Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikationErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
Vereine
Logo Bayern MünchenLogo VfL WolfsburgLogo MönchengladbachLogo Bayer LeverkusenLogo FC AugsburgLogo FC Schalke 04Logo Borussia DortmundLogo 1899 HoffenheimLogo Eintracht FrankfurtLogo Werder BremenLogo FSV Mainz 05Logo 1. FC KölnLogo Hertha BSCLogo Hamburger SVLogo VfB StuttgartLogo Hannover 96Logo SC FreiburgLogo RB Leipzig
SEITE 1 VON 2:
1. Eintracht Frankfurt: Wie einst die Toppmöller-Elf
Von: Malte Asmus
Datum: 22. September 2012, 12:07 Uhr
Format: Artikel
Diskussion: 7 Kommentare
Sport Live-Ticker
Ski Alpin: Alta Badia
09:30
Ski Alpin: Val d Isere
10:30
Skilanglauf: Toblach
11:30
Nord. Kombi: Ramsau
11:30
Biathlon: Annecy
11:45
Fußball: Primera División
12:00
Fußball: Serie A
12:30
Fußball: 2. Liga, 18. Spieltag
13:30
Skilanglauf: Toblach
13:30
Skispringen: Engelberg
14:00
Eishockey: DEL, 32. Spieltag
14:00
Fußball: Süper Lig, 16. Spieltag
14:30
Biathlon: Annecy
14:30
Fußball: Serie A
15:00
Fußball: Ligue 1
15:00
Basketball: BBL, 13. Spieltag
15:00
Fußball: Premier League
15:15
Fußball: Bundesliga, 17. Spielt.
15:30
Fußball: Primera División
16:15
Fußball: tipico Bundesliga
16:30
Fußball: Ligue 1
17:00
Fußball: Premier League
17:30
Fußball: Süper Lig, 16. Spieltag
17:30
Fußball: Bundesliga, 17. Spielt.
18:00
Fußball: Serie A
18:00
Fußball: Primera División
18:30
Darts: WM
20:30
Fußball: Serie A
20:45
Fußball: Primera División
20:45
Fußball: Ligue 1
21:00
Darts: WM
21:00
Basketball: NBA
21:30
Fußball: Regionalliga Nordost
13:30
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 17. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Eintracht Frankfurt: Wie einst die Toppmöller-Elf

Fußball,Eintracht Frankfurt,Jubel
Eintracht Frankfurts Spieler bejubeln den Sieg und die Tabellenführung

Perfekt eingeschlagene Neuzugänge und eine direkte Spielweise haben Aufsteiger Eintracht Frankfurt an die Bundesliga-Spitze katapultiert. Erinnerungen an die legendäre Toppmöller-Elf werden wach. Doch hochmütig wie damals ist man aktuell nicht.

Wer am Freitagabend nach dem 2:1-Sieg von Eintracht Frankfurt in Nürnberg auf die Bundesliga-Tabelle geschaut hatte, wird sich schon ein wenig verwundert die Augen gerieben haben. Auf Platz eins thronte dort nämlich die Überraschungsmannschaft der bisherigen Saison: die Hessen. Vier Siege in Folge, solch einen Startrekord hatte die Eintracht noch nie in ihrer Geschichte erreicht, nicht einmal in der legendären Saison 1993/94.

Überhaupt, die Maximalausbeute von zwölf Punkten aus vier Spielen hatte in der Bundesliga-Geschichte noch kein Aufsteiger je erreichen können. Und gerechnet hatte damit bei Eintracht Frankfurt ohnehin keiner. "Jetzt haben wir eine Eigendynamik des Erfolgs", erklärte Vorstandsboss Heribert Bruchhagen laut rp-online.de. "Das ist völlig unerwartet und besonders."

Zudem begeistert die Mannschaft mit ihrer schnörkellosen und direkten Art, Fußball zu spielen, nicht nur Fans, sondern auch neutrale Beobachter. "Es hat sich eine Mannschaft herausgebildet, die den Mut hat, nach vorne zu spielen", freute sich Bruchhagen über seine Truppe.

Eintracht Frankfurt schon fast wie einst unter Toppmöller

Klar, dass nach einem solchen Saisonstart Erinnerungen an die Saison Mitte der Neunziger Jahre wach werden, als Eintracht Frankfurt mit offensivem Fußball, den genialen Pässen von Uwe Bein, den Tempodribblings von Jay Jay Okocha, den Toren von Anthony Yeboah und vielen anderen großartigen Spielern einen furiosen Hinrundenstart hingelegt hatte.

Trainer Klaus Toppmöller hatte nicht nur die Sehnsucht der Fans nach attraktivem, erfolgreichen Fußball in Frankfurt, sondern gleichzeitig auch die Sehnsucht des Boulevards gestillt. Schon zu Saisonbeginn hatte er ein Bild der Meisterschale an die Kabinentür nageln lassen, hatte zwecks Motivationssteigerung einen lebenden Adler mit zur Mannschaftsbesprechung gebracht und war sich in Interviews nach den Spielen und unter der Woche für keinen markigen Spruch in Richtung der Bundesliga-Konkurrenz zu schade gewesen.

SEITE 1 VON 2:  Eintracht Frankfurt: Wie einst die Toppmöller-Elf
zu "Eintracht Frankfurt: Wie einst die Toppmöller-Elf"
7 Kommentare
Letzter Kommentar:
frank schrieb am 22.09.2012 15:15
@Flo, Lach, meinst Du etwa Dortmund, der Dorfclub aus dem Ruhrpott. 2 mal Meister war mehr als genug Glück, bleib mal aufm Teppich. Übrigens, in der 50. Bundesligasaison wäre Eintracht ein würdevoller Meister, alter Traditionsclub und ein Name, der klingt. Aber jetzt mal im Ernst: das sind schon 12 Punkte für den Klassenerhalt. Ich habe ein gutes Gefühl.
Sport News
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Mehr Sport