Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2019
Termine 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
01.02. 20:30 Uhr
BRE - H96
Werder Bremen
2:0
Hannover 96
Ende
02.02. 15:30 Uhr
S04 - F├ťR
FC Schalke 04
1:2
SpVgg Gr. F├╝rth
Ende
02.02. 15:30 Uhr
WOB - AUG
VfL Wolfsburg
1:1
FC Augsburg
Ende
02.02. 15:30 Uhr
HOF - SCF
1899 Hoffenheim
2:1
SC Freiburg
Ende
02.02. 15:30 Uhr
M05 - FCB
FSV Mainz 05
0:3
Bayern M├╝nchen
Ende
02.02. 15:30 Uhr
D├ťS - STU
Fortuna D├╝sseldorf
3:1
VfB Stuttgart
Ende
02.02. 18:30 Uhr
HSV - SGE
Hamburger SV
0:2
Eintracht Frankfurt
Ende
03.02. 15:30 Uhr
FCN - BMG
1. FC N├╝rnberg
2:1
M├Ânchengladbach
Ende
03.02. 17:30 Uhr
LEV - BVB
Bayer Leverkusen
2:3
Borussia Dortmund
Ende
News
Vorschau
%LINKSPIELBERICHT%Spielbericht%LINKSPIELBERICHTEND%
%LINKEINZELKRITIK%Einzelkritik%LINKEINZELKRITIKEND%
Stimmen zum Spiel
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 34. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im ├ťberblick

Eintracht Frankfurt

Trapp, K.
Rund um gute Leistung. Nicht immer elegant, aber kompromisslos und ohne Bl├Â├če bei hohen B├Ąllen; dazu mit vielen guten Paraden, vor allem in der Schlussphase.
Oczipka, B.

Oczipka, B

. : 3,5
Zu Beginn noch mit ein, zwei tollen Offensivvorst├Â├čen; mit zunehmender Spieldauer aber weniger effektiv als die anderen Au├čenverteidiger der Partie. Zudem mit solider, aber nicht fehlerfreier Abwehrleistung.
Anderson.
Aufgrund der fehlenden Pr├Ąsenz der Hamburger musste Anderson kaum Zweik├Ąmpfe im eigenen Strafraum bestreiten. Wurde so vor allem bei hohen B├Ąllen gefordert. Dabei sehr zuverl├Ąssig.
Zambrano, C.
Dasselbe gilt f├╝r Zambrano, der viele (wenn auch nicht alle) Hamburger Hereingaben kl├Ąrte. Zudem mit gewichtigem Anteil am 0:2, als er zun├Ąchst einen Querschl├Ąger abfing und zu Rode schickte, dann den entscheidenden Weg in den Hamburger Strafraum ging und damit Diekmeier band, Lakic Raum verschaffte.
Jung, S.

Jung, S

. : 3
Richtig stark in Halbzeit eins. Hinten zuverl├Ąssig, nach vorne stark. Tolle Flanke auf Lakic in der Anfangsphase, auch sonst ohne Ballverluste bei seinen geplanten Ausfl├╝gen. In H├Ąlfte zwei deutlich zur├╝ckhaltender, was dem Spielstand angemessen war. Allerdings lie├č Jung doch recht viele (gute) Flanken von Jansen zu.
Inui, T.

Inui, T

. : 3
Betrieb enormen l├Ąuferischen Aufwand und hatte tolle Momente. Mehrere starke Spielverlagerungen, die gerade den Kontern der Eintracht viel Sch├Ąrfe und Struktur verliehen. Allerdings nicht konstant (Halbzeit zwei!) und f├╝r das Spiel weniger bedeutsam als Pendant Aigner.
Rode, S.

Rode, S

. : 2
Starkes Spiel. Zwar nicht perfekt (aber doch zufriedenstellend) abgestimmt im Spiel gegen den Ball, sodass sich den Hamburgern durchaus R├Ąume in der Frankfurter H├Ąlfte boten. Bei eigenem Ballbesitz aber herausragend. An beiden Toren beteiligt, tolles, direktes Passspiel, k├Ąmpferisch ├╝berzeugend.
Meier, A.
Bildete gegen den Ball eine Doppelspitze mit Lakic, arbeitete extrem viel (und auch deutlich mehr als sein Nebenmann). Bei Frankfurter Kontern gut eingebunden, indem er mehrfach gut nach Au├čen ablegte. Allerdings mit komplett falschen Entscheidungen, wenn es darum ging abzuschlie├čen. Schoss, wenn er h├Ątte passen m├╝ssen und andersherum; fuhr so zwei, drei gute Angriffe an die Wand.
Schwegler, P.
Dass der HSV nur selten bis in den Frankfurter Strafraum gelang, zeugt von gelungenem Defensivspiel des Eintracht-Mittelfeldes. Aber, wie bei Rode beschrieben: Die Frankfurter Doppelsechs funktionierte gut, aber nicht brillant, sondern bot h├Ąufig L├╝cken. Entsprechend oft durfte der HSV auch Sch├╝sse aus der zweiten Reihe anbringen.
Aigner, S.
Enorme Effizienz. Hielt sich nie lange am Ball auf, sondern war stets um schnelle Verarbeitung bem├╝ht, vor allem in Form von Flanken. Bereitete so zwei Tore und mindestens eine weitere Gro├čchance vor.
Lakic, S.
Zu Beginn noch mit einer fast fahrl├Ąssig ausgelassenen Kopfballchance. Bewegte sich aber schon da sehr gut als Mittelst├╝rmer und kam durch dieses Positionsspiel zu seinen beiden Toren. Stark auch seine Flanke auf Meier. Fehlgeschlagene Kombinationsversuche und ausbauf├Ąhiges Defensivspiel in H├Ąlfte zwei sprechen aber gegen eine sehr gute Note, zumal die Leistung des Winterzugangs nicht zwingend besser zu benoten ist als die von Rode, Aigner oder Trapp.