Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Wintersport
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
Europa-QualiSüdamerika-QualiNordamerika-QualiAfrika-QualiAsien-QualiOzeanien-QualiEuropa-QualiSüdamerika-QualiNordamerika-QualiAfrika-QualiAsien-QualiOzeanien-Quali
Live-TickerErgebnisse
Vereine
Logo Bayern MünchenLogo VfL WolfsburgLogo MönchengladbachLogo Bayer LeverkusenLogo FC AugsburgLogo FC Schalke 04Logo Borussia DortmundLogo 1899 HoffenheimLogo Eintracht FrankfurtLogo Werder BremenLogo FSV Mainz 05Logo 1. FC KölnLogo Hertha BSCLogo Hamburger SVLogo VfB StuttgartLogo Hannover 96Logo SC FreiburgLogo RB Leipzig
Sport Live-Ticker
Fußball: Bundesliga, 1. Spielt.
Live
Fußball: Serie A
Live
Fußball: Primera División
Live
Fußball: tipico Bundesliga
Live
Fußball: Primera División
20:15
Fußball: Serie A
20:45
20:45
Fußball: Süper Lig, 2. Spieltag
20:45
Fußball: Ligue 1
21:00
Tennis: Masters Cincinnati
22:00
Fußball: Primera División
22:15
Tennis: Masters Cincinnati
Fußball: 2. Liga, 3. Spieltag
Fußball: 3. Liga, 5. Spieltag
Fußball: Premier League
Fußball: Ligue 1
Basketball: Länderspiel
Fußball: Bundesliga, 1. Spielt.
Fußball: tipico Bundesliga
Fußball: Premier League
Fußball: Ligue 1
Fußball: DFB-Pokal
Fußball: Regionalliga Nord
Fußball: Regionalliga Nordost
Fußball: Regionalliga Südwest
Fußball: Regionalliga West
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 1. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Ex-Profi Meißner hat ''nicht mehr viel Hoffnung'' für den VfB Stuttgart

Zu den Kommentaren3 Kommentare   |   Quelle: sportal.de
27. Februar 2014, 11:24 Uhr
Thomas Schneider,VfB Stuttgart,Bundesliga
VfB-Trainer Thomas Schneider fehlen die Führungsspieler

Silvio Meißner trug von 2000 bis 2008 das Trikot des VfB Stuttgart. Der heutige Spielerberater rechnet mittlerweile mit dem Abstieg der Schwaben. Das Problem: Beim VfB gäbe es keine Führungsspieler mehr. "Ganz ehrlich: Ich habe nicht mehr viel Hoffnung, dass der VfB in der Bundesliga bleibt", sagte Meißner der Stuttgarter Zeitung. Viel spricht derzeit tatsächlich nicht für den deutschen Meister von 2007. Zuletzt setzte es sieben Pleiten in Folge, nur das etwas bessere Torverhältnis gegenüber dem Hamburger SV bewahrt Stuttgart derzeit vor dem Relegationsplatz.

Meißner: VfB fehlen Führungsspieler

Woran aber liegt es? An Trainer Thomas Schneider? An der Mannschaft? Für Meißner ist klar, dass dem VfB Führungsspieler fehlen. Typen wie einst Zvonimir Soldo, Marcelo Bordon oder Krassimir Balakov. "Das waren Spieler, die in den entscheidenden Momenten vorneweg marschiert sind. Nur so kann es funktionieren. Solche Typen gibt es beim VfB nicht mehr. Das ist ein Produkt der Entwicklung in den vergangenen Jahren", erklärte der 41-Jährige.

zu "Ex-Profi Meißner hat ''nicht mehr viel Hoffnung'' für den VfB ..."
3 Kommentare
Letzter Kommentar:
j4e schrieb am 27.02.2014 17:26
Ich muß Taktikelix absolut recht geben. Das Potential ist auf jeden Fall da. Es fehlt ein wenig Feinabstimmung, Stabilität und die Siegermentalität, die durch Führungsspieler vermittelt werden muss.
Mit Traore und Timo Werner hat man zwei pfeilschnelle und technisch starke "Außenstürmer". Wenn mit Ibisevic nicht immer die Gäule durchgingen und er sich stärker aufs Tore Schießen konzentrieren würde, hätte man einen starken zentralen Stürmer. Mit Cacao und Harnik hat man zwei Stürmer zur Verfügung, die zentral wie auch außen eine Alternative sind. Bei Abdelloue würde ich eher ein Fragezeichen machen, ob man mit reduziertem körperlichen Einsatz noch ein Spitzenstürmer sein kann in der Bundesliga.
Im DM könnte Gentner-Leitner eine gute Mischung ergeben. Fehlt eigentlich nur, daß man sich in der Abwehr bis zur letzten Sekunde konzentriert. Auch da wäre ein erfahrener und kämpferischer Typ wie Niedermaier angebracht. Für die Außenpositionen in der Abwehr gibt es viele talentierte Spieler. Es fehlt ein wenig die erkennbare Linie im Defensivbereich. Erfolgreiche Mannschaften zeichnen sich meistens durch eine stabile, klar geordnete Defensive mit klarer Hackordnung aus. Das fehlt Stuttgart, aber auch Hamburg (bisher) und Freiburg, Hannover, Hoffenheim und mittlerweile auch Frankfurt haben keine fixe Grundstruktur in ihrer Abwehr. Bei Mannschaften wie Augsburg (Bayern sowiso) überwiegend auch bei Dortmund, Mainz, Leverkusen, Wolfsburg und Gladbach muß wenig an der defensiven Aufstellung getüftelt werden. Es gibt klare Abwehrchefs: Callsen-Bracker, Dante, Toprak, Hummels, Noveski, Naldo, Stranzl. Für den Ersatz gibt es meist klare Rollen und "Reihenfolgen". MMn würde sich das Abwehrchaos bei Stuttgart und bei Freiburg vermeiden lassen. Die ständige Rotation führt offensichtlich auch zu keiner Stabilität. Niedermaier als Abwehrchef mit soliden, talentierten Spielern an seiner Seite wäre für mich die logischste Lösung.

@VFB 2 Liga
Der VfB hatte in den letzten Jahren immer eine Schwächephase während einer Saison. Sie haben sich aber meist eindrucksvoll herauskatapultiert und häufig noch um die EL-Plätze mitgespielt.
Die meisten Niederlagen zuletzt waren sehr unglücklich. Gegen Augsburg kam dann schon Resegnation dazu. Dennoch sieht man in fast jedem Spiel, daß sie es eigentlich können. Bei Hamburg und Hannover sah es viel düsterer aus und sogar die haben eine kleine Kehrtwende hinbekommen.
Natürlich hat der VfB in seiner Mannschaft mehr Potential als Braunschweig, Nürnberg, Freiburg, Bremen und vermutlich auch als der HSV, Frankfurt, Hannover und Hoffenheim. Mindestens 3 dieser Mannschaften wird der VfB hinter sich lassen.
Freu dich daher mal nicht zu früh. Da du so schön gehässig bist, nehme ich an, daß du mit einem der abstiegsbedrohten Clubs mitfieberst, was du daher nicht eingestehst. Sollte das Bremen, HSV, Braunschweig, Hannover, Freiburg, Nürnberg oder Frankfurt sein, ist die Wahrscheinlichkeit, daß du am Ende selbst statt dem VfB in die Röhre kuckst, recht gut.
Solange die Saison noch ne ganze Weile andauert, mache ich mir zumindest keine Abstiegssorgen um den VfB.
Weitere Bundesliga Top News
20.08. 18:32
Fußball | Bundesliga
spox
Borussia Mönchengladbach muss vorerst auf Vincenzo Grifo verzichten. weiter Logo
20.08. 17:21
Fußball | Bundesliga
spox
VfL Wolfsburg hat das Talent Elvis Rexhbecaj mit einem Profivertrag ausgestattet. Der 19 Jahre alte defensive Mittelfeldspieler unterschrieb bis 2020 bei den Niedersachsen. weiter Logo
20.08. 17:09
Fußball | Bundesliga
spox
Hannover 96 steht vor der Verpflichtung des Brasilianers Jonathas . Auf Twitter postete der Aufsteiger ein Foto, wie der 28-Jährige am Flughafen ankam. weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team