News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
Europa League
International
DFB-Pokal
3. Liga
DFB-Team
WM 2018
Frauen-Fußball
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
News
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
News
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2016
Termine 2016
mehr Motorsport
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2017
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
News
Ergebnisse
Kalender
News
Live-Ticker
News
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Golf
News
Volleyball
Hockey
Wintersport
Olympia 2016
Olympia 2014
Olympia 2012
EA SPORTS FIFA 16
Mercedes Benz und der Sport
Laureus Stiftung

Live-Ticker Eishockey DEL Konferenz, 2. Spieltag Saison 2015/2016

DEL 2. Spieltag
Letzte Aktualisierung: 08:39:24
Ticker-Kommentator: Enrico Barz
Ende
 
Mit diesen Worten endet für heute die Berichterstattung aus der Deutschen Eishockey Liga. Vielen Dank für das Interesse und Ihre Ausdauer! Wir wünschen noch einen angenehmen Sonntagabend.
Fazit
 
Dank ihres Sieges reihen sich die Haie ganz weit vorn in der Tabelle ein. Mit fünf Zählern schieben sich die Männer von Niklas Sundblad auf Rang drei. Ganz am anderen Ende finden sich die Ice Tigers wieder. Die Rote Laterne der DEL ist derzeit in Nürnberg zu Hause. Doch die Saison ist noch so jung, das wird sich vermutlich ändern. Darauf hoffen die Franken.
Fazit
 
Insgesamt gewannen die Haie verdient, da sie sich insbesondere auf ihre konzentrierte Verteidigungsleistung verlassen konnten. So gelang es im Schlussdrittel sogar, gut 100 Sekunden doppelte Unterzahl zu überstehen. Darüber hinaus machten die Special Teams den Unterschied aus. Die Rheinländer trafen in Überzahl bzw. bei angezeigter Strafe sowie in Unterzahl. Diese Effizienz brachten die Ice Tigers trotz einer deutlich größeren Zahl an Torschüssen nicht zustande.
Nürnberg - Köln
60
Dann ist Feierabend! Die Thomas Sabo Ice Tigers ziehen vor 4.282 Zuschauern in eigener Halle gegen die Kölner Haie mit 2:4 den Kürzeren.
Nürnberg - Köln
60
Die Ice Tigers probieren natürlich alles. Doch die Haie verteidigen clever und lassen dem Gegner sehr wenig zu. Und so verrinnen die Sekunden.
Nürnberg - Köln
59
Patrick Reimer zieht von rechts zum Tor und schießt. Gustaf Wesslau hat das kurze Eck abgedichtet und lässt nichts anbrennen.
Nürnberg - Köln
58
Die Ice Tigers nehmen ihren Goalie Andreas Jenike vom Eis. Alles oder nichts!
Nürnberg - Köln
57
Nach einem gewonnen Bully nimmt Casey Borer von der linken Seite sofort Maß. Sebastian Uvira blockt den Schuss ab.
Nürnberg - Köln
56
Nun zieht David Printz von der blauen Linie ab. Yasin Ehliz hält seinen Schläger rein, lenkt den Schuss jedoch knapp am Kasten von Gustaf Wesslau vorbei.
Nürnberg - Köln
55
Kyle Klubertanz bringt die Scheibe von der rechten Seite in den Slot. Marco Pfleger bemüht sich um den Abschluss, wird aber derart attackiert, dass nur ein wenig gefährlicher Schuss herauskommt.
Nürnberg - Köln
53
Toooor in Nürnberg! Thomas Sabo Ice Tigers - KÖLNER HAIE 2:4. Derek Joslin gerät ins Straucheln. Das nutzt Johannes Salmonsson, um durchzustarten. Er wird von Kurtis Foster zu Fall gebracht. Strafe angezeigt! Doch Salmonsson spielt weiter, passt zu Charles Stephens. Der legt in die Mitte, wo ANDREAS FALK nur noch einklinken braucht.
Nürnberg - Köln
52
Jetzt bekommen die Ice Tigers etwas Raum. Patrick Reimer spielt Casey Borer an. Dieser wird derart bedrängt, dass er nicht abschließen kann.
Nürnberg - Köln
51
Kurtis Foster täuscht den Schlagschuss an, bedient dann im rechten Bullykreis seinen freien Mannschaftskollegen Marco Pfleger, der den Puck bei der versuchten Direktabnahme nicht richtig erwischt.
Nürnberg - Köln
49
Die drei Kölner Feldspieler wehren sich aufopferungsvoll. Zumindest Sebastian Uvira kommt jetzt zurück. Sekunden später auch Philip Gogulla. Die Haie schaffen es in der Tat, diese knifflige Situation unbeschadet zu überstehen.
Nürnberg - Köln
47
Jetzt trifft es die Haie richtig hart. Philip Gogulla muss wegen unkorrekten Anspiels auch noch runter. Das hat mehr als 90 Sekunden doppelte Überzahl für die Gastgeber zur Folge.
Nürnberg - Köln
47
Zwölf Sekunden später kehrt David Printz von der Strafbank zurück. Überzahl für die Ice Tigers!
Nürnberg - Köln
46
Die Kölner Überzahl endet, weil Sebastian Uvira eine Torwartbehinderung angelastet und für zwei Minuten in die Kühlbox geschickt wird. Eine harte Entscheidung!
Nürnberg - Köln
45
Wegen Beinstellens verabschiedet sich Nürnbergs David Printz für zwei Minuten vom Eis.
Nürnberg - Köln
44
Toooor in Nürnberg! THOMAS SABO ICE TIGERS - Kölner Haie 2:3. Die Antwort der Gastgeber erfolgt prompt. Und was ist das für ein Strahl! Mittig vor dem Tor packt PATRICK REIMER einen unglaublichen Hammer aus. Die Scheibe schlägt oben links ein und obwohl Gustaf Wesslau freie Sicht hat, bleibt der Goalie ohne jede Abwehrchance.
Nürnberg - Köln
44
Toooor in Nürnberg! Thomas Sabo Ice Tigers - KÖLNER HAIE 1:3. Die Überzahl spielen die Gäste clever aus. Dragan Umicevic legt an der blauen Linie quer zu Fredrik Eriksson, der direkt zum Schlagschuss ansetzt. Vor dem Tor fälscht RYAN JONES entscheidend ab.
Nürnberg - Köln
43
Eine Behinderung von Fredrik Eriksson bringt Nürnbergs Alexander Oblinger zwei Strafminuten ein.
Nürnberg - Köln
43
Colin Fraser versucht sich aus dem linken Bullykreis. Die Scheibe zischt am kurzen oberen Eck vorbei.
Nürnberg - Köln
42
Innerhalb kurzer Zeit - genau sind es fünf Sekunden - dürfen beide Mannschaften ihre Reihen wieder auffüllen. Die Strafzeiten sind abgelaufen.
Nürnberg - Köln
41
Das Schlussdrittel in Nürnberg beginnt.
Zwischenfazit
 
Die Saison ist noch jung, dennoch dürfen die Straubing Tigers getrost als Überraschungsteam gefeiert werden. Der Vorletzte der vergangenen Spielzeit fuhr heute den zweiten Sieg ein und tat dies in Krefeld in überaus eindrucksvoller Manier. Belohnung dieses Auftretens ist die Tabellenführung. Zusammen mit den Niederbayern sind nur noch die Grizzlys Wolfsburg ohne Punktverlust. Alle anderen Mannschaften ließen Federn - angefangen beim bisherigen Tabellenführer Eisbären Berlin bis zum deutschen Meister Adler Mannheim. Beide mussten heute Auswärtsniederlagen einstecken.
Nürnberg - Köln
40
Dann ist erst einmal Pause in Nürnberg.
Nürnberg - Köln
39
Nürnbergs Überzahl ist nur von kurzer Dauer. Wegen Hakens gegen Alexander Sulzer findet sich Brandon Segal in der Kühlbox ein.
Nürnberg - Köln
39
Nun kann alle Konzentration dem Spiel in Nürnberg gelten. Kölns Torsten Ankert ringt Patrick Reimer nieder und fängt sich zwei Minuten wegen Haltens ein.
München - Mannheim
60
Nun ist auch das letzte Nachmittagsspiel beendet. Der EHC Red Bull München schlägt die Adler Mannheim mit 4:2.
Düsseldorf - Hamburg
60
Feierabend im ISS Dome, wo der Großteil der 5.339 Zuschauer den 4:1-Sieg der Düsseldorfer EG gegen die Hamburg Freezers bejubelt.
München - Mannheim
59
Toooor in München! RED BULL MÜNCHEN - Adler Mannheim 4:2. Auch in München ist der Gäste-Goalie Dennis Endras nur noch Zuschauer. Aus der eigenen Zone befreien sich die Münchener und treffen in Person von MICHAEL WOLF direkt ins leere Tor.
Düsseldorf - Hamburg
60
Toooor in Düsseldorf! DÜSSELDORFER EG - Hamburg Freezers 4:1. Die Gäste riskieren natürlich alles, holen Goalie Dimitrij Kotschnew vom Eis. Das bringt nichts - im Gegenteil. DANIEL KREUTZER weiß die Gelegenheit zu nutzen und macht mit seinem Schuss ins verwaiste Tor alles klar.
Düsseldorf - Hamburg
58
Toooor in Düsseldorf! DÜSSELDORFER EG - Hamburg Freezers 3:1. Die Gäste verlieren in der neutralen Zone den Puck. NORMAN MILLEY spritzt dazwischen, geht noch einige Schritte und versenkt die Scheibe im kurzen Eck.
Iserlohn - Berlin
60
Die Iserlohn Roosters retten den knappen Vorsprung über die Zeit und schlagen die Eisbären Berlin vor 4.465 Zuschauern am Seilersee mit 3:2.
Schwenningen - Wolfsburg
60
Dann ist es vorbei. In der Helios Arena bleiben die Schwenninger Wild Wings vor 3.876 Zuschauern ohne Punkte, ziehen gegen die Grizzlys Wolfsburg mit 2:3 den Kürzeren.
Schwenningen - Wolfsburg
60
Toooor in Schwenningen! SCHWENNINGER WILD WINGS - Grizzlys Wolfsburg 2:3. Zwei Sekunden vor Schluss trifft YAN STASTNY für die Gastgeber und verkürzt. Doch natürlich kommt dieser Treffer zu spät.
Krefeld - Straubing
60
Feierabend im Königpalast! Die Krefeld Pinguine fangen sich eine derbe 3:8-Klatsche gegen die Straubing Tigers ein.
Ingolstadt - Augsburg
60
In der Saturn Arena ist Schluss. Der ERC Ingolstadt schlägt die Augsburger Panther knapp mit 3:2.
Krefeld - Straubing
58
Toooor in Krefeld! Krefeld Pinguine - STRAUBING TIGERS 3:8. In Überzahl legen die Tigers nach. Bei einem Pfostenschuss ist SEAN O'CONNOR zur Stelle und staubt ab.
München - Mannheim
47
Toooor in München! Red Bull München - ADLER MANNHEIM 3:2. Die Adler kommen noch einmal zurück. JAMIE TARDIF macht sich auf den Weg und netzt ein.
München - Mannheim
46
Toooor in München! RED BULL MÜNCHEN - Adler Mannheim 3:1. Nach einem gewonnen Bully nimmt TONI SÖDERHOLM Maß und wuchtet die Scheibe in den Winkel.
Nürnberg - Köln
22
Toooor in Nürnberg! Thomas Sabo Ice Tigers - KÖLNER HAIE 1:2. Welch geniales Tor von PATRICK HAGER in Unterzahl! Im Alleingang lässt der Angreifer Patrick Reimer ganz alt aussehen. Mit einem wunderbaren Move zieht er zum Tor, versetzt auch noch Andreas Jenike und schiebt ein.
Krefeld - Straubing
55
Toooor in Krefeld! Krefeld Pinguine - STRAUBING TIGERS 3:7. Das dürfte die Entscheidung sein. Maury Edwards zieht einfach mal ab. Der von CONNOR JAMES abgefälschte Puck schlägt im Kasten von Patrick Klein ein.
Ingolstadt - Augsburg
54
Toooor in Ingolstadt! ERC Ingolstadt - AUGSBURGER PANTHER 3:2. Nach einem gewonnen Bully tankt sich ANDREW LeBLANC durch. Nichts und niemand hält ihn auf. Mit Urgewalt versenkt der 26-jährige US-Amerikaner den Puck im Ingolstädter Gehäuse.
Düsseldorf - Hamburg
44
Dann folgt auch noch Hamburgs Jerome Flaake wegen Beinstellens für zwei Minuten in die Box.
Düsseldorf - Hamburg
43
Nach einem Foul von Christoph Schubert geht Travis Turnbull auf diesen los und startet eine wilde Keilerei. Beide müssen für 2+2+10 Minuten vom Eis.
München - Mannheim
41
Nun geht es auch im Olympia-Eissportzentrum, wo 4.850 Zuschauer zugegen sind, ins Schlussdrittel.
Krefeld - Straubing
47
Toooor in Krefeld! KREFELD PINGUINE - Straubing Tigers 3:6. Starten die Pinguine etwa eine Aufholjagd? Treffer Nummer drei ist da! Christian Kretschmann bringt die Scheibe zum Tor. Matthew Climie lässt nach vorn prallen. MARTIN SCHYMAINSKI bedankt sich artig und netzt ein.
Nürnberg - Köln
20
Unterdessen ist das Auftaktdrittel in Nürnberg Geschichte.
Iserlohn - Berlin
41
Nun dürfen die Protagonisten am Seilersee vor 4.465 Zuschauern wieder aktiv werden.
Nürnberg - Köln
20
Es gibt tätliche Auseinandersetzungen zwischen Colin Fraser und Per Aslund. Sebastian Uvira kommt Letzerem zu Hilfe. Brendan Segal fordert Uvira zum Kampf, der sich darauf nicht einlässt.
Krefeld - Straubing
42
Toooor in Krefeld! KREFELD PINGUINE - Straubing Tigers 2:6. Wachen die Gastgeber jetzt doch noch auf? Nach einem Pass von Christian Kretschmann macht sich STEVE HANUSCH auf den Weg und bekommt den Puck irgendwie an Matthew Climie vorbei ins Tor.
Schwenningen - Wolfsburg
41
In der Helios Arena gleiten die Kufen nun ebenfalls wieder übers Eis.
Krefeld - Straubing
41
Auch im Königpalast wird wieder Eishockey gespielt.
Düsseldorf - Hamburg
41
Im ISS Dome rutscht der Puck wieder übers Eis.
Nürnberg - Köln
15
Nürnbergs Kurtis Foster verabschiedet sich wegen Beinstellens auf die Strafbank.
Nürnberg - Köln
13
Kölns Per Aslund bekommt wegen Behinderung eine zweiminütige Pause verordnet.
Ingolstadt - Augsburg
41
Nahezu zeitgleich beginnt in der Saturn Arena der Schlussabschnitt.
München - Mannheim
40
Nun ist auch in München das 2. Drittel beendet.
München - Mannheim
40
Münchens Matt Samby geht wegen Stockschlags 2+10 Minuten runter. Die Adler haben also derzeit doppelte Überzahl.
Iserlohn - Berlin
39
Toooor in Iserlohn! Iserlohn Roosters - EISBÄREN BERLIN 3:2. T. J. Muloch schickt JULIAN TALBOT auf die Reise. Der behält die Nerven und hebt die Scheibe überlegt unter die Latte.
Nürnberg - Köln
5
Toooor in Nürnberg! Thomas Sabo Ice Tigers - KÖLNER HAIE 1:1. Ein Diagonalpass von Shawn Lalonde landet bei FREDRIK ERIKSSON. Dessen Direktabnahme zappelt Sekundenbruchteile später im Netz.
Nürnberg - Köln
5
Toooor in Nürnberg! THOMAS SABO ICE TIGERS - Kölner Haie 1:0. Nach einem Bullygewinn von Colin Fraser schiebt Kyle Klubertanz die Scheibe die blaue Linie entlang. DEREK JOSLIN schießt scharf. Der abgefälschte Puck findet den Weg in den Kasten.
Nürnberg - Köln
2
Nun steigt die siebte Partie des Tages in die Konferenz ein. Die Thomas Sabo Ice Tigers haben als Auftaktverlierer von Berlin und als Tabellenletzter die Kölner Haie zu Gast, die mit einem Penaltyerfolg gegen München in die Saison gestartet waren.
Nürnberg - Köln
1
Inzwischen läuft auch die Begegnung in Nürnberg.
Iserlohn - Berlin
37
Toooor in Iserlohn! ISERLOHN ROOSTERS - Eisbären Berlin 3:1. Bei einem Schuss von Chris Connolly reagiert Petri Vehanen, ahnt aber nicht, dass BORIS BLANK noch dazwischen geht, den Eisbären-Goalie umkurvt und locker einschießt.
Schwenningen - Wolfsurg
38
Toooor in Schwenningen! Schwenninger Wild Wings - GRIZZLYS WOLFSBURG 1:3. Mit seinem ersten Saisontreffer baut TYSON MULOCK die Gästeführung aus.
Krefeld - Straubing
36
Toooor in Krefeld! KREFELD PINGUINE - Straubing Tigers 1:6. Ergebniskosmetik für die Gastgeber! Einen Schuss von Robin Weihager pariert Matthew Climie gut mit dem Schoner. Den Rebound holt sich CHRISTIAN KRETSCHMANN und staubt ab.
Krefeld - Straubing
36
Straubings Sebastian Osterloh verabschiedet sich wegen Beinstellens für zwei Minuten in die Kühlbox.
Krefeld - Straubing
33
Toooor in Krefeld! Krefeld Pinguine - STRAUBING TIGERS 0:6. Die Situation stellt sich unübersichtlich dar. RYAN BAYDA trifft per Nachschuss ins Tor, welches sich in diesem Moment eventuell bereits aus der Verankerung gelöst hatte. Der Treffer wird gegeben.
Ingolstadt - Augsburg
33
Toooor in Ingolstadt! ERC INGOLSTADT - Augsburger Panther 3:1. Diesmal läuft die Scheibe bei den Schanzern gut über mehrere Stationen. Dustin Friesen und Thomas Greilinger arbeiten für MARTIN DAVIDEK vor, der per Direktschuss für den krönenden Abschluss sorgt.
Iserlohn - Berlin
29
Toooor in Iserlohn! Iserlohn Roosters - EISBÄREN BERLIN 2:1. Nach Zuspiel von Florian Busch scheitert Petr Pohl zunächst, bekommt aber eine zweite Chance. Diese nutzt er nicht selbst, sondern bewahrt die Übersicht. Nach seinem Rückpass nimmt CONSTANTIN BRAUN von der blauen Linie Maß - und trifft.
Schwenningen - Wolfsburg
29
Toooor in Schwenningen! Schwenninger Wild Wings - GRIZZLYS WOLFSBURG 1:2. Im Powerplay zeigen sich die Grizzlys wirkungsvoll. ROBERT BINA überwindet Dimitri Pätzold und bringt die Gäste wieder in Führung.
München - Mannheim
23
Toooor in München! Red Bull München - ADLER MANNHEIM 2:1. Ronny Arendt erobert die Scheibe und ist so Wegbereiter für GLEN METROPOLIT, der aus dem linken Bullykreis abzieht und das Hartgummi in den Winkel schweißt.
Krefeld - Straubing
27
Toooor in Krefeld! Krefeld Pinguine - STRAUBING TIGERS 0:5. Es wird immer bitterer für die Pinguine. Steven Zalewski betätigt sich diesmal als Vorbereiter für RENÉ RÖTHKE, der aus zentraler Position freistehend vollendet.
Iserlohn - Berlin
25
Toooor in Iserlohn! ISERLOHN ROOSTERS - Eisbären Berlin 2:0. Die Gastgeber fahren einen Konter. Das geht blitzschnell, da hat NICHOLAS PETERSEN schon eingeschossen.
Schwenningen - Wolfsburg
27
Schwenningens Philipp Schlager pausiert wegen Beinstellens für 120 Sekunden.
Ingolstadt - Augsburg
29
Ingolstadts Fabio Wagner ist wegen Behinderung für zwei Minuten Zuschauer der Partie in der Saturn Arena.
Düsseldorf - Hamburg
24
Ein Wechselfehler zieht eine Zwei-Minute-Strafe gegen die Düsseldorfer EG nach sich. Maximilian Kammerer nimmt in der Kühlbox Platz.
Krefeld - Straubing
25
Auf der Strafbank werden die Pinguine das Spiel nicht drehen können. Jetzt muss sich Thomas Supis dort wegen einer Behinderung einfinden.
München - Manheim
21
Nun sind auch unsere Nachzügler in München und Iserlohn wieder aktiv.
Schwenningen - Wolfsburg
23
Toooor in Schwenningen! SCHWENNINGER WILD WINGS - Grizzlys Wolfsburg 1:1. Mit seinem ersten Saisontor gleicht ASHTON ROME für den SERC aus.
Ingolstadt - Augsburg
25
Toooor in Ingolstadt! ERC INGOLSTADT - Augsburger Panther 2:1. Welch feine Einzelleistung von THOMAS GREILINGER! Der Flügelstürmer hält zwei Verteidiger zum Narren und behält dann auch noch die Nerven, Gästegoalie Benjamin Meisner zu überwinden.
Krefeld - Straubing
21
Nun gleiten die Kufen im Königpalast wieder übers Eis.
Düsseldorf - Hamburg
21
Kurz nachdem auch im ISS Dome das Spiel wieder läuft, geht der Arm eines Unparteiischen nach oben. Hamburgs Philippe Dupuis wird wegen Stockhaltens zur Rechenschaft gezogen.
Schwenningen - Wolfsburg
22
Wegen Haltens wandert Wolfsburgs Timothy Hambly für zwei Minuten auf die Strafbank.
Schwenningen - Wolfsburg
21
Nun startet man auch in der Helios Arena ins Mitteldrittel.
Ingollstadt - Augsburg
21
Und schon geht's weiter in Ingolstadt!
Drittelpause
20
Nun ist es auch in Iserlohn und München geschafft. Zwanzig Minuten sind gespielt, es geht erst mal in die Pause.
München - Mannheim
20
Toooor in München! RED BULL MÜNCHEN - Adler Mannheim 2:0. Eine knappe Minute vor Drittelende zappelt die Scheibe nochmals im Mannheimer Gehäuse. Frédéric St-Denis legt für JASON JAFFREY auf, der diesen druckvollen Angriff erfolgreich zum Abschluss bringt.
Iserlohn - Berlin
20
Wegen hohen Stocks verabschiedet sich Berlins Petr Pohl in die Kühlbox.
Schwenningen - Wolfsburg
18
Toooor in Schwenningen! Schwenninger Wild Wings - GRIZZLYS WOLFSBURG 0:1. Tyler Haskins und Sebastian Furchner sind die Wegbereiter für DANIEL WIDING, der sich um die Gästeführung verdient macht. Der Schwede erzielt sein erstes DEL-Tor.
München - Mannheim
17
Toooor in München! RED BULL MÜNCHEN - Adler Mannheim 1:0. Der Gastgeber spielt eine Überzahl clever aus. Die Scheibe läuft gut. Dominik Kahun bedient MICHAEL WOLF, der für Zählbares sorgt.
Krefeld - Straubing
20
Toooor in Krefeld! Krefeld Pinguine - STRAUBING TIGERS 0:4. Mike Hedden feuert aus kurzer Distanz. Patrick Klein pariert, doch da steht schon STEVEN ZALEWSKI bereit, um konsequent abzustauben.
Iserlohn - Berlin
15
Auch am Seilersee wird gerauft. Hier beschäftigen sich Bradley Ross und Cody Sylvester auf Roosters-Seite mit den Berlinern Spencer Machacek und T. J. Mulock. Es werden reichlich Strafminuten verteilt.
München - Mannheim
14
In München fliegen die Fäuste. Denis Reul bekommt einen Check von hinten, Blut fließt. Das lässt der Mannheimer nicht auf sich sitzen und geht auf Pinizotto los. Die zwei marschieren wegen übertriebener Härte jeweils in der Summe 14 Minuten auf die Strafbank. Zu ihnen gesellen sich Daniel Sparre wegen unkorrekter Ausrüstung und Martin Buchwieser wegen Beinstellens.
Krefeld - Straubing
11
Nun geht einer der Tigers vom Eis. Es erwischt Connor James wegen Hakens.
Krefeld - Straubing
10
Nach der Torflut zu Beginn hat sich das Geschehen ein wenig beruhigt. Jetzt werden körperliche Auseinandersetzungen geführt. Krefelds Jeffrey Szwez verabschiedet sich wegen Stockschlags für 120 Sekunden.
Schwenningen - Wolfsburg
9
In Schwenningen fällt man bisher nur durch Fouls auf. So muss Wolfsburgs Tyler Haskins wegen Beinstellens für zwei Minuten runter.
Krefeld - Straubing
7
Toooor in Krefeld! Krefeld Pinguine - STRAUBING TIGERS 0:3. Es wird den Tigers aber auch leicht gemacht. CHRIS CONNOLLY steht am Tor ganz frei, darf das Zuspiel in Ruhe verarbeiten und tut das entsprechend erfolgreich.
Düsseldorf - Hamburg
5
Toooor in Düseldorf! DÜSSELDORFER EG - Hamburg Freezers 2:1. Nach einem Bullygewinn der Rheinländer steckt Norman Milley die Scheibe schön durch zu KEN ANDRE OLIMB. Mitnahme und Abschluss gelingen perfekt, der Puck schlägt oben im Winkel ein.
Krefeld - Straubing
5
Toooor in Krefeld! Krefeld Pinguine - STRAUBING TIGERS 0:2. Die Niederbayern kontern eiskalt. SANDRO SCHÖNBERGER geht über links unbedrängt durch und zieht ab. Patrick Klein hat freie Sicht, kann den Einschlag dennoch nicht verhindern.
Krefeld - Straubing
4
Toooor in Krefeld! Krefeld Pinguine - STRAUBING TIGERS 0:1. Die Pinguine sind völlig unsortiert, sehen sich einer Überzahl angreifender Tigers gegenüber. Die Quittung folgt auf dem Fuß, STEVEN ZALEWSKI jagt den Puck ins Eck.
Ingolstadt - Augsburg
4
Toooor in Ingolstadt! ERC INGOLSTADT - Augsburger Panther 1:1. Die Antwort des Vizemeisters lässt nicht lange auf sich warten. Die Schanzer machen ordentlich Druck. Und letztlich ist es BRIAN LEBLER, der für den schnellen Ausgleich sorgt.
Düsseldorf - Hamburg
2
Toooor in Düsseldorf! Düsseldorfer EG - HAMBURG FREEZERS 1:1. Nach einem Bullygewinn von Michael Davies, legt Martin Sertich für MATHIEU ROY auf, der von der blauen Linie trocken vollstreckt.
Ingolstadt - Augsburg
2
Toooor in Ingolstadt! ERC Ingolstadt - AUGSBURGER PANTHER 0:1. Die Gäste tragen einen zügigen Angriff vor. Michael Iggulden bedient ANDREW LeBLANC, der sich nicht lange bitten lässt und einnetzt.
Iserlohn - Berlin
2
Toooor in Iserlohn! ISERLOHN ROOSTERS - Eisbären Berlin 1:0. Auch am Seilersee gibt es frühen Torjubel. Und gleich die erste zielstrebige Offensivaktion sitzt. Chris Connolly passt von rechts in die Mitte, wo CHAD BASSEN ganz frei steht. Der 32-Jährige zögert nicht lange und schießt ein.
Düsseldorf - Hamburg
1
Toooor in Düsseldorf! DÜSSELDORFER EG - Hamburg Freezers 1:0. Nach gerade 26 Sekunden zappelt die Scheibe erstmals im Netz. Robert Collins spielt klug zurück zu KURT DAVIS, der direkt Maß nimmt und den ersten Schuss der Partie versenkt. Welch furioser Start für die DEG!
Anpfiff
1
Auf geht's! In den sechs Eisstadien rutscht der Puck übers Eis.
Schwenningen - Wolfsburg
 
Die schwerste Auftakthürde hatten die Schwenninger Wild Wings zu nehmen. In Mannheim hielt man dem Meister lange stand, musste erst im Schlussdrittel den entscheidenden Treffer hinnehmen. Die Wolfsburger hingegen wussten vor zwei Tagen unter verkürztem Namen zu gefallen, siegten 2:0 gegen die DEG.
Ingolstadt - Augsburg
 
Eben jene Ingolstädter betätigten sich auch auf europäischer Bühne, setzten sich in einer Gruppe mit den Växjö Lakers und Braehead Clan als Zweiter durch, national jedoch ging der Start daneben. Von einem solchen Misserfolg wissen auch die Augsburger Panther zu berichten, die daheim Krefeld unterlagen.
Düsseldorf - Hamburg
 
Zu den Verlierern gehörte am Freitag die DEG, die in Wolfsburg keinen einzigen Treffer zustande brachte. Offenbar war den Rheinländern ihr Mitwirken in der CHL nicht so zuträglich, obwohl man sich gegen TPS Turku und die Black Wings Linz achtbar schlug und sich für die Playoffs qualifizierte. Die Hamburg Freezers bezwangen zum Auftakt den Vizemeister aus Ingolstadt auf eigenem Eis mit 4:2.
München - Mannheim
 
Beide Klubs zählen zu den Gruppensiegern der Champions Hockey League, vertraten die deutschen Farben dort am besten. Vor allem Red Bull München glänzte mit vier Siegen. Dass diese makellose Bilanz nicht automatisch nationale Erfolge nach sich zieht, mussten den Männer von Don Jackson am Freitag erfahren.
München - Mannheim
 
Die beiden Topteams der vergangenen regulären Saison stehen sich im Olympia-Eisstadion München gegenüber. Während die Roten Bullen in Köln erste Punkte liegen ließen und im Penaltyschießen verloren, ackerte sich der deutsche Meister aus Mannheim vor heimischem Publikum in der ausverkauften SAP Arena zu einem mühevollen 1:0-Sieg gegen Schwenningen. Welches beider Teams wird heute schneller den eigenen Rhythmus finden?
Krefeld - Straubing
 
In Krefeld treffen zwei Gewinner des Auftaktspieltages aufeinander. Die Pinguine profitierten sicherlich von ihren Auftritten in der Champions Hockey League, wo sie sich gegen die Vienna Capitals und Kärpät Oulu zwar nicht mit Ruhm bekleckerten, so doch aber immerhin wertvolle Spielpraxis auf gehobenem Niveau sammelten. Die Straubing Tigers sind mit dem Rückenwind des Sieges gegen Iserlohn zum aktuellen Tabellenzweiten gereist.
Iserlohn - Berlin
 
Von den Siegern des Freitags fuhren die Eisbären Berlin den deutlichsten Erfolg ein und führen die Tabelle der DEL daher an. Verteidigen müssen die Männer von Uwe Krupp ihre Spitzenposition heute in Iserlohn bei den Roosters, die vor zwei Tagen in Straubing knapp den Kürzeren zogen.
vor Beginn
 
Es herrscht wieder Eiszeit in Deutschland. Seit Freitag läuft in der Deutschen Eishockey Liga die Saison 2015 /2016. Und sogleich nehmen die Kufen-Cracks ihren unerbittlichen Rhythmus auf, müssen nach dem Auftakt am Freitag schon am Sonntag wieder ran.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in der Deutschen Eishockey Liga zur Konferenz des 2. Spieltages.
Ticker-Kommentator: Enrico Barz
 
Sp
S
N
Tore
Diff
Pkt
  1
München
52
31
21
160:124
36
94
  2
Berlin
52
31
21
152:136
16
92
  3
Iserlohn
52
28
24
162:143
19
91
  4
Wolfsburg
52
29
23
151:118
33
87
  5
Düsseldorf
52
29
23
152:132
20
87
  6
Nürnberg
52
28
24
161:152
9
83
  7
Köln
52
28
24
146:138
8
77
  8
Ingolstadt
52
23
29
155:161
-6
76
  9
Straubing
52
25
27
147:159
-12
75
  10
Mannheim
52
25
27
138:146
-8
73
  11
Hamburg
52
24
28
142:166
-24
72
  12
Augsburg
52
24
28
158:185
-27
69
  13
Krefeld
52
20
32
136:164
-28
61
  14
SERC
52
19
33
143:179
-36
55