Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikationErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
Vereine
Logo Bayern MünchenLogo VfL WolfsburgLogo MönchengladbachLogo Bayer LeverkusenLogo FC AugsburgLogo FC Schalke 04Logo Borussia DortmundLogo 1899 HoffenheimLogo Eintracht FrankfurtLogo Werder BremenLogo FSV Mainz 05Logo 1. FC KölnLogo Hertha BSCLogo Hamburger SVLogo VfB StuttgartLogo Hannover 96Logo SC FreiburgLogo RB Leipzig
09.12. 20:30 Uhr
SGE - HOF
Eintracht Frankfurt
0:0
1899 Hoffenheim
Ende
10.12. 15:30 Uhr
FCB - WOB
Bayern München
5:0
VfL Wolfsburg
Ende
10.12. 15:30 Uhr
KÖL - BVB
1. FC Köln
1:1
Borussia Dortmund
Ende
10.12. 15:30 Uhr
HSV - AUG
Hamburger SV
1:0
FC Augsburg
Ende
10.12. 15:30 Uhr
ING - RBL
FC Ingolstadt
1:0
RB Leipzig
Ende
10.12. 15:30 Uhr
SCF - D98
SC Freiburg
1:0
Darmstadt 98
Ende
10.12. 18:30 Uhr
BER - BRE
Hertha BSC
0:1
Werder Bremen
Ende
11.12. 15:30 Uhr
BMG - M05
Mönchengladbach
1:0
FSV Mainz 05
Ende
11.12. 17:30 Uhr
S04 - LEV
FC Schalke 04
0:1
Bayer Leverkusen
Ende
Sport Live-Ticker
Tennis: Australian Open
Live
Fußball: Süper Lig, 18. Spieltag
18:00
Fußball: 3. Liga, 21. Spieltag
20:30
Fußball: Serie A
20:45
Fußball: Premier League
21:00
Fußball: Primera División
21:00
Tennis: Australian Open
04:00
Tennis: WTA Australian Open
Tennis: Australian Open
kommende Live-Ticker:
23
Jan
Tennis: Australian Open
04:00
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 19. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Bundesliga, 14. Spieltag: Befreiungsschlag für Borussia Mönchengladbach und Schubert

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sid
11. Dezember 2016, 18:39 Uhr
Borussia Mönchengladbach
Gladbach konnte 1:0 gegen Mainz gewinnen

Aufatmen bei Borussia Mönchengladbach und Trainer André Schubert: Nach acht Spielen in der Fußball-Bundesliga ohne Sieg kam der fünfmalige deutsche Meister gegen den FSV Mainz 05 trotz schwacher Leistung und mit viel Dusel zu einem 1:0 (0:0)-Erfolg. Durch den Treffer von Andreas Christensen (76.) festigte der unter Druck geratene Schubert seine Position. Mit 16 Punkten verbesserte sich die Borussia auf Rang zwölf.

"Das war ein sehr, sehr wichtiger Sieg", sagte Schubert: "Wir haben es heute erzwungen und hatten am Ende auch das notwendige Quäntchen Glück. Es ging heute nicht darum, ein schönes Spiel zu machen."

Dabei hatte Gladbach gewaltiges Glück, dass Schiedsrichter Robert Hartmann ein reguläres Tor von Pablo de Blasis (88.) wegen eines vermeintlichen Foulspiels an Torhüter Yann Sommer die Anerkennung verweigerte. Stattdessen kassierte Mainz die vierte Auswärtsniederlage in Folge und hat nur einen Zähler mehr auf dem Konto als die Gladbacher. Zudem sah Jean-Philippe Gbamin in der 90. Spielminute wegen wiederholten Foulspiels Gelb-Rot.

"Es ist schade, dass wir wieder über andere Dinge als über Fußball reden müssen", klagte Mainz-Coach Martin Schmitt, der die vierte Auswärtsniederlage in Folge hinnehmen musste. Gladbachs Tony Jantschke meinte: "Ich habe selten ein Spiel gespielt, das fußballerisch so schlecht war."

Das Spiel im Re-Live

Sportdirektor Max Eberl hatte dem angezählten Schubert, der kurzfristig auf den erkrankten Weltmeister Christoph Kramer und US-Nationalspieler Fabian Johnson (Achillessehnenbeschwerden) verzichten musste, schon vor der Begegnung ein Ultimatum gestellt. "Ich sage es ganz klar: Bis Weihnachten müssen wir Ergebnisse liefern", hatte Eberl in einem Interview mit der Bild am Sonntag erklärt.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Die Gastgeber traten angesichts der Negativerlebnisse der vergangenen Wochen stark verunsichert auf. Schubert hatte sein System wieder einmal gewechselt und auch beim Personal rotiert. Der erhoffte Effekt blieb vor 48.037 Zuschauern aber aus. Die Borussia spielte ohne Schwung und Selbstvertrauen. Gegen die gut organisierten Mainzer fanden die Gladbacher kaum einmal ein Mittel. Bis zum ersten Torschuss durch Lars Stindl dauerte es 23 Minuten - es sollte der einzige der Hausherren im ersten Durchgang bleiben.

Die Gäste wurden von Minute zu Minute mutiger, ohne dabei jedoch zu glänzen. Pech hatten die Mainzer allerdings, als Schiedsrichter Robert Hartmann ein Handspiel von Tobias Strobl im eigenen Strafraum nicht als Elfmeter wertete (28.). Mainz hätte dennoch mit einer Führung in die Pause gehen können, Karim Onisiwo scheiterte aus guter Position aber an Torhüter Yann Sommer (35.). Die Fans der Borussia verabschiedeten ihr Team angesichts der äußerst dürftigen Vorstellung mit Pfiffen in die Halbzeitpause.

Schubert reagierte mit Wechsel

Schubert reagierte auf die Darbietung seiner Mannschaft und brachte in Thorgan Hazard für den schwachen André Hahn eine frische Offensivkraft. Belebend auf das Gladbacher Spiel wirkte sich dieser Wechsel aber nicht aus. Ohne Ideen, ohne Tempo, ohne den unbedingten Willen - die Leistung der Gastgeber blieb enttäuschend. Mahmoud Dahoud machte sich gute Ansätze durch einfache Fehlpässe immer wieder selbst kaputt, Raffael hatte einen gebrauchten Tag erwischt. Dem Brasilianer gelang nichts.

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Schubert verfolgte die Bemühungen seiner Mannschaft stehend an der Seitenlinie. Immer wieder versuchte er seine Spieler aufzumuntern. Doch das Gladbacher Spiel blieb unpräzise und fehlerhaft. Aber auch Mainz hatte offensiv weiter wenig zu bieten. So erzielte Christensen im Anschluss an eine Ecke aus dem Gewühl heraus den äußerst glücklichen Siegtreffer.

zu "Bundesliga, 14. Spieltag: Befreiungsschlag für Borussia ..."
0 Kommentare
Sport News
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Mehr Sport