News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
Europa League
International
DFB-Pokal
3. Liga
DFB-Team
WM 2018
Frauen-Fußball
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
News
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
News
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2016
Termine 2016
mehr Motorsport
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2017
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
News
Ergebnisse
Kalender
News
Live-Ticker
News
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Golf
News
Volleyball
Hockey
Wintersport
Olympia 2016
Olympia 2014
Olympia 2012
EA SPORTS FIFA 16
Mercedes Benz und der Sport
Laureus Stiftung
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikVereinsnewsTransfersTransfergerüchteVereineSpieler
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjägerUEFA-Fünfjahreswertung
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplanUEFA-Fünfjahreswertung
NewsLive-TickerErgebnisse
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
NewsCoca Cola FanclubErgebnisse EM-Qualifikation 2016Tabelle EM-Qualifikation 2016Spielplan EM-Qualifikation 2016Spielplan WM-Qualifikation 2018
30.03. 15:30 Uhr
S04 - HOF
FC Schalke 04
3:0
1899 Hoffenheim
Ende
30.03. 15:30 Uhr
STU - BVB
VfB Stuttgart
1:2
Borussia Dortmund
Ende
30.03. 15:30 Uhr
SCF - BMG
SC Freiburg
2:0
Mönchengladbach
Ende
30.03. 15:30 Uhr
M05 - BRE
FSV Mainz 05
1:1
Werder Bremen
Ende
30.03. 15:30 Uhr
AUG - H96
FC Augsburg
0:2
Hannover 96
Ende
30.03. 15:30 Uhr
DÜS - LEV
Fortuna Düsseldorf
1:4
Bayer Leverkusen
Ende
30.03. 18:30 Uhr
FCB - HSV
Bayern München
9:2
Hamburger SV
Ende
31.03. 15:30 Uhr
WOB - FCN
VfL Wolfsburg
2:2
1. FC Nürnberg
Ende
31.03. 17:30 Uhr
FÜR - SGE
SpVgg Gr. Fürth
2:3
Eintracht Frankfurt
Ende
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 14. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
Sport-Umfrage
Wer wird Deutscher Meister 2016/17?
FC Bayern München
Borussia Dortmund
Borussia Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
Ein anderes Team

Borussia Dortmund

Weidenfeller, R.
Rettete in der ersten Halbzeit gegen Niedermeier (7.) und Traoré (13.) seine Mannschaft zweimal mit guten Aktionen vor einem frühen Rückstand, durfte sich danach aber erst einmal entspannt zurücklehnen. Stuttgart kam kaum noch in seinem Strafraum gefährlich zum Abschluss. Nach dem Seitenwechsel hatte er bei Gentners Pfostentreffer Glück und war beim Gegentreffer durch Maxim chancenlos. Gut in der Strafraumbeherrschung.
Schmelzer, M.
Unglücksrabe der Partie. Spielte unauffällig und schnörkellos, bis er in der 22. Minute von Harnik beim Schussversuch im Gesicht getroffen wurde und mit Verdacht auf Nasenbeinbruch ausgewechselt werden musste. Bitter!
Santana, F.

Santana, F

. : 3,5
War bei hohen Bällen in den Dortmunder Strafraum ein sicherer Pfeiler im Defensivbollwerk der Gäste, ließ dort in den direkten Duellen nichts anbrennen. Bei Traorés zweiter Großchance in der ersten Halbzeit (15.) ließ Santana den Stuttgarter allerdings zu einfach gewähren. Auch beim Gegentreffer hätte der BVB-Innenverteidiger entschlossener zu Werke gehen können.
Subotic, N.
Bester Dortmunder Verteidiger, ohne allerdings gegen den VfB zu glänzen. Vor allem in den ersten 15, 20 Minuten zeigte sich die Dortmunder Viererkette schlecht abgestimmt - Subotic mittendrin. Er steigerte sich aber im weiteren Verlauf des Spiels, war enger an den Gegenspielern - vor allem Ibisevic - und kompromisslos in den Zweikämpfen.
Großkreutz, K.
Musste in Stuttgart flexibel sein: Verteidigte zunächst für den angeschlagenen Piszczek hinten rechts, als dann Schmelzer verletzt runter musste vom Platz, wechselte Großkreutz auf die linke Seite. Zeigte eine insgesamt durchschnittliche Leistung, wobei er hinten kaum Flanken zuließ, nach vorne aber auch kaum Impulse setzte. Verhinderte gegen Traoré in der 15. Minute im letzten Moment einen Abschluss aus gefährlicher Distanz.
Reus, M.

Reus, M

. : 2
Bester Mann auf dem Platz: Blühte nach den Länderspieleinsätzen auch im Vereinstrikot wieder vor Spielfreude. Spielte seine Schnelligkeit schon zu Beginn der Partie aus, ließ in zwei Szenen aber die mögliche Führung für den BVB liegen (11., 20.). Holte den Freistoß raus, den er anschließend selbst trat und so das 1:0 vorbereitete (29.). Auch am zweiten Treffer mit maßgeblichem Anteil, als er Piszczek rechts freispielte. Hatte auch selbst noch zwei weitere gute Chancen, deren Auslassen sich aber an diesem Nachmittag nicht rächte.
Sahin, N.
Auf der Doppelsechs neben Bender war Sahin einer der schwächeren Akteure beim BVB. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld kam Traoré zu einer guten Torchance für den VfB (13.), beim Gegentor ließ Sahin Maxim im Dortmunder Strafraum zu viel Raum und Zeit. In der 56. Minute Pech bei einem geblockten Distanzschuss.
Gündogan, I.
Zentral offensiv im Mittelfeld längst nicht so auffällig in seinen Aktionen, als wenn er das Spiel von einer Position weiter hinten dirigieren kann. Einige gute Antritte und Einfälle beim Passspiel in die Spitze, insgesamt aber nur ein durchschnittlicher Auftritt von Gündogan. In der 60. Minute dann die Auswechslung - ein klares Zeichen zur Schonung für wichtigere Aufgaben: das Viertelfinale in der Champions League.
Bender, S.
Solides, schnörkelloses Spiel von Bender im defensiven Mittelfeld. Lief enorm viel, schloss so die Passwege für die Stuttgarter im Vorwärtsgang. In den Zweikämpfen fair, im Passspiel sicher. Alles ok, aber in der Spieleröffnung kaum einmal eine entscheidende Aktion des Dortmunders. Das aber lag auch daran, dass der BVB nach schleppendem Start und dem 1:0 in der 29. Minute danach erst einmal fast ausschließlich aufs Verwalten der Führung setzte.
Götze, M.

Götze, M

. : 3,5
Mario Götze hat sicherlich schon bessere Spiele für den BVB abgeliefert, keine Frage. Nahm sich offensiv doch die eine oder andere Auszeit zu viel, ließ sein Können zu selten aufblitzen - wie etwa in der 56. Minute im Strafraum mit der Vorarbeit für Lewandowski. Seine auffälligste Szene war die Rettungstat auf der eigenen Torlinie bei Rüdigers Torschuss (59.).
Lewandowski, R.
Die Dortmunder Tormaschine war wieder einmal in Aktion - Lewandowski traf im neunten Ligaspiel in Folge. Bis zu seinem Tor in der 82. Minute ließ er es mit eigenen Torabschlüssen ungewohnt ruhig angehen, bewies aber in mehreren Szenen seine Übersicht und brachte so zum Beispiel Reus (20.) oder Götze (43.) in Schussposition. Keine Glanzleistung, aber auf Lewandowski ist Verlass.
Piszczek, L.
Der angeschlagene Piszczek sollte eigentlich für das Champions-League-Spiel in Málaga geschont werden, musste dann aber nach Schmelzers Verletzung doch aufs Feld. Und das zahlte sich am Ende aus für den BVB: Piszczek traf zur Führung per Kopf, bereitete dann den Siegtreffer von Lewandowski perfekt vor.
Leitner, M.
Ersetzte ab der 60. Minute Gündogan, ließ es aber in den 30 Minuten, die er mitwirken durfte, doch sehr ruhig angehen. Stand eigentlich nur einmal im Mittelpunkt des Geschehens: Boka versuchte im Duell mit ihm einen Elfmeter zu schinden, sah aber zu Recht Gelb (81.).
zu "Einzelkritik Borussia Dortmund Bundesliga Fußball, 27. Spieltag ..."
17 Kommentare
Letzter Kommentar:
borusse schrieb am 01.04.2013 17:10
eure generelle Einschätzung zu diesem Spiel empfinde ich als daneben.
Ich hätte etwa 90% aller Feldspieler mindestens eine halbe Note besser gesehen. Da stimmt das Verhältnis zu vielen anderen Spielen dieses Spieltags überhaupt nicht.

Und der absolute Gipfel ist ja die Götze-Note. Das war vielleicht für seine Verhältnisse ein durchschnittliches Spiel. Aber rühmt ihr euch nicht immer dafür, alle Spieler gleich zu sehen? Ein, bei allem Respekt, Nicolai Müller, z.B., hätte mit so einer Leistung bestimmt mindestens eine 2,5 bekommen.