Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2019
Termine 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikNoten von LigaInsider
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
Sport Live-Ticker
Fußball: EM-Qualifikation
18:00
Tennis: ATP Miami
18:00
Fußball: 3. Liga, 30. Spieltag
19:00
Fußball: EM-Qualifikation
20:45
Fußball: Regionalliga Nord
20:15
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Premier League, 31. Spieltag
  • Bournemth
  • 2:2
  • Newcastle
  • Burnley
  • 1:2
  • Leicester
  • West Ham
  • 4:3
  • Huddersfd.
  • Fulham
  • 1:2
  • Liverpool
  • Everton
  • 2:0
  • Chelsea
  • Watford
  • -:-
  • Southampt.
  • Tottenham
  • -:-
  • Cr. Palace
  • Brighton
  • -:-
  • Cardiff
  • Wolves
  • -:-
  • Arsenal
  • Man United
  • -:-
  • Man City
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Ex-FIFA-PrÀsident Sepp Blatter sieht den Skandal um die WM 2006 als deutsches Problem

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sportal.de
09. MĂ€rz 2016, 12:44 Uhr
Sepp Blatter
Sepp Blatter fordert den DFB auf, die Probleme selber zu lösen

Der gesperrte Ex-Fifa-Präsident Joseph S. Blatter glaubt nicht daran, dass die Weltmeisterschaft 2006 von Deutschland gekauft wurde. Falls doch, hält er es für ein deutsches Problem, dass der DFB imstande sein sollte, selbst zu lösen.

"Eine Weltmeisterschaft wird nicht gekauft. Eine WM-Vergabe wird beeinflusst vom politischen Druck, der ausgeübt wird", sagte Blatter gegenüber der schweizer Zeitung Blick. Zudem sei der Skandal um das Sommermärchen ein "deutsch-deutsches Problem. Der DFB nennt sich der grösste Sportverband der Welt. Deshalb sollte er imstande sein, diese Probleme selber zu lösen. Die gescheiten Leute dazu hat er ja."

Der 80-Jährige ist überzeugt: "Passiert so etwas dem Schweize­rischen Fussball­verband, wäre das Problem schon längst gelöst."

Die Vorwürfe von Wolfgang Niersbach wies Blatter zurück. Der Ex-DFB-Präsident hatte ihn beschuldigt, die Zahlung von 10 Millionen Franken von Franz Beckenbauer gefordert zu haben. "Es stimmt nichts davon. Ich habe keinen Kuhhandel mit irgendjemandem gemacht. Ich kann mich auch nicht an ein entsprechendes Gespräch mit Beckenbauer erinnern. Der Vorwurf, man müsse der Fifa eine Vorzahlung machen, um eine WM zu bekommen, ist abstrus", sagte Blatter.

zu "Ex-FIFA-PrĂ€sident Sepp Blatter sieht den Skandal um die WM 2006 als ..."
0 Kommentare
Weitere International Top News
25.07. 15:58
Fußball | International
spox
Der englische Meister Manchester City wurde in der vergangenen Saison von mehreren Kamerteams des Formats "All or Nothing" von Amazon Prime begleitet. Entstanden ist eine Doku mit vielen... weiter Logo
25.07. 13:45
Fußball | International
spox
In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (2.05 Uhr LIVE auf DAZN ) treffen die Premier-League-Klubs Manchester City und der FC Liverpool aufeinander. Beide Teams verloren ihr erstes... weiter Logo
25.07. 13:01
Fußball | International
spox
Die AS Rom hat sich bei Twitter (mal wieder) einen Scherz erlaubt: Der schwedische Keeper Robin Olsen wurde im Stile einer IKEA-Anleitung prÀsentiert. weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team