Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2018
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Laureus Stiftung
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikNoten von LigaInsider
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
Sport Live-Ticker
Fußball: Champions League
18:55
21:00
Handball: Champions League
19:00
Fußball: Champions League
21:00
Fußball: Serie A
19:00
Fußball: Champions League
21:00
Fußball: 2. Liga, 4. Spieltag
Fußball: Champions League
Fußball: Regionalliga Bayern
Fußball: Regionalliga West
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Premier League, 5. Spieltag
  • Tottenham
  • 1:2
  • Liverpool
  • Bournemth
  • 4:2
  • Leicester
  • Newcastle
  • 1:2
  • Arsenal
  • Man City
  • 3:0
  • Fulham
  • Huddersfd.
  • 0:1
  • Cr. Palace
  • Chelsea
  • 4:1
  • Cardiff
  • Watford
  • 1:2
  • Man United
  • Wolves
  • 1:0
  • Burnley
  • Everton
  • 1:3
  • West Ham
  • Southampt.
  • 2:2
  • Brighton
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

FIFA: Sepp Blatter weist Kandidat Chung in die Schranken

Zu den Kommentaren1 Kommentar   |   Quelle: sid
18. August 2015, 10:16 Uhr
Sepp Blatter
Sepp Blatter schießt mal wieder mit Worten um sich

FIFA-Chef Joseph S. Blatter hat mit harscher Kritik den Präsidentschaftskandidaten Chung Mong-Joon (Südkorea) in die Schranken verwiesen, nachdem dieser bei der Ankündigung seiner Kandidatur für den Vorsitz im Weltverband den Schweizer am Montag scharf angegriffen hatte.

"Es ist verstörend zu hören, dass Dr. Chung Mong-Joon die FIFA als eine korrupte Organisation bezeichnet", sagte Blatter, der seinen Posten im kommenden Februar aufgeben wird, in einer Erklärung.

Schließlich könne Dr. Chung nicht vergessen haben, "dass er 17 Jahre FIFA-Vizepräsident und Mitglied im Dringlichkeitskomitee der FIFA von 1994 bis 2011 war". Weiter führte Blatter aus, dass die "persönlichen Attacken" von Chung teilweise von fehlendem Respekt geprägt seien.

Blatter weiter: "Ich möchte betonen, dass die FIFA weiterhin dabei ist, die Organisationsstruktur zu verbessern." Die Arbeit des Weltverbandes in diesem Bereich werde sich kontinuierlich weiterentwickeln, "um den höchsten Standard für die internationale Fußball-Gemeinschaft zu erreichen", so Blatter.

$VIEO$

Harte Worte gegen Blatter


Chung hatte am Montag in Paris erklärt: "Der wahre Grund, warum sich die FIFA zu solch einer korrupten Organisation entwickelt hat, ist der Fakt, dass seit 40 Jahren die gleiche Person die FIFA führt", sagte Chung mit Blick auf den seit den 70er Jahren in verantwortlichen Positionen bei der FIFA arbeitenden Blatter: "Absolute Macht macht absolut korrupt."

Chung ist der dritte offizielle Bewerber für die am 26. Februar 2016 stattfindende Wahl eines Blatter-Nachfolgers. Der seit 1998 amtierende FIFA-Boss, der vor seiner Wahl unter seinem Vorgänger Joao Havelange (Brasilien) schon als Generalsekretär wichtigster Funktionär des Verbandes gewesen war, hatte infolge des Korruptionsskandals beim Weltverband im Juli endgültig seinen Rückzug von der FIFA-Spitze angekündigt.

Vor Chung hatten bereits Präsident Michel Platini (Frankreich) von der UEFA und Brasiliens Idol Zico ihre Bewerbungen für das FIFA-Präsidentenamt angemeldet.

Chung hatte Ende Juli bereits UEFA-Boss Platini die Befähigung zur Übernahme des FIFA-Präsidentenamtes abgesprochen: "Es wird sehr schwer für Platini, weitreichende Reformen durchzusetzen. Es ist fraglich, ob Platini eine neue Ära symbolisieren kann. Platini ist ein Produkt des jetzigen Systems."

zu "FIFA: Sepp Blatter weist Kandidat Chung in die Schranken"
1 Kommentare
Letzter Kommentar:
BBB schrieb am 18.08.2015 10:37
Hmm ich weiß nich so viel über Herrn Chung, aber dass er so lange zur Führungsriege gehörte, als Hyundai-Erbe mit verantwortlich bei den wiederholten Sponsoringverträgen mit der FIFA war und eine doch sehr merkwürdige politische Karriere in Südkorea hingelegt hat macht mich nicht so extrem optimistisch... Allerdings kann er ja auch nicht viel schlechter sein als die bisherigen Optionen Blatter und Platini.
Weitere International Top News
25.07. 15:58
Fußball | International
spox
Der englische Meister Manchester City wurde in der vergangenen Saison von mehreren Kamerteams des Formats "All or Nothing" von Amazon Prime begleitet. Entstanden ist eine Doku mit vielen... weiter Logo
25.07. 13:45
Fußball | International
spox
In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (2.05 Uhr LIVE auf DAZN ) treffen die Premier-League-Klubs Manchester City und der FC Liverpool aufeinander. Beide Teams verloren ihr erstes... weiter Logo
25.07. 13:01
Fußball | International
spox
Die AS Rom hat sich bei Twitter (mal wieder) einen Scherz erlaubt: Der schwedische Keeper Robin Olsen wurde im Stile einer IKEA-Anleitung präsentiert. weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team