Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2018
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Laureus Stiftung
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikNoten von LigaInsider
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Premier League, 6. Spieltag
  • Fulham
  • -:-
  • Watford
  • Burnley
  • -:-
  • Bournemth
  • Cardiff
  • -:-
  • Man City
  • Cr. Palace
  • -:-
  • Newcastle
  • Man United
  • -:-
  • Wolves
  • Leicester
  • -:-
  • Huddersfd.
  • Liverpool
  • -:-
  • Southampt.
  • Brighton
  • -:-
  • Tottenham
  • West Ham
  • -:-
  • Chelsea
  • Arsenal
  • -:-
  • Everton
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Dimitiri Payet fiel Abschied aus England nicht schwer

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sportal.de
03. April 2017, 15:44 Uhr
Dimitri Payet
Dimitri Payet erzwang seinen Abschied aus WestHam

Der französische Nationalspieler Dimitri Payet geriet im Winter in die Schlagzeilen, als er seinen Transfer von West Ham United zu Olympique Marseille erzwang. Nun teilte er Canal+ mit, dass er wegen seines kontroversen Abschieds kein schlechtes Gewissen habe.

Erlebe die Ligue 1 live und auf Abruf auf DAZN. Sichere dir jetzt deinen Gratismonat

"Nein, es war nicht schwierig, die Premier League zu verlassen. Immerhin bin ich jetzt wieder bei Marseille, einem Verein, den ich gut kenne. Ich mag den Trainer und das neue Projekt", betonte der Offensivspieler. "Ich denke, dass die Angelegenheit mit West Ham viel schwieriger für mich war. Es war die Notwendigkeit gegeben, den Klub zu verlassen."

Payet bestritt 66 Spiele für WestHam

Auf die Frage, ob er die Art seines Abgangs bereue, antwortete Payet: "Ja ich bereue es insofern, als ich niemals vergessen werde, wie viel Liebe mir der Klub und die Menschen zukommen ließen. Ich kann es ihnen nicht vorwerfen, dass sie so reagiert haben. Ich denke, sie hassen mich genauso sehr wie sie mich liebten."

Warum der Abgang für ihn so wichtig war, hat für ihn einen logischen Grund: "Ich hatte Angst meinen Platz in Nationalmannschaft zu verlieren."

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

Payet bestritt für West Ham 66 Spiele in denen er 18 Tore selbst erzielte und weitere 25 vorbereitete.

zu "Dimitiri Payet fiel Abschied aus England nicht schwer"
0 Kommentare
Weitere International Top News
25.07. 15:58
Fußball | International
spox
Der englische Meister Manchester City wurde in der vergangenen Saison von mehreren Kamerteams des Formats "All or Nothing" von Amazon Prime begleitet. Entstanden ist eine Doku mit vielen... weiter Logo
25.07. 13:45
Fußball | International
spox
In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (2.05 Uhr LIVE auf DAZN ) treffen die Premier-League-Klubs Manchester City und der FC Liverpool aufeinander. Beide Teams verloren ihr erstes... weiter Logo
25.07. 13:01
Fußball | International
spox
Die AS Rom hat sich bei Twitter (mal wieder) einen Scherz erlaubt: Der schwedische Keeper Robin Olsen wurde im Stile einer IKEA-Anleitung präsentiert. weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team