Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Wintersport
Sport Live-Ticker
Formel 1: GP der USA
17:00
Fußball: 2. Liga, 11. Spieltag
18:30
Fußball: 3. Liga, 13. Spieltag
19:00
Eishockey: DEL, 14. Spieltag
19:30
Fußball: Bundesliga, 9. Spielt.
20:30
Fußball: Ligue 1
20:45
Fußball: Premier League
21:00
Formel 1: GP der USA
21:00
Fußball: Regionalliga West
18:30
Fußball: Regionalliga Bayern
19:00
Fußball: Regionalliga Nordost
19:00
Fußball: Regionalliga Nord
19:30
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Europa League, 19.10.
  • Astana
  • 4:0
  • Maccabi TA
  • Beer Sheva
  • 1:2
  • S.Bukarest
  • Borisov
  • 1:0
  • 1. FC Köln
  • RS Belgrad
  • 0:1
  • Arsenal
  • Konyaspor
  • 0:2
  • Salzburg
  • Marseille
  • 2:1
  • Guimaraes
  • Östersund
  • 2:2
  • Bilbao
  • Luhansk
  • 2:1
  • Hertha BSC
  • Nizza
  • 1:3
  • Lazio
  • Z. Waregem
  • 1:1
  • Vitesse
  • Zenit
  • 3:1
  • Rosenborg
  • Lugano
  • 3:2
  • Vik. Plzen
  • V. Skopje
  • 0:6
  • Sociedad
  • Villarreal
  • 2:2
  • Slavia
  • Sk. Korca
  • 0:0
  • Partizan
  • Kiew
  • 2:2
  • Young Boys
  • SC Braga
  • 0:2
  • Rasgrad
  • Hoffenheim
  • 3:1
  • Basaksehir
  • Austria
  • 1:3
  • Rijeka
  • AC Mailand
  • 0:0
  • AEK Athen
  • Everton
  • 1:2
  • Lyon
  • Bergamo
  • 3:1
  • Limassol
  • FC Sheriff
  • 1:1
  • Lok Moskau
  • Zlin
  • 1:1
  • Kopenhagen
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

FC Barcelona stürmt auf Europas Handball-Thron

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sid
31. Mai 2015, 19:49 Uhr
Nikola Karabatic
Nikola Karabatic hat mit dem FC Barcelona gewonnen

Angeführt von Nikola Karabatic ist der FC Barcelona zum neunten Mal auf Europas Thron gestürmt. Der spanische Meister besiegte im Champions-League-Finale den ungarischen Titelträger MKB Veszprem in Köln mit 28:23 (14:10) und sicherte sich die wichtigste Trophäe im Klub-Handball erstmals wieder seit 2011. Veszprem mit Ex-Weltmeister Christian Zeitz verpasste nach dem Halbfinalerfolg gegen den THW Kiel derweil seinen ersten Champions-League-Sieg.

Der Barcelona-Erfolg im RE-LIVE

Welthandballer Karabatic, der ebenso wie Gudjon Valur Sigurdsson sechs Treffer erzielte und seine Nebenleute immer wieder geschickt in Szene setzte, schrieb durch den Erfolg Geschichte. Der Franzose ist der erste Handballer, der gleichzeitig Olympiasieger, Welt- und Europameister sowie Champions-League-Sieger ist. "Ich bin so stolz und froh, ich kann das nicht beschreiben. Das war ein perfektes Jahr. Ich habe in der ganzen Saison nur ein Spiel verloren, das ist unglaublich", sagte Karabatic bei Sky.

Im Final-Four-Halbfinale hatte sich Barcelona gegen den polnischen Meister KS Vive Kielce mit 33:28 durchgesetzt, Veszprem schlug den deutschen Rekordmeister Kiel mit 31:27. Die Mannschaft von Trainer Alfred Gislason belegte nach einem 26:28 (12:12) im kleinen Finale gegen Kielce nur Platz vier.

"Das ist wirklich bitter, wenn man zehn Monate gekämpft hat und ein Spiel entscheidet darüber, ob man Champions-League-Sieger wird oder nicht", sagte Zeitz bei Sky: "Wir haben uns in der ersten Halbzeit zu sehr aufgerieben. Barcelona hat einfache Tore gemacht. Am Ende hat einfach die Kraft gefehlt für 60 Minuten Kampf." Auch der 34-Jährige schwärmte über Gegenspieler Karabatic: "Wenn man für ein Playstation-Spiel den besten Handballer formen müsste, wäre das Nikola Karabatic. Den kann man nicht stoppen."

Vor 19.750 Zuschauern im ausverkauften Kölner Handball-Tempel entwickelte sich eine kampfbetonte Partie. Beide Mannschaften spielten äußerst aggressiv in der Abwehr, besonders Barcelonas Defensive bot nur wenige Lücken. Veszprem kam fast nur durch seine Rückraum-Asse Momir Ilic (5 Tore) und Laszlo Nagy (8 Tore) zu Treffern, das Spiel über Außen und den Kreis ließen die Katalanen kaum einmal zu.

Die Ungarn verteidigten wie schon gegen Kiel ebenfalls mit großer Leidenschaft, doch dank der individuellen Klasse von Karabatic fanden die Katalanen mehr spielerische Mittel. Der Lohn war eine 9:6-Führung nach 21 Minuten.

Auch nach der Halbzeit alles im Griff

Bei Veszprem kam Zeitz als Ersatz für Nagy nur zu Kurzeinsätzen. Der ehemalige Kieler setzte dabei aber kaum Akzente. Da auch Barca-Keeper Danijel Saric im ersten Durchgang stärker als sein Gegenüber Mirko Alilovic agierte, ging der Favorit mit einem Vier-Tore-Vorsprung in die Pause.

Auch im zweiten Durchgang musste sich der ehmalige spanische Fußball-Weltmeister Carles Puyol als Edelfan Barcelonas zu Beginn keine Sorgen machen. Die Katalanen zogen auf 19:14 (39.) davon. Doch in den folgenden Minuten leistete sich Barcelona eine Schwächephase, angetrieben von Nagy kam Veszprem nun besser ins Spiel und auf 17:19 (43.) heran.

Doch in der Schlussphase fingen sich die nervenstarken und abgezockten Spanier, die nun achtmal die Champions League und einmal mit dem Europacup der Landesmeister den Vorgänger-Wettbewerb gewonnen haben, wieder. Beim 24:18 (52.) durch Karabatic war die Vorentscheidung gefallen.

zu "FC Barcelona stürmt auf Europas Handball-Thron"
0 Kommentare
Weitere Handball Top News
20.10. 13:54
Handball
spox
Die Reform der Handball-Champions-League steht unmittelbar bevor. Die Pläne der Europäischen Handball-Föderation EHF sehen eine neu strukturierte Europaliga vor, in der die Top-Teams... weiter Logo
19.10. 21:50
Handball
spox
Der TuS N-Lübbecke muss in der Handball-Bundesliga weiter auf seinen ersten Saisonsieg warten. Das Schlusslicht holte allerdings im Aufsteiger-Duell des zehnten Spieltages bei den... weiter Logo
18.10. 20:38
Handball
spox
Nächste Enttäuschung für den deutschen Rekordmeister THW Kiel : Im Achtelfinale des DHB-Pokals scheiterte der Titelverteidiger bei der Überraschungsmannschaft der TSV... weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team