Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Wintersport
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikNoten
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
Europa-QualiSüdamerika-QualiNordamerika-QualiAfrika-QualiAsien-QualiOzeanien-QualiEuropa-QualiSüdamerika-QualiNordamerika-QualiAfrika-QualiAsien-QualiOzeanien-Quali
Live-TickerErgebnisse
Sport Live-Ticker
Tennis: Masters Cincinnati
18:30
Fußball: Champions League
20:45
Fußball: Supercopa
23:00
Fußball: Regionalliga Südwest
19:00
Tennis: Masters Cincinnati
kommende Live-Ticker:
18
Aug
Fußball: 2. Liga, 3. Spieltag
18:30
Basketball: Länderspiel
18:30
Fußball: 3. Liga, 5. Spieltag
19:00
Fußball: Primera División
20:15
Fußball: Bundesliga, 1. Spielt.
20:30
Fußball: Ligue 1
20:45
Fußball: Süper Lig, 2. Spieltag
20:45
Fußball: Primera División
22:15
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Champions League, 15.08.
  • Qarabag
  • 1:0
  • Kopenhagen
  • Hoffenheim
  • 1:2
  • Liverpool
  • Young Boys
  • 0:1
  • ZSKA
  • Sporting
  • 0:0
  • S.Bukarest
  • APOEL
  • 2:0
  • Slavia
  • Beer Sheva
  • -:-
  • Maribor
  • Celtic
  • -:-
  • Astana
  • Piräus
  • -:-
  • Rijeka
  • Neapel
  • -:-
  • Nizza
  • Basaksehir
  • -:-
  • FC Sevilla
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

BVB mit Wut im Bauch nach Russland - Hummels und Lewandowski dabei

Zu den Kommentaren29 Kommentare   |   Quelle: sid
24. Februar 2014, 12:29 Uhr
Hans-Joachim Watzke
Hans-Joachim Watzke erwartet eine Reaktion des BVB

Mit Mats Hummels sowie Robert Lewandowski an Bord und einer gehörigen Portion Wut im Bauch ist Borussia Dortmund  in Richtung St. Petersburg aufgebrochen. "Wir werden dort wieder ganz anders auftreten", versprach Trainer Jürgen Klopp vor dem Abflug nach Russland.

Drei Tage nach dem ernüchternden 0:3 beim Hamburger SV nach zuvor vier überzeugenden Pflichtspiel-Siegen will der Bundesliga-Dritte am Dienstag im Achtelfinal-Hinspiel beim russischen Vizemeister Zenit St. Petersburg die Basis zum erneuten Einzug in die Runde der letzten Acht der Champions League legen. "Ich erwarte eine Reaktion", verkündete Klub-Chef Hans-Joachim Watzke am Flughafen in Dortmund.

Er hofft, dass die Schwarz-Gelben im Gegensatz zum dürftigen Auftritt beim HSV wieder ihr Champions-League-Gesicht zeigen: "Das sind zwei verschiedene Spiele und zwei verschiedene Wettbewerbe. Es wäre eine tolle Sache, wenn wir die Runde der letzten Acht erreichen würden. Das wäre eine Bestätigung für das vergangene Jahr."

Die mentalen Spuren der Pleite am Samstag waren jedoch trotz aller Bekundungen beim Champions-League-Finalisten von 2013 unverkennbar. Zudem sorgte die Nachricht von der langen Pause von Sven Bender (Schambein-Entzündung) für gedrückte Stimmung. Sechs Wochen Pause plus vier Wochen Aufbautraining prophezeien die Mediziner.

Hummels und Lewandowski dabei

Immerhin flogen Innenverteidiger Hummels (Fußverletzung, Stauchung und Zerrung) und Torjäger Lewandowski (Erkältung) mit nach St. Petersburg. Allerdings steht hinter dem Einsatz von Nationalspieler Hummels ein dickes Fragezeichen. Erst nach dem Abschlusstraining soll eine Entscheidung fallen.

Spieler und Trainer suchten derweil nach dem Rückschlag an der Waterkant zu keinem Zeitpunkt nach Ausreden, sondern richteten den Fokus spontan auf St. Petersburg. "Wir sind durch das Hamburg-Spiel gewarnt. Wir lassen aber nicht zu, dass nach der Niederlage alles schlechtgeredet wird", sagte Kapitän Sebastian Kehl, "St. Petersburg verfügt über eine starke Mannschaft, die in Deutschland unterschätzt wird."

Den eigenen Ansprüchen sollen nun auch Taten gegen den Tabellenzweiten der russischen Premjer Liga folgen, der bei der Auslosung im Dezember als der vermeintlich leichteste aller möglichen Gegner ausgemacht worden war. Der BVB schien in den vergangenen Wochen auf einem guten Weg zu alter Stärke, doch nunmehr ist ein Hauch von Skepsis angebracht.

Zenits Sportdirektor Dietmar Beiersdorfer als Spion auf der Tribüne in Hamburg dürften die Borussen kaum erschreckt haben. "Natürlich liegt die Favoritenrolle bei Borussia Dortmund. Das Team hat in Russland einen sehr guten Ruf und ist eine große Herausforderung für unseren Klub und unsere Mannschaft", äußerte der einstige Sportdirektor des HSV.

Für den BVB spricht unter anderem die andauernde Winterpause in Russlands Ligen. St. Petersburg bereitete sich deshalb in Katar, Israel und der Türkei auf die Königsklasse vor. Das erste Punktspiel steht erst am 9. März und damit zehn Tage vor dem Rückspiel in Dortmund auf dem Plan.

"Großes Kämpferherz"

Dennoch ist Vorsicht angesagt. "Unsere Mannschaft ist fit, und wir sind alle voll konzentriert auf das Spiel. Ein Plus ist unser großes Kämpferherz", warnte der Ex-Münchner Anatoli Timoschtschuk. Die Hoffnungen der Russen basieren besonders auf den 50 Millionen Euro teure brasilianischen Torjäger Hulk und Nationalspieler Andrej Arschawin.

Allerdings muss St. Petersburg auf einen Teil seiner Fans im 21.570 Zuschauer fassenden Petrowski-Stadion verzichten. Nach rassistischen Verfehlungen sowie dem Abbrennen von Feuerwerkskörpern im Gruppenspiel am 11. Dezember gegen Austria Wien wurde der Klub mit einem Ausschluss der Zenit-Ultras bestraft. Dazu Beiersdorfer: "Dennoch erwartet die Borussia ein Hexenkessel." 

 

zu "BVB mit Wut im Bauch nach Russland - Hummels und Lewandowski dabei"
29 Kommentare
Letzter Kommentar:
Rainer Zufall schrieb am 25.02.2014 14:19
@ sebastian
Auch ich frage mich, was ist dein Problem? Magst du keine Bäume?

Es mag ja durchaus Dinge geben für die man Klopp kritisieren kann, aber dass dazu mittlerweile schon das Pflanzen von Bäumen zwecks Sichtschutz dazu gehört, ist schon etwas lächerlich....
Sport News
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Mehr Sport