Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
ErgebnisseKalender
ErgebnisseKalender
SEITE 1 VON 2:
1. Davis Cup: Deutschland hofft auf Klassenerhalt, Kohlschreiber am Pranger
Datum: 14. September 2012, 18:05 Uhr
Format: Artikel
Quelle: sportal.de
Diskussion: 3 Kommentare
Sport Live-Ticker
Fußball: Süper Lig, 16. Spieltag
18:00
Ski Alpin: Alta Badia
18:30
Fußball: 2. Liga, 18. Spieltag
20:30
Darts: WM
20:30
Fußball: Premier League
21:00
Fußball: Primera División
21:00
kommende Live-Ticker:
19
Dez
Ski Alpin: Courchevel
10:30
Fußball: DFB-Pokal
18:30
20
Dez
Ski Alpin: Courchevel
18:00
Fußball: DFB-Pokal
18:30
Sport Ergebnisse
Tennis Ergebnisse
Tennis ATP Daviscup, Finale
Frankreich - Belgien | 3:2
L. Pouille
5
3
1
D. Goffin
7
6
6
J. Tsonga
6
6
6
S. Darcis
3
2
1
Gasquet/Herbert
6
3
7
6
Bemelmans/De
1
6
6
4
J. Tsonga
6
3
2
D. Goffin
7
6
6
L. Pouille
6
6
6
S. Darcis
3
1
0
alle Sport-Ergebnisse im Überblick

Davis Cup: Deutschland hofft auf Klassenerhalt, Kohlschreiber am Pranger

Florian Mayer, Davis Cup
Florian Mayer lässt das deutsche Team hoffen

Deutschland geht mit einem 1:1 in den zweiten Tag des Relegationsspiels gegen Australien. Dank Florian Mayer kann das DTB-Team auf den Verbleib in der Weltgruppe hoffen. Der abwesende Philipp Kohlschreiber muss dagegen mit den nächsten kritischen Tönen leben.

Mayer siegte im Einzel gegen Routinier Lleyton Hewitt überraschend klar in drei Sätzen. Der Australier, in der Weltrangliste nur noch auf Position 100 geführt, konnte seine Erfahrung im 50. Davis Cup-Einzel nicht ausspielen und verlor verdient mit 5:7, 3:6, 2:6. Zuvor hatte Cedrik-Marcel Stebe das Auftakteinzel gegen Bernard Tomic mit 6:2, 3:6, 4:6 und 6:7 verloren.

Mit dem Zwischenstand bekommt das Doppel am Samstag eine vielleicht schon vorentscheidende Rolle. Doppel-Spezialist Philipp Petzschner tritt an der Seite von Benjamin Becker an, für die Australier ist derzeit noch Hewitt an der Seite von Chris Guccione eingeplant.

Mayer deklassiert Hewitt auf dem langsamen Sand

Mayer hatte vor dem Spiel eine mäßige Bilanz im Davis Cup, zuletzt hatte die deutsche Nummer drei vier Niederlagen in Folge kassiert. Doch davon war über weite Strecken der Partie wenig zu spüren, vor allem die Entscheidung, im kühlen Hamburg auf langsamen Sand zu spielen, scheint sich auszuzahlen. Der erste Satz war noch ausgeglichen und beim Stand von 5:4 servierte Hewitt sogar zum Satzgewinn, aber Mayer kämpfte sich zurück und holte drei Spielgewinne in Folge.

Danach dominierte nur noch ein Spieler, mit seiner eingesprungenen Rückhand und vielen Stopbällen variierte er das Tempo und zwang Hewitt zu vielen Fehlern. Florian Mayer spielt am Sonntag das erste Einzel gegen Tomic, dann könnte bereits die Entscheidung zugunsten des DTB-Teams fallen.

"Klar stand ich unter Druck. Cedrik hat blöd verloren, ich musste das 1:1 holen", sagte Mayer nach seinem überzeugenden Sieg. "Ich bin natürlich sehr erleichtert und freue mich, dass Florian hervorragend gespielt hat", sagte Teamchef Patrik Kühnen.

Stebe kann starken Beginn nicht bestätigen

Zuvor hatte Stebe knapp, aber erwartungsgemäß gegen das australische Talent Bernard Tomic verloren. Dem ehemaligen Wunderkind Tomic wird schon seit Jahren der Durchbruch im Welttennis prophezeit, doch auch in diesem Jahr stagnierten seine Leistungen. In der Weltrangliste steht Tomic trotzdem auf Rang 42 und damit 85 Plätze besser als Stebe.

SEITE 1 VON 2:  Davis Cup: Deutschland hofft auf Klassenerhalt, Kohlschreiber am Pranger
zu "Davis Cup: Deutschland hofft auf Klassenerhalt, Kohlschreiber am Pranger"
3 Kommentare
Letzter Kommentar:
AK schrieb am 16.09.2012 13:57
Warum kommt eigentlich Tommy Haas so extrem gut weg in der öffentlichen Meinung, obwohl ihm ein Abstieg offensichtlich schnurz ist? Auch seine Begründung ist nicht sehr patriotisch: Er will nicht für Deutschland antreten, weil er in den USA wohnt!?!
Sport News
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Mehr Sport