Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
FahrerTeams
Sport Live-Ticker
Tennis: Australian Open
Live
Ski Alpin: Kitzbühel
13:00
Biathlon: Antholz
14:15
Skispringen: WM in Oberstdorf
16:00
Handball: EM
18:15
Eishockey: DEL, 43. Spieltag
19:30
Fußball: Bundesliga, 19. Spielt.
20:30
Fußball: Ligue 1
20:45
Fußball: Primera División
21:00
Tennis: Australian Open
02:30
Ski Alpin: Cortina d Ampezzo
 
Sport Ergebnisse
Formel 1 Ergebnisse
Formel 1: Abu Dhabi GP, Rennen
  • Fahrer
  • Team
  • Zeit (Stopps)
  • 1
  • V. Bottas
  • Mercedes
  • 1:34:14.062 (1)
  • 2
  • L. Hamilton
  • Mercedes
  • + 03.899 (1)
  • 3
  • S. Vettel
  • Ferrari
  • + 19.330 (1)
  • 4
  • K. Räikkönen
  • Ferrari
  • + 45.386 (1)
  • 5
  • M. Verstappen
  • Red Bull
  • + 46.269 (1)
  • 6
  • N. Hülkenberg
  • Renault
  • + 1:25.713 (1)
  • 7
  • S. Perez
  • Force India
  • + 1:32.062 (1)
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Formel 1: Nico Rosberg-Nachfolge: Mercedes vertagt Entscheidung

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sid
16. Dezember 2016, 13:53 Uhr
Formel 1
Valtteri Bottas könnte zu Mercedes wechseln

Kein Weihnachtsgeschenk für Pascal Wehrlein von Mercedes: Das Silberpfeil-Team hat die Entscheidung über die Nachfolge des zurückgetretenen Formel-1-Weltmeisters Nico Rosberg vertagt. Wer das begehrteste Cockpit der Königsklasse erhält und damit neuer Teamkollege von Lewis Hamilton wird, soll erst im nächsten Jahr bekannt gegeben werden.

"Es wird von uns bis zum nächsten Jahr keine Mitteilung geben", ließ Mercedes verlauten. Bis zur Wiederaufnahme der Arbeit in der Fabrik in Brackley am 3. Januar sei in dieser Hinsicht "nichts geplant". Ursprünglich wollten Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff und Aufsichtsrats-Chef Niki Lauda den neuen Fahrer noch vor Weihnachten präsentieren.

Als Favoriten für den Job gelten weiter Wehrlein und der Finne Valtteri Bottas (27, Williams). Allerdings deutet die jüngste Entwicklung eher daraufhin, dass Mercedes von Wehrlein nicht zu 100 Prozent überzeugt ist. Schließlich hat der 22 Jahre alte Mercedes-Junior, der seine Rookie-Saison 2016 für Manor fuhr, für 2017 noch keinen Arbeitgeber. "Eine Saison in der Formel 1 ist nicht viel, aber ich fühle mich bereit für den Job", sagte Wehrlein zuletzt selbstbewusst. Bottas müssten Wolff und Lauda bei Williams aus einem laufenden Vertrag herausholen - das kostet Zeit und Geld.

 

Bottas-Wechsel wahrscheinlich 

Allerdings scheint in die Personalie Bottas allmählich Bewegung zu kommen. So sagte die stellvertretende Teamchefin Claire Williams am Donnerstag der BBC, man würde den Finnen ziehen lassen, "wenn eine erfahrene, gute Alternative für uns verfügbar ist." Als diese Alternative brachte Williams selbst den eigentlich ausgemusterten Felipe Massa (Brasilien) ins Gespräch. In jedem Fall erwartet Mercedes aber ein zähes Feilschen, wie Williams andeutete: "Wir haben in Valtteri immer eines der Top-Talente gesehen. Was immer wir tun, muss im besten Interesse des Teams gesehen."

Und so verliert Mercedes bei der Vorbereitung auf die neue Saison weiter Zeit. Lauda hatte schon direkt nach dem überraschenden Formel-1-Abschied von Rosberg über den Zeitpunkt der Entscheidung gegrantelt. "Wir stehen voll im Regen", hatte der Österreicher gesagt, "Nico hätte uns ja vorwarnen können." Schließlich trieb "Professor" Rosberg die Entwicklung der Mercedes-Boliden mit akribischer Detailarbeit immer wieder voran, dieses Know-how fehlt dem Team nun. 

Auch Vettel ein Thema 

Mittelfristig wird bei der Fahndung nach einem Rosberg-Ersatz offenbar auch wieder Ferrari-Star Sebastian Vettel ein Thema. "Über Fahrer wie Vettel muss man immer nachdenken", sagte Wolff zuletzt der Sport Bild. Laut des Magazins erwägt Mercedes, dem neuen Piloten zunächst nur einen Vertrag für die kommende Saison zu geben, 2018 könnte die Nachfolge dann wieder neu geregelt werden. "Dann sind einige namhafte Piloten ohne Vertrag", sagte Wolff. Auch der Kontrakt von Vettel bei der Scuderia läuft Ende 2017 aus.

Wer auch immer auf Rosberg folgt, die Herausforderung ist riesig. Schließlich muss "Mister X" nicht nur einen Weltmeister ersetzen, sondern auch mit Hamilton klarkommen. Der Brite gilt im Umgang nicht gerade als einfach und will mit aller Macht beweisen, dass seine Niederlage im WM-Kampf 2016 ein Ausrutscher war.

Wer 2017 neben ihm fährt, interessiert den 31-Jährigen eher weniger. "Mir ist egal, wer kommt. Ich will einfach Rennen fahren", hatte Hamilton zuletzt gesagt und sein Revier deutlich markiert: "Wenn du die Hitze nicht verträgst, dann komm' gar nicht erst in die Küche."

zu "Formel 1: Nico Rosberg-Nachfolge: Mercedes vertagt Entscheidung"
0 Kommentare
Weitere Formel 1 Top News
18.01. 15:41
Formel 1
spox
Das Wettrennen zwischen Weltmeister Mercedes und Ferrari wird schon einen Monat vor dem Saisondebüt der Formel 1 am 25. März in Melbourne eröffnet. weiter Logo
16.01. 12:36
Formel 1
spox
Für Pascal Wehrlein (23/Worndorf) ist 2018 in der Formel 1 kein Platz mehr. Williams hat am Dienstag das letzte freie Cockpit in der Königsklasse an den Russen Sergej Sirotkin (22)... weiter Logo
10.01. 15:17
Formel 1
spox
Sebastian Vettel arbeitet bei Ferrari künftig mit einem alten Bekannten zusammen. Der Formel-1-Rennstall hat Daniil Kwjat (23) als Entwicklungsfahrer verpflichtet, das teilten die... weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team