Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
FahrerTeams
Sport Live-Ticker
Fußball: Champions League
18:00
Eishockey: DEL, 23. Spieltag
19:30
Fußball: Champions League
20:45
Fußball: Regionalliga Nordost
14:05
Fußball: Regionalliga Nord
19:00
 
Sport Ergebnisse
Formel 1 Ergebnisse
Formel 1: Brasilien GP, Rennen
  • Fahrer
  • Team
  • Zeit (Stopps)
  • 1
  • S. Vettel
  • Ferrari
  • 1:31:26.262 (4)
  • 2
  • V. Bottas
  • Mercedes
  • + 02.762 (4)
  • 3
  • K. Räikkönen
  • Ferrari
  • + 04.600 (4)
  • 4
  • L. Hamilton
  • Mercedes
  • + 05.468 (4)
  • 5
  • M. Verstappen
  • Red Bull
  • + 32.940 (5)
  • 6
  • D. Ricciardo
  • Red Bull
  • + 48.691 (4)
  • 7
  • F. Massa
  • Williams
  • + 1:08.882 (4)
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Ex-Teamchef: Hamilton 2016 'unprofessionell'

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sportal.de
22. März 2017, 15:03 Uhr
Eddie Jordan
Eddie Jordan übt Kritik an Lewis Hamilton

Nur fünf Punkte standen am Ende der vergangenen Saison zwischen den Mercedes-Teamkollegen Lewis Hamilton und Nico Rosberg - der Deutsche gewann den Titel und beendete anschließend seine Karriere. Geht es nach Ex-Teamchef Eddie Jordan, hätte es aus Hamiltons Sichtweise nie so weit kommen dürfen.

"Er hätte ihn niemals verlieren dürfen, und das weiß er. Er hat ihn sich durch die Lappen gehen lassen", polterte Jordan mit Blick auf den Titel im Gespräch mit der Times und legte nach: "Er hat seinen Fokus verloren. Das war unprofessionell."

So habe Hamilton den Titel zur Sommerpause "bereits in der Tasche" gehabt, "dann flog er in die Staaten. Er hat sich um andere Dinge gekümmert. Er dachte, dass er es sicher hat - und das tat ich auch." 19 Punkte betrug der Vorsprung im Juli, nachdem Hamilton sein viertes Rennen in Folge gewonnen hatte. Nach der Sommerpause gewann jedoch Rosberg seinerseits vier der ersten fünf Rennen und drehte den Spieß um.



In den vergangenen Jahren wurde Hamilton mehrfach für seine angeblich mangelnde Reife und seinen Lebensstil kritisiert, Jackie Stewart etwa monierte 2016: "Manchmal muss man eben als Vorbild wirken. Das hört sich langweilig an und für Lewis' Lebensstil ist das langweilig, weil er eben diese eigene Art hat, Dinge zu machen. Trotzdem müssen manche Dinge einfach den Regeln entsprechen."

zu "Ex-Teamchef: Hamilton 2016 'unprofessionell'"
0 Kommentare
Weitere Formel 1 Top News
17.11. 11:31
Formel 1
spox
Der Weltmeister-Ferrari von Formel-1-Rekordchampion Michael Schumacher ist für eine Rekordsumme unter den Hammer gekommen. weiter Logo
16.11. 19:04
Formel 1
spox
Toro Rosso setzt 2018 auf die aktuelle Fahrerpaarung mit dem Franzosen Pierre Gasly und dem Neuseeländer Brendon Hartley. "Wir freuen uns, Pierre und Brendon so früh als unsere Fahrer... weiter Logo
15.11. 19:23
Formel 1
spox
Die Formel 1 reagiert auf die jüngsten Überfälle beim Großen Preis von Brasilien. Der Automobil-Weltverband FIA und der kommerzielle Rechteinhaber kündigten am Mittwoch an, das... weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team