Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2018
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Laureus Stiftung
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
Vereine
Logo Bayern MünchenLogo VfL WolfsburgLogo MönchengladbachLogo Bayer LeverkusenLogo FC AugsburgLogo FC Schalke 04Logo Borussia DortmundLogo 1899 HoffenheimLogo Eintracht FrankfurtLogo Werder BremenLogo FSV Mainz 05Logo Hertha BSCLogo VfB StuttgartLogo Hannover 96Logo SC FreiburgLogo RB LeipzigLogo 1. FC NürnbergLogo Fortuna Düsseldorf
Sport Live-Ticker
Fußball: Champions League
21:00
Fußball: Regionalliga Bayern
18:00
Fußball: Regionalliga Südwest
18:30
Fußball: DFB-Pokal
Fußball: Primera División
Fußball: Serie A
Fußball: DFB-Pokal
Fußball: Premier League
Fußball: Primera División
kommende Live-Ticker:
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 1. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

FC Bayern: Luca Toni verdiente in München 43.487.332 Euro

Zu den Kommentaren23 Kommentare   |   Quelle: sportal.de
26. März 2015, 09:46 Uhr
Luca Toni
Luca Toni wechselte 2007 zum FC Bayern

Weil Luca Toni während seiner Zeit beim FC Bayern München keine Kirchensteuer gezahlt hat, stehen jetzt Probleme ins Haus. Der Italiener musste sich vor Gericht rechtfertigen, doch die Schuld liegt allem Anschein nach beim Klub - auf den jetzt womöglich ebenfalls Ärger zukommt.

Insgesamt 1,56 Millionen Euro Kirchensteuer wären über die zweieinhalb Jahre, die Toni in München spielte, angefallen, bis heute wurde aber kein Cent bezahlt. Wie während des Prozesses offengelegt wurde, verdiente er zwischen Juni 2007 und Dezember 2009 insgesamt 43.487.332 Euro brutto. Mit Säumniszinsen beläuft sich der zu zahlende Betrag inzwischen auf 1,7 Millionen Euro.

Wie der Merkur berichtet, stimmte Richter Hans-Werner Wolf Toni allerdings zu, der seine Berater beschuldigt hatte. "Man hätte ihm sagen müssen, dass er in München überhaupt Kirchensteuer abführen muss", so Wolf. Weiter berichtete er, dass der Klub hier ebenfalls unter die Lupe genommen werden muss. Demnach habe eine Vereinssekretärin den Stürmer im Sommer 2007 gefragt, ob er demnächst heiraten wolle.

Auf die Antwort Nein teilte sie ihm, dass die Religion in dem Fall auch egal sei und setzte in die entsprechende Spalte des Formblattes einen Strich für Konfessionslosigkeit. "So hat sich der FC Bayern die 1,5 Millionen Euro gespart. Der Klub war der Nutznießer. Vielleicht wird sich jetzt noch das Finanzamt beim FC Bayern melden", führte Wolf weiter aus.


 

Bayern lehnt Vergleich ab

Tonis Berater und der FC Bayern sollten daher jetzt je 500.000 Euro zahlen, Toni die verbleibenden 700.000. Das urteilte Wolf, der eine Mitschuld bei dem 37-Jährigen sieht und deshalb den Vergleich zur Kostenaufhebung vorschlug.

Die Münchner lehnten das Angebot allerdings vorläufig ab und argumentieren mit einer Abgeltungsklausel im Abfindungsvertrag bei Tonis Abgang. Demnach seien alle Ansprüche des Spielers nach dem Ausscheiden aus dem Klub abgegolten. Der Prozess wird am 15. Juli fortgesetzt.

Autor: Adrian Franke 

zu "FC Bayern: Luca Toni verdiente in München 43.487.332 Euro"
23 Kommentare
Letzter Kommentar:
Tarcitaxx schrieb am 27.03.2015 11:56
@schnullibulli

"weil ja in Deutschland eigentlich die Trennung von Kirche und Staat gilt..."
Wo hast du denn das her? In Frankreich ist das so, in einigen anderen Staaten auch, aber im Grundgesetz steht davon ganz und gar nichts.
Weitere Bundesliga Top News
25.07. 16:46
Fußball | Bundesliga
spox
Craig Butler, Berater von Bayer Leverkusens Flügelspieler Leon Bailey, hat Gerüchte um ein Interesse des AS Rom an seinem Schützling zurückgewiesen. weiter Logo
25.07. 13:58
Fußball | Bundesliga
spox
Borussia Dortmund soll ein offizielles Angebot für Axel Witsel abgegeben haben. Der 29-Jährige überzeugte bei der WM in Russland, hat jedoch seit Jahren den Ruf als Fußball-Söldner... weiter Logo
25.07. 12:43
Fußball | Bundesliga
spox
Julian Nagelsmann hat in einem Interview bestätigt, dass er ein Trainer-Angebot von Real Madrid abgelehnt habe. Ein Nein für immer sei das aber nicht gewesen. weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team