Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Wintersport
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
Europa-QualiSüdamerika-QualiNordamerika-QualiAfrika-QualiAsien-QualiOzeanien-QualiEuropa-QualiSüdamerika-QualiNordamerika-QualiAfrika-QualiAsien-QualiOzeanien-Quali
Live-TickerErgebnisse
Vereine
Logo Bayern MünchenLogo VfL WolfsburgLogo MönchengladbachLogo Bayer LeverkusenLogo FC AugsburgLogo FC Schalke 04Logo Borussia DortmundLogo 1899 HoffenheimLogo Eintracht FrankfurtLogo Werder BremenLogo FSV Mainz 05Logo 1. FC KölnLogo Hertha BSCLogo Hamburger SVLogo VfB StuttgartLogo Hannover 96Logo SC FreiburgLogo RB Leipzig
Sport Live-Ticker
Eishockey: DEL, 9. Spieltag
19:30
Fußball: Champions League
20:45
Fußball: Regionalliga Bayern
19:00
Fußball: Regionalliga West
19:30
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 8. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Für Joachim Löw wird die Bundesliga immer stärker

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sid
12. August 2015, 17:02 Uhr
Joachim Löw
Für Joachim Löw zählt die Bundesliga zu den drei besten Ligen

Joachim Löw blickt dem Start der Bundesliga am Freitag erwartungsfroh entgegen und zählt die deutsche Eliteklasse zu den besten der Welt. "Die Bundesliga ist für mich neben der englischen Premier League und der spanischen Primera Division die stärkste Liga der Welt, und sie wird immer stärker", sagte der Bundestrainer auf dfb.de.

Jedes Jahr kämen interessante Spieler aus dem Ausland nach Deutschland, Fußballer und Typen, "auf die wir uns alle freuen können". Obwohl sich Rekordmeister Bayern München durch Douglas Costa und Arturo Vidal weiter verstärkt habe, sieht der Bundestrainer das Meisterschaftsrennen indes keineswegs als entschieden an.

"Pep Guardiola (Bayern-Trainer, d.Red.) verfügt über einen Kader mit fast beispielloser Qualität. Das heißt aber nicht, dass der Titel bereits vergeben ist. Die Entwicklung in Wolfsburg ist beeindruckend, ich traue Dieter Hecking und seiner Mannschaft viel zu. Der VfL hat seinen Kader zusammengehalten und mit Max Kruse einen Topspieler hinzubekommen", sagte Löw. Auch andere Teams hätten das Potenzial, "die Meisterschaft ausgeglichener zu gestalten. Es ist nicht gesagt, dass Wolfsburg das einzige Team ist, das die Bayern herausfordern kann", so der Bundestrainer.

Lob für Schweini

Den Wechsel des DFB-Kapitäns Bastian Schweinsteiger von den Bayern zu Manchester United bewertet Löw positiv: "Es spricht für seinen Ehrgeiz und seinen Charakter, dass Bastian diesen auch unbequemen Weg gewählt hat. Es gibt weltweit kaum Fußballer, die das Spiel einer Mannschaft so sehr ordnen können wie er."

Auch die Transfers von Lukas Podolski (vom FC Arsenal zu Galatasaray Istanbul) und Mario Gomez (vom AC Florenz zu Besiktas Istanbul) sieht der seit 2006 beim Deutschen Fußball-Bund amtierende Fußballlehrer als sinnvoll an. Die Begeisterung in der Türkei werde zum Beispiel Podolski, der dringend Spielpraxis brauche, gut tun.

Löw bedauert indes die neuerliche Verletzung von Sami Khedira (zwei Monate Pause aufgrund einer Oberschenkelblessur), der von Real Madrid zum Champions-League-Finalisten Juventus Turin gewechselt ist. Löw: "Er hat aber schon schlimmere Situationen gemeistert und oft bewiesen, dass er ein Kämpfer ist. Wenn er fit und in Topform ist, gibt es keine Mannschaft der Welt, der er nicht helfen kann."

Der 55-Jährige freut sich, dass seine Nationalspieler "eine lange Sommerpausen hatten" und sich erholen konnten. "Es gibt außerdem neben den Etablierten einige junge Spieler, die wir im Blickfeld haben. Von ihnen erwarte ich, dass sie noch mehr auf sich aufmerksam machen und mir damit neue Optionen bieten", äußerte Löw. Es sei wichtig, dass die Nationalspieler im Hinblick auf die EM-Qualifikationsspiele im September gegen Polen und Schottland "Rhythmus aufnehmen können".

 

zu "Für Joachim Löw wird die Bundesliga immer stärker"
0 Kommentare
Weitere Bundesliga Top News
17.10. 16:32
Fußball | Bundesliga
spox
Armin Veh fordert in der Diskussion um den umstrittenen Videobeweis in der Bundesliga mehr Transparenz für die Zuschauer im Stadion. weiter Logo
17.10. 15:35
Fußball | Bundesliga
spox
Für Stürmer-Oldie Claudio Pizarro vom Bundesligisten 1. FC Köln ist das Spiel gegen seinen ehemaligen Verein Werder Bremen am Sonntag (13.30 Uhr, bei uns im LIVETICKER ) ganz... weiter Logo
17.10. 13:11
Fußball | Bundesliga
spox
Eintracht Frankfurts Aufsichtsratsvorsitzender Wolfgang Steubing hat die Arbeit von Trainer Niko Kovac und Sportvorstand Fredi Bobic in den höchsten Tönen gelobt. Außerdem kritisierte... weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team