Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2018
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Laureus Stiftung
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikNoten von LigaInsider
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
Sport Live-Ticker
Fußball: Champions League
18:55
21:00
Handball: Champions League
19:00
Fußball: Champions League
21:00
Fußball: Serie A
19:00
Fußball: Champions League
21:00
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Premier League, 5. Spieltag
  • Tottenham
  • 1:2
  • Liverpool
  • Bournemth
  • 4:2
  • Leicester
  • Newcastle
  • 1:2
  • Arsenal
  • Man City
  • 3:0
  • Fulham
  • Huddersfd.
  • 0:1
  • Cr. Palace
  • Chelsea
  • 4:1
  • Cardiff
  • Watford
  • 1:2
  • Man United
  • Wolves
  • 1:0
  • Burnley
  • Everton
  • 1:3
  • West Ham
  • Southampt.
  • 2:2
  • Brighton
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

FIFA-Skandal: Englische Banken prüfen Geldflüsse

Zu den Kommentaren1 Kommentar   |   Quelle: sid
31. Mai 2015, 13:39 Uhr
FIFA
Die FIFA steht unter Druck

Zwei britische Bankhäuser haben im Zuge des Korruptionsskandals um Funktionäre der FIFA interne Untersuchungen von Geldflüssen eingeleitet. Die Barclays-Bank bestätigte der französischen Nachrichtenagentur AFP ebenso Überprüfungen von Kontenbewegungen wie zuvor schon das "Standard Chartered"-Geldhaus in einer offiziellen Mitteilung.

Beide Geldinstitute und auch die Londoner HSBC-Bank waren nach der von Festnahme von Fußball-Funktionären in Zürich in der Anklage der federführenden US-Ermittlungsbehörden als genutzte Banken genannt worden. Über die Häuser sollen illegale Gelder auf Konten der beschuldigten Personen geflossen sein. Die HSBC hat die Situation noch nicht kommentiert.



Am vergangenen Freitag hat die britische Anti-Korruptions-Einheit "Serious Fraud Office" als dritte Strafverfolgungsbehörde Ermittlungen gegen hochrangige Fußball-Funktionäre mit Verbindungen zur FIFA aufgenommen. Außer in den USA und auf der Insel untersuchen auch Fahnder im FIFA-Stammland Schweiz finanzielle Transaktionen beim Weltverband auf Unregelmäßigkeiten hin.

zu "FIFA-Skandal: Englische Banken prüfen Geldflüsse"
1 Kommentare
Letzter Kommentar:
Michael schrieb am 31.05.2015 21:05
Warum sollten sich die Banken, die sich schon mit Geldwäsche für Drogenhandel und Terrorismus einen gewissen Ruf erarbeiteten, nicht sich auch noch der FIFA anbieten.
Weitere International Top News
25.07. 15:58
Fußball | International
spox
Der englische Meister Manchester City wurde in der vergangenen Saison von mehreren Kamerteams des Formats "All or Nothing" von Amazon Prime begleitet. Entstanden ist eine Doku mit vielen... weiter Logo
25.07. 13:45
Fußball | International
spox
In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (2.05 Uhr LIVE auf DAZN ) treffen die Premier-League-Klubs Manchester City und der FC Liverpool aufeinander. Beide Teams verloren ihr erstes... weiter Logo
25.07. 13:01
Fußball | International
spox
Die AS Rom hat sich bei Twitter (mal wieder) einen Scherz erlaubt: Der schwedische Keeper Robin Olsen wurde im Stile einer IKEA-Anleitung präsentiert. weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team