Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2019
Termine 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
News
Ergebnisse
Kalender
Sport Live-Ticker
Fu├čball: 3. Liga, 6. Spieltag
Live
Motorsport: DTM
Live
Fu├čball: 2. Liga, 4. Spieltag
13:30
13:30
Fu├čball: 3. Liga, 6. Spieltag
14:00
Motorrad: GP Gro?britannien
14:00
Fu├čball: Premier League
15:00
Fu├čball: Ligue 1
15:00
Fu├čball: Bundesliga, 2. Spielt.
15:30
Fu├čball: Primera Division
17:00
Fu├čball: tipico Bundesliga
17:00
Fu├čball: Ligue 1
17:00
Fu├čball: Premier League
17:30
Fu├čball: Bundesliga, 2. Spielt.
18:00
Fu├čball: Serie A
18:00
Fu├čball: Süper Lig, 2. Spieltag
18:15
Fu├čball: Primera Division
19:00
Fu├čball: Serie A
20:45
Fu├čball: Süper Lig, 2. Spieltag
20:45
Fu├čball: Primera Division
21:00
Fu├čball: Ligue 1
21:00
Fu├čball: Regionalliga Südwest
14:00
Fu├čball: Regionalliga Nord
14:00
Motorsport: DTM
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 2. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im ├ťberblick
 
 

EM-Vorrunde, 3. Spieltag: Polen ├╝berrennt Frankreich, Island raus

Zu den Kommentaren   |   Quelle: sportal.de
19. Januar 2016, 22:53 Uhr
Handball
Polen schlug Frankreich

Am 3. Spieltag der Handball-EM muss ich Frankreich dem Gastgeber deutlich geschlagen geben. Mazedonien und Serbien finden keinen Sieger, Weißrussland verschenkt seine Pausenführung und Kroatien siegt souverän.

Mazedonien - Serbien 27:27 (13:13)

Topscorer: Manaskov (10) - Sesum, Nenadic (beide 7)

Aufgrund des besseren Torverhältnisses steht Mazedonien mit einem Remis und zwei Niederlagen in der Hauptrunde. Für die Serben ist die EM dagegen gelaufen.

Frankreich - Polen 25:31 (12:15)

Topscorer: Mahe, Abalo (beide 5) - Bielecki (9)

Eine starke Abwehr, ein toll aufgelegter Slawomir Szmal, ein herausragender Karol Bielecki und vor allem viel, viel Leidenschaft waren die Zutaten für den Sieg der Polen gegen den Weltmeister, die damit vier Punkte mit in die Hauptrunde nehmen.

Szmal parierte 17 von 42 Würfen und kam damit auf eine Quote von 40 Prozent. Bielecki feuerte aus dem Rückraum aus allen Rohren auf den Kasten von Thierry Omeyer und war mit neun Toren Topscorer. Auch Kamil Syprzak glänzte, in dem er alle seine sechs Würfe versenkte.

Die Gastgeber legten mit einem atemberaubenden Tempo los und führten nach 22 Minuten mit 14:7, ehe die Franzosen dank eines 5:0-Laufs vor der Halbzeit wieder rankamen. Ein erneut starker Beginn im zweiten Durchgang - es stand schnell 20:14 - brachte die Entscheidung. Frankreich kam anschließend nur noch einmal auf drei Tore ran.

Während Kentin Mahe mit nur einem Fehlwurf eine gute Partie zeigte, war Nikola Karabatic einfach nur desolat. Der PSG-Star erzielte ein einziges Törchen bei sieben Versuchen (14 Prozent).

Weißrussland - Norwegen 27:29 (13:12)

Topscorer: Rutenka (9) - Björnsen, O'Sullivan (beide 5)

Norwegen feiert den zweiten Sieg und nimmt damit völlig überraschend vier Zähler mit in die Hauptrunde. Weißrussland ist ebenfalls weiter, weil es im Duell mit Island den direkten Vergleich für sich entschieden hat.

Kroatien - Island 37:28 (19:10)

Topscorer: Maric (8) - Sigurdsson, Gunnarsson (beide 6)

Die Isländer haben sich von Kroatien eine schallende Ohrfeige abgeholt und müssen fast schon sensationell als Tabellenletzter nach Hause fahren. Dabei erwischten die Jungs von der Insel einen Albtraum-Start und lagen nach 15 Minuten mit 2:11 zurück. Davon erholten sie sich nicht wieder.

Einmal mehr glich die Deckung der Isländer einem Schweizer Käse. 101 Gegentore in drei Partien sprechen Bände. Auch von den Torhütern kam wenig Hilfe. Björgvin Pall Gustavsson hielt nicht einen einzigen Ball bei sieben Würfen. Aron Rafn Edvardsson kam immerhin auf eine Quote von 27 Prozent.

Bei den Kroaten, die zwei Zähler mit in die Hauptrunde nehmen, leistete sich Topscorer Marino Maric nur einen Fehlwurf (8 von 9). Manuel Strleks sechs Versuche fanden alle ihr Ziel, Domagoj Duvnjak hielt sich mit zwei Toren eher zurück. Bei Island nahm Aron Palmarsson fünf Würfe. Das Ergebnis: Null Tore.

Weitere Handball Top News
25.06. 13:39
Handball
spox
Die deutsche Nationalmannschaft hat f├╝r die Gruppenphase der Handball-WM 2019 in Deutschland und D├Ąnemark mit Frankreich ein echtes Hammerlos erwischt. Das ergab die Auslosung am... weiter Logo
13.06. 22:14
Handball
spox
Mit einem 59:54 (13:16) gegen Wei├črussland haben ├ľsterreichs Handball-M├Ąnner am Mittwoch das Ticket f├╝r die WM 2019 (9. bis 27. J├Ąnner) in Deutschland und D├Ąnemark gel├Âst. Nach... weiter Logo
03.06. 17:00
Handball
spox
Die SG Flensburg-Handewitt hat sich nach 2004 zum zweiten Mal zum Deutschen Meister gekr├Ânt. Die Mannschaft von Trainer Maik Machulla setzte sich am an Dramatik nicht zu ├╝berbietenden... weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team