Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2018
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Laureus Stiftung
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
Vereine
Logo Bayern MünchenLogo VfL WolfsburgLogo MönchengladbachLogo Bayer LeverkusenLogo FC AugsburgLogo FC Schalke 04Logo Borussia DortmundLogo 1899 HoffenheimLogo Eintracht FrankfurtLogo Werder BremenLogo FSV Mainz 05Logo Hertha BSCLogo VfB StuttgartLogo Hannover 96Logo SC FreiburgLogo RB LeipzigLogo 1. FC NürnbergLogo Fortuna Düsseldorf
Sport Live-Ticker
Tennis: ATP St. Petersburg
17:30
Fußball: 2. Liga, 6. Spieltag
18:30
Fußball: 3. Liga, 8. Spieltag
19:00
Eishockey: DEL, 3. Spieltag
19:30
Tennis: Laver Cup
20:00
Fußball: Bundesliga, 4. Spielt.
20:30
Fußball: Serie A
20:30
Fußball: Ligue 1
20:45
Fußball: Primera División
21:00
Tennis: Laver Cup
21:30
Fußball: Regionalliga Bayern
18:00
Fußball: Regionalliga Südwest
18:30
Fußball: Regionalliga Nordost
19:00
Fußball: Regionalliga Nord
19:00
Fußball: Regionalliga West
19:30
Tennis: ATP St. Petersburg
Fußball: Europa League
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 4. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Dieter Hecking dementiert ein Angebot für Kevin De Bruyne

Zu den Kommentaren1 Kommentar   |   Quelle: sportal.de
12. August 2015, 12:22 Uhr
Dieter Hecking
Dieter Hecking kündigte harte Personalentscheidungen an

Wolfsburgs Trainer Dieter Hecking sorgt bei den Gerüchten um Kevin De Bruyne für Klarheit und plant weiter fest mit seinem belgischen Spielmacher. Darüber hinaus forderte er die Bundesliga erneut zu mehr Mut gegen den FC Bayern auf - und kündigte weiter harte Personalentscheidungen an.

Zuletzt waren Gerüchte aufgetaucht, wonach Manchester City 80 Millionen Euro für De Bruyne bezahlen will. Gegenüber der Sport Bild stellte Hecking jetzt klar: "Erstens gibt es kein Angebot für ihn. Zweitens macht er nicht den Anschein, dass er uns verlassen will. Er gibt richtig Gas. Drittens plane ich fest mit ihm." Schließlich werde De Bruyne an der Champions League nochmals wachsen: "Ich bin überzeugt, dass er noch stärker wird."

So musste auch Hecking zugeben: "In der Verfassung wie jetzt wäre Kevin für jede Mannschaft schwer zu ersetzen. Aber sollte er uns einmal verlassen, dann muss die Verantwortung auf mehrere Schultern verteilt werden, denn jeder Weggang ist auch eine Chance für den anderen. Unser Kader ist gut genug, auch wenn Spieler wie Kevin natürlich den Unterschied ausmachen."

Die Qualität im Kader bekamen zuletzt Andre Schürrle und Max Kruse zu spüren, als sie im Supercup gegen den FC Bayern zunächst auf der Bank saßen: "Ich spreche viel mit meinen Spielern. Aber als Trainer einer Spitzenmannschaft muss man nicht immer alles begründen. Und jeder Einzelne muss begreifen, dass er bei einem Top-Klub auch einmal auf der Bank sitzen kann, das ist ganz normal. Denn jeder Spieler bei uns hat - was seine Qualitäten betrifft - das Recht zu spielen."

Appell an den Rest der Liga

Der Sieg im Supercup über die Münchner hat bei den Wölfen indes nochmals für Motivation gesorgt, Hecking betonte nach dem Spiel: "Wir haben Blut geleckt." Jetzt legte der 50-Jährige nach: "Es hat Spaß gemacht, nach dem Pokalsieg den nächsten Titel zu holen. Und natürlich wollen wir in Zukunft am liebsten weitere gewinnen. Das sollte allerdings nicht primär als direkte Kampfansage an Bayern gewertet werden."

Wenn der Rekordmeister aber eine Schwächephase haben sollte, "dann wollen wir da sein". Dafür aber forderte Hecking: "Ich glaube, dass in der Liga die anderen Mannschaften grundsätzlich noch mehr den Respekt vor dem FC Bayern ablegen müssen. Ich nenne nur ein Beispiel: In der aus den Partien der ersten sechs Mannschaften der Bundesliga berechneten Tabelle waren die Bayern in der Saison 2014/15 nur Sechster, der VfL Wolfsburg Erster."

Allerdings gewannen die Münchner von den 24 Spielen, die nicht gegen die Top Sechs gingen, 22. "Das zeichnet sie aus", so Hecking weiter.

Dem VfL-Coach brachte die starke Vorsaison dennoch die Auszeichnung zum Trainer des Jahres ein und Hecking stellte klar: "Man erfährt eine größere Wahrnehmung in der Öffentlichkeit, wird öfter zu Veranstaltungen eingeladen, wird noch mehr erkannt. Aber das alles sollte nicht dazu führen, dass ich mich jetzt verändere oder verbiegen lasse. Das Wichtigste, was ich mir bei all dem Erfolg immer wieder auf die Fahne schreibe: Bleib, wie du bist."

Autor: Adrian Franke

zu "Dieter Hecking dementiert ein Angebot für Kevin De Bruyne"
1 Kommentare
Letzter Kommentar:
Alex schrieb am 12.08.2015 13:42
Im Interesse einer spannenden Meisterschaft hoffe ich, dass de Bruyne bleibt. Sollte er Wolfsburg verlassen, dann wird es einen Leistungseinbruch bei Wolfsburg geben.
Die Gefahr sehe ich übrigens auch bei Hoffenheim nach dem Abgang von Firminho.
Weitere Bundesliga Top News
25.07. 16:46
Fußball | Bundesliga
spox
Craig Butler, Berater von Bayer Leverkusens Flügelspieler Leon Bailey, hat Gerüchte um ein Interesse des AS Rom an seinem Schützling zurückgewiesen. weiter Logo
25.07. 13:58
Fußball | Bundesliga
spox
Borussia Dortmund soll ein offizielles Angebot für Axel Witsel abgegeben haben. Der 29-Jährige überzeugte bei der WM in Russland, hat jedoch seit Jahren den Ruf als Fußball-Söldner... weiter Logo
25.07. 12:43
Fußball | Bundesliga
spox
Julian Nagelsmann hat in einem Interview bestätigt, dass er ein Trainer-Angebot von Real Madrid abgelehnt habe. Ein Nein für immer sei das aber nicht gewesen. weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team