Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Radsport
Wintersport
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
Europa-QualiSüdamerika-QualiNordamerika-QualiAfrika-QualiAsien-QualiOzeanien-QualiEuropa-QualiSüdamerika-QualiNordamerika-QualiAfrika-QualiAsien-QualiOzeanien-Quali
Live-TickerErgebnisse
12.04. 20:30 Uhr
SCF - H96
SC Freiburg
3:1
Hannover 96
Ende
13.04. 15:30 Uhr
FCB - FCN
Bayern München
4:0
1. FC Nürnberg
Ende
13.04. 15:30 Uhr
WOB - HOF
VfL Wolfsburg
2:2
1899 Hoffenheim
Ende
13.04. 15:30 Uhr
M05 - HSV
FSV Mainz 05
1:2
Hamburger SV
Ende
13.04. 15:30 Uhr
FÜR - BVB
SpVgg Gr. Fürth
1:6
Borussia Dortmund
Ende
13.04. 15:30 Uhr
DÜS - BRE
Fortuna Düsseldorf
2:2
Werder Bremen
Ende
13.04. 18:30 Uhr
S04 - LEV
FC Schalke 04
2:2
Bayer Leverkusen
Ende
14.04. 15:30 Uhr
STU - BMG
VfB Stuttgart
2:0
Mönchengladbach
Ende
14.04. 17:30 Uhr
AUG - SGE
FC Augsburg
2:0
Eintracht Frankfurt
Ende
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 1. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick

Eintracht Frankfurt

Nikolov, O.
Richtig klare Fehler sind dem Frankfurter Keeper heute letztlich nicht nachzusagen, richtig glücklich sah er aber sowohl bei Verhaegh Lattenschuss als auch bei beiden Toren nicht aus. Verkürzte aber bei Mölders' Sololauf kurz nach der Pause geschickt den Winkel.
Oczipka, B.
Der Ex-Leverkusener ist weiter auf der Suche nach seiner Hinrundenform. Zwei passable Flanken in der Vorwärtsbewegung dürfen nicht darüber hinwegtäuschen, dass besonders seine Seite heute anfällig war. Ließ sich von Ji vor dem 1:0 mit einer einfachen Körpertäuschung austricksen und hatte kurz vor der Pause einfach Glück, dass der Treffer des Koreaners nicht zählte, auch da sah er nämlich sehr schlecht aus.
Anderson.

Anderson

. : 4,5
Stand immer wieder viel zu weit von Mölders oder auch anderen vorgestoßenen Augsburgern entfernt. Die Schwaben konnten sich immer wieder im Strafraum die Bälle zuspielen, da fehlte Frankfurt ein uns andere Mal der Zugriff. Fälschte zudem Jis Schuss unglücklich mit der Sohle ins eigene Tor ab.
Zambrano, C.
Bekam zusammen mit Anderson die Räume im eigenen Strafraum nicht zu, konnte manchmal nur in höchster Not überhaupt noch Schüsse blocken. Ganz schwach dann auch sein Ballverstolperer, den Mölders frei vor Nikolov aber nicht zum 2:0 verwertete.
Jung, S.

Jung, S

. : 4
Bekam mit zunehmender Spieldauer immer mehr Probleme mit Werner und Ostrzolek auf seiner Seite und konnte Augsburger Hereingaben das eine ums andere Mal nicht unterbinden. Einmal stoppte er den Augsburger Außenverteidiger per Foul, was ihm die Spielsperre kommende Woche gegen Schalke einbringt.
Inui, T.

Inui, T

. : 5
Sein Drehschuss in der ersten Hälfte war letztlich Frankfurts beste Chance des Abends und auch sonst zumindest bemüht. Offenbarte aber besonders in der Defensive Schwächen. So verursachte er den Elfmeter an Ji und vertändelte vor dem Tor zum 2:0 am eigenen Strafraum entscheidend den Ball.
Rode, S.

Rode, S

. : 4
Vielleicht noch der beste Frankfurter Defensivspieler, doch auch er war vom Augsburger Pressing beeindruckt. In der Spieleröffnung wirkten seine Ideen meist bieder.
Meier, A.
Er knickte gleich in seinem ersten Zweikampf unglücklich um. Biss sich dann zwar noch bis zur 30. Minute durch, aber von Minute zu Minute verlor er die Bindung zum Spiel. Und das Frankfurter Spiel verlor seinen Kopf, der heute nicht zu ersetzen war.
Schwegler, P.
Hatte sehr große Probleme, die Kreise des Augsburger Mittelfelds zu stören. Moravek, Baier und Ji kauften den Frankfurtern früh den Schneid ab und hatten so bis in die Schlussphase weitgehend freies Spiel. Während Nebenmann Rode sich ab und an zumindest wehrte, ergab sich der zweite Sechser seinem Schicksal.
Aigner, S.
In der Anfangsphase konnte sich der 25-Jährige noch einige Male über rechts behaupten und mit Pässen und Flanken für ein wenig Gefahr sorgen. Kurz nach der Führung hatte er mit einem Schuss ans Außennetz noch eine der besseren Frankfurter Chancen. Das war es dann aber auch, mit zunehmender Spieldauer tauchte der Mittelfeldspieler unter.
Lakic, S.
Die Frankfurter Sturmspitze war bei Callsen-Bracker und Klavan in guten Händen. Nicht umsonst sah Armin Veh zur Pause Handlungsbedarf und brachte mit Matmour einen neuen Angreifer.
Celozzi, S.
Musste nach einer halben Stunde den verletzten Meier ersetzen. Konnte dem Offensivspiel der Frankfurter eigentlich nie seinen Stempel aufdrücken, tauchte weitgehend unter und lieferte ein insgesamt schwaches Spiel ab.
Matmour, K.
Knüpfte zunächst nahtlos an die Form von Lakic an, er hatte im Augsburger Strafraum nicht den Hauch von einer Chance. Erst als den FCA in der Schlussphase etwas die Kräfte verließen, konnte er zweimal in Richtung Tor abschließen.
zu "Einzelkritik Eintracht Frankfurt Bundesliga Fußball, 29. Spieltag ..."
2 Kommentare
Letzter Kommentar:
JP schrieb am 15.04.2013 02:11
Mein Kommentar als nicht-Comunio-Spieler und Eintracht-Fan: die Noten sind noch viel zu gut!