Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Wintersport
Sport Live-Ticker
Tennis: WTA-Finals
11:00
Fußball: Primera División
12:00
Fußball: Serie A
12:30
Fußball: Bundesliga, 9. Spielt.
13:30
Fußball: 2. Liga, 11. Spieltag
13:30
Tennis: WTA-Finals
13:30
Fußball: tipico Bundesliga
14:00
Fußball: 3. Liga, 13. Spieltag
14:00
Eishockey: DEL, 15. Spieltag
14:00
Fußball: Eredivisie, 9. Spielt.
14:30
Fußball: Premier League
14:30
Fußball: Serie A
15:00
Fußball: Ligue 1
15:00
Basketball: BBL, 6. Spieltag
15:00
Fußball: Premier Liga
15:30
Fußball: Bundesliga, 9. Spielt.
15:30
Fußball: Primera División
16:15
Fußball: tipico Bundesliga
16:30
Fußball: Premier League
17:00
Fußball: Ligue 1
17:00
Fußball: Bundesliga, 9. Spielt.
18:00
Fußball: Serie A
18:00
Fußball: Primera División
18:30
Fußball: Süper Lig, 9. Spieltag
18:30
Fußball: Serie A
20:45
Fußball: Primera División
20:45
Fußball: Ligue 1
21:00
Formel 1: GP der USA
21:00
Basketball: NBA
21:30
Fußball: Regionalliga Nord
13:00
Fußball: Regionalliga Nordost
13:30
Fußball: Regionalliga Südwest
14:00
Fußball: Regionalliga Bayern
15:00
Fußball: Regionalliga West
17:00
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 9. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Eishockey-WM: Titelverteidiger Kanada nach 4:2 gegen Russland im Finale

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sid
20. Mai 2017, 18:32 Uhr
Kanada
Kanada steht nach einem 4:2 Erfolg über Russland erneut im Finale

Mit einem furiosen Schlussspurt hat Titelverteidiger Kanada das Eishockey-Gigantenduell gewonnen und greift bei der WM in Paris und Köln nach seinem 27. Titel. Die NHL-Profis aus dem Eishockey-Mutterland setzten sich im Halbfinale gegen Rekordweltmeister Russland nach einem 0:2-Rückstand mit 4:2 (0:0, 0:2, 4:0) durch und haben das dritte WM-Gold in Folge vor Augen.

Kanada trifft im Endspiel am Sonntag (20.45 Uhr) auf Schweden oder Finnland. Russland, zuletzt vor drei Jahren Weltmeister, muss sich zuvor mit dem kleinen Finale um Bronze (16.15 Uhr) begnügen. Jewgeni Kusnezow (33.) und Nikita Gussew (35.) brachten vor 16.469 Zuschauern in Köln die Sbornaja in Führung. Mark Scheifele (41.), Nate MacKinnon (56.), Ryan O'Reilly (57.) und Sean Couturier (59.) drehten das Spiel zugunsten des Olympiasiegers.

"Wir haben aufgehört zu denken und angefangen, Eishockey zu spielen", sagte O'Reilly über das letzte Drittel: "Wir haben daran geglaubt, das Spiel drehen zu können, und das kann eine Initialzündung sein. Das ist ein großer Sieg für uns, aber wir sind noch nicht fertig." Trainer Jon Cooper, erstmals Chefcoach der Kanadier, war begeistert: "Ich habe schon im Stanley-Cup-Finale gestanden. Aber das war eines der größten Spiele, das ich jemals miterleben durfte. Wir haben ein unglaubliches letztes Drittel gespielt."

Nur sieben NHL-Spieler stehen im WM-Aufgebot des Rekordweltmeisters, drei von ihnen zeichneten für das Führungstor verantwortlich: Nikita Kutscherow von Tampa Bay Lightning spielte Artemi Panarin von den Chicago Blackhaws an, dessen genialer Pass Kusnezow von den Washington Capitals völlig frei vor dem leeren Tor erreichte. Bis dahin hatte die russische Kombinationsmaschine noch gestottert. Selbst drei Überzahlsituationen hatte die Sbornaja nicht zum 1:0 nutzen können.



Danach lief es besser: Das vierte Powerplay brachte das 2:0, wieder hatte Panarin seinen Schläger im Spiel, der 25-Jährige, bislang Topscorer der WM, verbuchte seine zwölfte Torvorlage. Nach nur 17 Sekunden im letzten Drittel machte Scheifele das Spiel wieder spannend. Nach dem Ausgleich durch MacKinnons sechstes Turniertor sorgte O'Reilly für die Entscheidung. Couturier traf ins leere Tor, nachdem Russlands Trainer Oleg Snarok einen weiteren Stürmer aufs Eis geschickt hatte.

zu "Eishockey-WM: Titelverteidiger Kanada nach 4:2 gegen Russland im Finale"
0 Kommentare
Weitere Eishockey Top News
20.10. 22:35
Eishockey
spox
Die Nürnberg Ice Tigers haben das Spitzenspiel der DEL gegen die Eisbären Berlin gewonnen und damit die Tabellenführung behauptet. Am 14. Spieltag setzten sich die Franken gegen den... weiter Logo
19.10. 22:29
Eishockey
spox
Die Iserlohn Roosters haben ihre Siegesserie in der DEL fortsetzt und auch die Fischtown Pinguins Bremerhaven geschlagen. Am Donnerstagabend setzten sich die Roosters 2:1 (1:1, 0:0, 0:0,... weiter Logo
18.10. 13:18
Eishockey
spox
Die Kölner Haie haben den kanadischen Torhüter Justin Peters (31) verpflichtet. Der frühere NHL-Profi soll den schwedischen Stammgoalie Gustaf Wesslau ersetzen, der wegen einer... weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team