Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikationErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
Vereine
Logo Bayern MünchenLogo VfL WolfsburgLogo MönchengladbachLogo Bayer LeverkusenLogo FC AugsburgLogo FC Schalke 04Logo Borussia DortmundLogo 1899 HoffenheimLogo Eintracht FrankfurtLogo Werder BremenLogo FSV Mainz 05Logo 1. FC KölnLogo Hertha BSCLogo Hamburger SVLogo VfB StuttgartLogo Hannover 96Logo SC FreiburgLogo RB Leipzig
SEITE 1 VON 3:
1. Fortuna Düsseldorf: Das Defensivwunder und seine Vorgänger
Datum: 17. September 2012, 07:30 Uhr
Format: Artikel
Quelle: sportal.de
Diskussion: 4 Kommentare
Sport Live-Ticker
Ski Alpin: Alta Badia
09:30
Ski Alpin: Val d Isere
10:30
Skilanglauf: Toblach
11:30
Nord. Kombi: Ramsau
11:30
Biathlon: Annecy
11:45
Fußball: Primera División
12:00
Fußball: Serie A
12:30
Fußball: 2. Liga, 18. Spieltag
13:30
Skilanglauf: Toblach
13:30
Skispringen: Engelberg
14:00
Eishockey: DEL, 32. Spieltag
14:00
Fußball: Süper Lig, 16. Spieltag
14:30
Biathlon: Annecy
14:30
Fußball: Serie A
15:00
Fußball: Ligue 1
15:00
Basketball: BBL, 13. Spieltag
15:00
Fußball: Premier League
15:15
Fußball: Bundesliga, 17. Spielt.
15:30
Fußball: Primera División
16:15
Fußball: tipico Bundesliga
16:30
Fußball: Ligue 1
17:00
Fußball: Premier League
17:30
Fußball: Süper Lig, 16. Spieltag
17:30
Fußball: Bundesliga, 17. Spielt.
18:00
Fußball: Serie A
18:00
Fußball: Primera División
18:30
Darts: WM
20:30
Fußball: Serie A
20:45
Fußball: Primera División
20:45
Fußball: Ligue 1
21:00
Darts: WM
21:00
Basketball: NBA
21:30
Fußball: Regionalliga Nordost
13:30
Ski Alpin: Val d Isere
Skilanglauf: Toblach
Nord. Kombi: Ramsau
Biathlon: Annecy
Ski Alpin: Gröden
Fußball: 3. Liga, 20. Spieltag
Fußball: 2. Liga, 18. Spieltag
Fußball: Premier League
Skilanglauf: Toblach
Fußball: 3. Liga, 20. Spieltag
Biathlon: Annecy
Fußball: Serie A
Fußball: Bundesliga, 17. Spielt.
Fußball: Premier League
Fußball: tipico Bundesliga
Skispringen: Engelberg
Fußball: Primera División
Fußball: Premier League
Fußball: Ligue 1
Fußball: Süper Lig, 16. Spieltag
Fußball: Klub-WM
Fußball: Serie A
Fußball: Bundesliga, 17. Spielt.
Fußball: Premier League
Fußball: Primera División
Fußball: tipico Bundesliga
Fußball: Ligue 1
Fußball: Serie A
Fußball: Primera División
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 17. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Fortuna Düsseldorf: Das Defensivwunder und seine Vorgänger

Fortuna Düsseldorf,Bundesliga
Fortuna Düsseldorf - eine unbezwingbare Mauer?

Fortuna Düsseldorf ist in den ersten drei Saisonspielen ohne Gegentor geblieben - als zwölftes Team in der Bundesligageschichte. Wir haben uns die Vorgänger  angesehen und stellen fest: Zwei sind abgestiegen. Zwei sind Meister geworden. Quo vadis, Fortuna?

Es gab in der Geschichte der Bundesliga vor Düsseldorf schon elf Mannschaften, die zum Saisonstart mehr als 270 Minuten ohne Gegentor blieben. Wir haben uns alle Beispiele mal angesehen.

Rot-Weiss Essen 1970/71

Trainer: Herbert Burdenski

Defensive: Fred-Werner Bockholt - Klaus Link (Heinz Koch/Peter Czernotzky), Wolfgang Rausch, Hermann Erlhoff, Heinz Stauvermann

Gegentorlos gegen: Hannover 96 (H, 2-0), Arminia Bielefeld (A, 0-0), FC Kaiserslautern (H, 4-0)

Erstes Gegentor: 4. Spieltag, 6. Minute - Bayern München - Rot-Weiss Essen, 1:0 Franz Roth

Am Saisonende: 18., 68 Gegentore - Abstieg

Das Negativbeispiel dafür, wie wenig ein guter Defensivstart über die dauerhafte Stabilität einer Mannschaft aussagen muss. Nach den drei gegentorlosen Spielen war Essen zum ersten Mal in seiner Geschichte Tabellenführer der Bundesliga. Zur Winterpause war RWE noch Achter, am Saisonende hatte das Team nur einen Treffer weniger kassiert als die schlechteste Abwehr der Liga, die von Rot-Weiß Oberhausen.

Rückhalt der Mannschaft war Keeper Fred Bockholt, den manche schon als Konkurrenten von Sepp Maier sahen. Abwehrchef Wolfgang Rausch sollte später zu den Bayern wechseln, wo er Ende der 1970er Jahre einen Stammplatz erobern konnte, ehe er seine Karriere später bei Dallas Tornado in der NASL ausklingen ließ. Die immense Heimstärke im Georg-Melches-Stadion, in dem RWE mehr als 50 Spiele am Stück ungeschlagen blieb, schien eine gute Basis für den erneuten Klassenerhalt nach dem Wiederaufstieg 1969. Doch in den letzten 13 Saisonspielen gab es keinen Sieg mehr.

Besonders bitter: Als einer von nur acht Clubs dieser Saison war RWE nicht in den Bundesliga-Skandal verwickelt. Aber während ringsherum im Abstiegskampf ein Spiel nach dem anderen verschoben wurde, blieben die Essener sauber - und stiegen ab.

Eintracht Frankfurt 1986/87

Trainer: Dietrich Weise

Defensive: Hans-Jürgen Gundelach - Thomas Berthold - Karl-Heinz Körbel, Armin Kraaz

Gegentorlos gegen: Fortuna Düsseldorf (H, 5-0), FC Köln (A, 0-0), FC Nürnberg (H, 1-0)

Erstes Gegentor: 4. Spieltag, 33. Minute - Hamburger SV - Eintracht Frankfurt, 1:0 Heinz Gründel

Am Saisonende: 15., 53 Gegentore

Wie RWE hielt auch die Frankfurter Eintracht 1987 bis zum vierten Spiel durch, und wie die Essener gerieten auch die Hessen dennoch im Laufe der Saison in Abstiegsgefahr. Trainer Weise wurde im Winter durch den bisherigen Co-Trainer Hans-Dieter Zahnleiter ersetzt.

Und wenn Sie sich fragen, warum Sie den nicht kennen - er holte in der Rückrunde nur zehn Punkte, und die Eintracht blieb mit mageren 25 Punkten insgesamt nur deshalb in der Liga, weil es drei außerordentlich schlechte Konkurrenten gab, nämlich Blau-Weiß 90, Fortuna Düsseldorf und Homburg. Die 25 Punkte hätten in den drei Jahren davor und den vier Jahren danach nicht einmal für den Relegationsplatz gereicht.

Vizeweltmeister Thomas Berthold, der nach der Saison zu Hellas Verona wechseln sollte, spielte unter Weise Libero. Zahnleiter schob ihn ins Mittelfeld und brachte Manfred Binz als Abwehrchef. Vor den Liberos gab es das ungleiche Duo Charly Körbel, der Bundesligarekordspieler, und Armin Kraaz, der mit 23 Jahren seine Bundesligakarriere beendete und heute das Nachwuchsleistungszentrum der Eintracht leitet.

Werder Bremen 1987/88

Trainer: Otto Rehhagel

Defensive: Oliver Reck - Gunnar Sauer - Rune Bratseth, Uli Borowka

Gegentorlos gegen: Hannover 96 (A, 1-0), Karlsruher SC (H, 2-0), FC Kaiserslautern (A, 0-0), VfL Bochum (H, 0-0)

Erstes Gegentor: 5. Spieltag, 69. Minute - Bayer Uerdingen - Werder Bremen, 1:0 Stefan Kuntz

Saisonende: Meister, 22 Gegentore

Anders als die ersten beiden Beispiele war das hier wirklich eine der besten Defensiven, die die Bundesliga je gesehen hat. Otto Rehhagels erster Meistertitel folgte der Umstellung der Spielweise auf die sogenannte "kontrollierte Offensive", einer der unverschämtesten Euphemismen der Fußballgeschichte.

Aber zu verbergen hatte die von Jonny Otten und dem heutigen Werdercoach Thomas Schaaf verstärkte Defensive nichts. Nur einmal in der Bundesligageschichte kassierte ein Meister weniger Gegentreffer in einer Saison - der FC Bayern kam 2007/08 mit 21 aus. Vielleicht kennt Norbert Meier die erfolgreichen Strategien seiner Defensivfortuna aus dieser Saison - spielte er doch im Werder-Trikot im Mittelfeld.

SEITE 1 VON 3:  Fortuna Düsseldorf: Das Defensivwunder und seine Vorgänger
SEITE 2 VON 3:  VfB Stuttgart 1989/90
zu "Fortuna Düsseldorf: Das Defensivwunder und seine Vorgänger"
4 Kommentare
Letzter Kommentar:
Frasenschwein schrieb am 17.09.2012 22:33
"Wenn man dann noch berücksichtigt.... weder der VFB noch Gladbach bisher in Form ist (sind), wird die Fortuna mit Sicherheit gegen den Abstieg kämpfen."
Merkwürdige Logik. Weil u.a. Gladbach und Stuttgart nicht in Form sind, soll Düsseldorf "mit Sicherheit" gegen den Abstieg kämpfen?? Und weil Augsburg, Freiburg und Fürth Abstiegskandidaten sind, ist Düsseldorf auch automatisch einer???

Logik = 6
Sport News
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Mehr Sport