Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Wintersport
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
Europa-QualiSüdamerika-QualiNordamerika-QualiAfrika-QualiAsien-QualiOzeanien-QualiEuropa-QualiSüdamerika-QualiNordamerika-QualiAfrika-QualiAsien-QualiOzeanien-Quali
Live-TickerErgebnisse
Vereine
Logo Bayern MünchenLogo VfL WolfsburgLogo MönchengladbachLogo Bayer LeverkusenLogo FC AugsburgLogo FC Schalke 04Logo Borussia DortmundLogo 1899 HoffenheimLogo Eintracht FrankfurtLogo Werder BremenLogo FSV Mainz 05Logo 1. FC KölnLogo Hertha BSCLogo Hamburger SVLogo VfB StuttgartLogo Hannover 96Logo SC FreiburgLogo RB Leipzig
14.08. 20:30 Uhr
FCB - HSV
Bayern München
5:0
Hamburger SV
Ende
15.08. 15:30 Uhr
D98 - H96
Darmstadt 98
2:2
Hannover 96
Ende
15.08. 15:30 Uhr
M05 - ING
FSV Mainz 05
0:1
FC Ingolstadt
Ende
15.08. 15:30 Uhr
BRE - S04
Werder Bremen
0:3
FC Schalke 04
Ende
15.08. 15:30 Uhr
AUG - BER
FC Augsburg
0:1
Hertha BSC
Ende
15.08. 15:30 Uhr
LEV - HOF
Bayer Leverkusen
2:1
1899 Hoffenheim
Ende
15.08. 18:30 Uhr
BVB - BMG
Borussia Dortmund
4:0
Mönchengladbach
Ende
16.08. 15:30 Uhr
WOB - SGE
VfL Wolfsburg
2:1
Eintracht Frankfurt
Ende
16.08. 17:30 Uhr
STU - KÖL
VfB Stuttgart
1:3
1. FC Köln
Ende
Sport Live-Ticker
Fußball: Primera División
13:00
Fußball: 2. Liga, 11. Spieltag
13:00
Fußball: Premier League
13:30
Fußball: 3. Liga, 13. Spieltag
14:00
Handball: HBL, 10. Spieltag
14:05
Fußball: Bundesliga, 9. Spielt.
15:30
Fußball: Premier League
16:00
Fußball: tipico Bundesliga
16:00
Fußball: Primera División
16:15
Fußball: Ligue 1
17:00
Fußball: Serie A
18:00
Formel 1: GP der USA
18:00
Fußball: Bundesliga, 9. Spielt.
18:30
Fußball: Premier League
18:30
Fußball: Primera División
18:30
Fußball: tipico Bundesliga
18:30
Fußball: Süper Lig, 9. Spieltag
18:30
Fußball: Ligue 1
20:00
20:00
Fußball: Serie A
20:45
Fußball: Primera División
20:45
Formel 1: GP der USA
23:00
Fußball: Regionalliga Südwest
13:00
Fußball: Regionalliga Nordost
13:30
Fußball: Regionalliga Bayern
14:00
Fußball: Regionalliga Nord
14:00
Fußball: Regionalliga West
14:00
Formel 1: GP der USA
Fußball: 2. Liga, 11. Spieltag
Fußball: 3. Liga, 13. Spieltag
Eishockey: DEL, 14. Spieltag
Fußball: Bundesliga, 9. Spielt.
Fußball: Ligue 1
Fußball: Premier League
Formel 1: GP der USA
Fußball: Regionalliga West
Fußball: Regionalliga Bayern
Fußball: Regionalliga Nordost
Fußball: Regionalliga Nord
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 9. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Bundesliga, 1. Spieltag: FC Bayern startet standesgemäß

Zu den Kommentaren32 Kommentare   |   Quelle: sid
14. August 2015, 22:27 Uhr
Thomas Müller
Thomas Müller erzielte einen Doppelpack gegen den HSV

Erst ging es ein bisschen zäh, dann wurde es doch noch das fast obligatorische Schützenfest: Bayern München hat seine Mission "Fantastische Vier" mit einem standesgemäßen 5:0 (1:0) gegen den Hamburger SV begonnen.

Die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola, die mit der vierten deutschen Meisterschaft hintereinander Geschichte schreiben will, verdankte den am Ende ungefährdeten "Dreier" zum Auftakt der 53. Bundesliga-Saison einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit. Medhi Benatia (27.), Robert Lewandowski (53.), Thomas Müller (69., 73.) und Douglas Costa (87.) trafen für die Münchner gegen den offensiv harmlosen HSV.

Der Bundesliga-Auftakt im RE-LIVE

75.000 Zuschauer in der ausverkauften Allianz Arena, darunter DFB-Präsident Wolfgang Niersbach und Bundestrainer Joachim Löw, sahen eine gute Partie, in der die Bayern ihre Klasse zumindest andeuteten. Allzu viele Glanzlichter setzte der haushohe Titelfavorit aber (noch) nicht.

Mit 31:3 Toren hatte der FC Bayern seine letzten fünf Heimspiele gegen den HSV gewonnen, doch dieses Mal dauerte es ungewöhnlich lange, bis der Rekordmeister gegen den Bundesliga-Dino ins Rollen kam. Bezeichnend für das in der ersten Hälfte oft unstrukturierte Spiel der Bayern, dem beim 1:0 ein Freistoß vorausging. Benatia nutzte Xabi Alonsos Flanke per Kopf.

Auf den Tag genau 50 Jahre zuvor hatten die Bayern ihr erstes Spiel in der Bundesliga bestritten - und gegen den Lokalrivalen TSV 1860 verloren (0:1). Seitdem gewannen sie 24 ihrer 25 Meisterschaften. In dieser, ihrer 51. Saison im Oberhaus, wollen die Münchner als erster Klub viermal nacheinander den Titel holen. Um die Konkurrenz mit Pokalsieger VfL Wolfsburg an der Spitze abzuwehren, muss der FC Bayern aber dauerhaft so spielen wie nach dem Seitenwechsel.

 

Costa krönt starke Leistung

Erst da trumpften die teuren Zugänge Arturo Vidal (37 Millionen Euro) sowie Douglas Costa (30 Mio.), die wie Arjen Robben in der Startformation standen, verstärkt auf. Costa sorgte mit seiner Flanke per Außenrist vor dem 3:0 für einen der Höhepunkte. Kapitän Philipp Lahm, der zunächst auf seiner früheren Stammposition rechts hinten agierte, wirkte mitunter fahrig.

Bayern Münchens Topelf 15/16? Jetzt auf LigaInsider checken!

Dennoch bestimmten die Bayern das Geschehen, kamen aber zunächst seltener als gewohnt zum Abschluss. Das lag auch an der lange guten Organisation der HSV-Defensive, die erst in den letzten 25 Minuten zerbrach. Bis dahin stand Hamburg tief und kompakt, die Vierer-Abwehrkette wurde von weiteren fünf Mann beschirmt. Die Münchner waren zu statisch - und mitunter anfällig.

Nach der Führung wurden sie aber zunehmend sicherer. Bundestrainer Löw urteilte zur Pause in der ARD: "Sieht nicht so aus, als könne der HSV die Bayern in Verlegenheit bringen. Der FC Bayern wird gewinnen."

Nach dem Seitenwechsel hatte Hamburg zunächst Glück, dass der bereits verwarnte Neuzugang Emir Spahic nach hartem Einsteigen gegen Lewandowski weiter mitmachen durfte (49.). Der polnische Bayern-Stürmer antwortete mit dem vorentscheidenden 2:0, dem eine verunglückte Abwehr von Hamburgs Matthias Ostrzolek vorausging. Damit war der Bann gebrochen.

 

Stimmen zum Spiel:

Pep Guardiola (Trainer Bayern München): "In der ersten Halbzeit war es schwer, weil der HSV mit sechs Leuten in der Abwehrreihe verteidigt hat. In der zweiten Halbzeit haben wir es besser gemacht. Mit dem Debüt von Douglas Costa und Arturo Vidal bin ich zufrieden. Sie haben viel Qualität und Erfahrung und werden Bayern München noch viel helfen."

Bruno Labbadia (Trainer Hamburger SV): "In der ersten Halbzeit haben wir taktisch gut gespielt und dann ein ärgerliches 0:1 kassiert. Das mussten wir besser verteidigen. Dann haben wir sehr früh das 0:2 bekommen. Wir wollen aus der letzten Saison lernen, weiterarbeiten und dürfen uns nicht aus dem Konzept bringen lassen."

zu "Bundesliga, 1. Spieltag: FC Bayern startet standesgemäß "
32 Kommentare
Letzter Kommentar:
lol schrieb am 17.08.2015 10:34
@user7

Grundsätzlich liegst du mit allen Aussagen richtig, nur Punkt 3 ist völlig falsch. Alonso war gegen den HSV gut, ja.
Gegen eine Mannschaft gut zu sein, die weder etwas auf die Reihe bringen will noch kann ist das aber auch nicht sonderlich schwer.

Wird Alonso aggressiv angegangen, wie es gegen Gladbach, den BVB und Wolfsburg wieder sein wird, in der CL sowieso, dann wird man wieder vertändelte Bälle und haarsträubende Fehlpässe sehen.
Und vielleicht die ein oder andere gelb-rote Karte, weil er halt mehrfach zu spät kommt.
Bzw kassiert die dann halt ein Hintermann weil er in höchster Not Alonsos Fehler ausbügeln muss.


Alonsos Zeit ist vorbei, er war als Notkauf aufgrund Martinez´ Ausfall klasse. Als Stammspieler bringt er es einfach nicht mehr, körperlich und geistig zu langsam (geworden) für das Spiel Guardiolas wo aufgrund der offensiven Ausrichtung stets die gefahr von Konterattacken besteht.
Der Mann ist ein Risikofaktor.

Ein Großteil der Kritik an Guardiola ist populistischer Unsinn,
das festhalten an Alonso aber, das ist in meinen Augen wirklich ein schwerer fehler. Was sich auch leider wieder beweisen wird, spätestens eben, wenn nicht so eine Thekentruppe wie der HSV vorbeischaut.
Sport News
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Mehr Sport