Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
Europa-QualiSüdamerika-QualiNordamerika-QualiAfrika-QualiAsien-QualiOzeanien-QualiEuropa-QualiSüdamerika-QualiNordamerika-QualiAfrika-QualiAsien-QualiOzeanien-Quali
Live-TickerErgebnisse
Vereine
Logo Bayern MünchenLogo VfL WolfsburgLogo MönchengladbachLogo Bayer LeverkusenLogo FC AugsburgLogo FC Schalke 04Logo Borussia DortmundLogo 1899 HoffenheimLogo Eintracht FrankfurtLogo Werder BremenLogo FSV Mainz 05Logo 1. FC KölnLogo Hertha BSCLogo Hamburger SVLogo VfB StuttgartLogo Hannover 96Logo SC FreiburgLogo RB Leipzig
Datum: 30. März 2012, 20:30 Uhr
Format: Artikel
Diskussion: 3 Kommentare
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 13. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Dortmund und Stuttgart trennen sich 4:4

Julian Schieber drehte die Partie für den VfB zunächst

Mehr geht nicht! Zum Auftakt des 28. Spieltages lieferten sich Borussia Dortmund und der VfB Stuttgart beim 4:4 (1:0) einen spektakulären Schlagabtausch. Besonders die Schlussphase war dabei an Dramatik nicht zu überbieten.

Mit einem denkwürdigen 4:4 (1:0) gegen den VfB Stuttgart hat der deutsche Meister Borussia Dortmund den 28. Spieltag eröffnet. In einem vor allem in der Endphase spektakulären Spiel erzielten Shinji Kagawa (32.), Jakub Blaszczykowski (48.), Mats Hummels (81.) und  der eingewechselte Ivan Perisic (86.) die Tore für den BVB. Für den VfB drehten Vedad Ibisevic (71.) und Julian Schieber (77./79.) zunächst das Spiel innerhalb von acht Minuten. In der Nachspielzeit rettete dann der eingewechselte Christian Gentner dem VfB einen Punkt.

Gündogan der Taktgeber in der ersten Hälfte

Beide Mannschaften traten ohne große personelle Überraschungen an, bei Dortmund ersetzte Ilkay Gündogan erneut Sven Bender. Bei Stuttgart saß der angeschlagene Serdar Tasci nur auf der Bank. Im mit 80.000 Zuschauern natürlich ausverkauften Signal Iduna Park sahen die Zuschauer in den ersten 45 Minuten ein gutes Spiel der Heimmannschaft. Bereits nach 2. Minuten zielte Shinji Kagawa knapp rechts vorbei, nur wenig später verhinderte Sven Ulreich gegen Kagawa den Rückstand (5.).

Dortmund entwickelte vor allem über die starke rechte Seite viel Druck und störte Stuttgart bereits im Spielaufbau. Der BVB erspielte sich Chance um Chance, nutzte diese aber zunächst nicht.

Dortmunds altes Manko: Die Chancenverwertung

Auf der Gegenseite hatte der BVB Glück, dass Schieber nach Flanke von Hajnal den Ball freistehend am langen Pfosten aus fünf Metern über das Tor jagte (19.). Nach feinem Pass von Ilkay Gündogan umkurvte Lewandowski Georg Niedermeyer und Ulreich, seinen Schuss köpfte Niedermeyer jedoch von der Linie (21.). Großkreutz setzte eine Flanke von Gündogan nur an die Latte (23.).

zu "Dortmund und Stuttgart trennen sich 4:4"
3 Kommentare
Letzter Kommentar:
El Mojo schrieb am 30.03.2012 23:01
meine Pumpe geht immer noch. als bvb fan muss ich sagen, schade um die punkte, aber als fussball fan muss ich sagen, werbung für den sport. das vll intensivste Spiel seit dem CL finale Liverpool - Milan. Ich bin einfach nur platt.
Sport News
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Mehr Sport