dosiert ein. Bestritt sehr viele Zweikämpfe und eroberte dabei auch einige Bälle ohne dass das defensive Mittelfeld der Schalker wirklich unüberwindbar wirkte. Nach Balleroberungen mit durchwachsenem, ausbaufähigem Spiel in die Spitze.
Farfan, J.

Farfan, J

. : 4,5
Nicht so komplett wirkungslos wie etwa vor zwei Wochen in Leverkusen und dazu ohne die defensiven Mängel eines Obasi. Eine gute Ecke, ein, zwei Flanken sowie ein scharfer Schuss; viel mehr war von Farfan nicht zu sehen.
Huntelaar, K.
Ja, Huntelaar erzielte sein Tor. Und ja, er machte dennoch ein schwaches Spiel. Frappierend, wie unzureichend sich Huntelaar bewegte. Weder im Zustellen von Passwegen noch im (non-existenten) Pressing noch bei Ballbesitz Schalke bewegte sich Huntelaar wirklich gut und viel. Neben seinem Tor mit einer recht fahrlässig ausgelassenen Torchance beim Stand von 0:0.
Barnetta, T.
Nach seiner Einwechslung erst im linken, dann im rechten Mittelfeld aufgeboten, und auf beiden Seiten brachte Barnetta nicht nur nichts für die Offensive, er beging auch jeweils entscheidende Fehler, die zu Gegentoren führten. Links, als er Diekmeier zwar verfolgte, im Strafraum dann aber ins Leere rutschte; rechts, als er gegen Aogo den Elfmeter verursachte.
Draxler, J.

Draxler, J

. : 3,5
Etwas präsenter als Holtby, dazu mit einem wichtigen gewonnenen Defensivzweikampf und mit geringerer Fehlerquote als etwa Holtby, auch wenn Draxler im letzten Drittel keine auffällig gute Aktion vollbrachte.
Holtby, L.
Nach seiner Hereinnahme zwar sofort im Spiel und mit einigen Ballkontakten und versuchten Risikopässen in den Strafraum. Weil diese aber nicht durchkamen, blieb Holtby wirkungslos, wenn auch ohne nennenswerten Fehler.
zu "Einzelkritik FC Schalke 04 Bundesliga Fußball, 14. Spieltag ..."
8 Kommentare
Letzter Kommentar:
Beate schrieb am 28.11.2012 16:49
Nicht, dass Holtby gut gespielt hat und die Note zwingend verändert werden müsste, aber seine Risikopässe kamen nicht in den Strafraum?
Mit seinem Pass auf Pukki hat er mit die beste Chance von S04 in der Schlußphase eingeleitet.