Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2018
Termine 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Laureus Stiftung
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
Vereine
Logo Bayern M├╝nchenLogo VfL WolfsburgLogo M├ÂnchengladbachLogo Bayer LeverkusenLogo FC AugsburgLogo FC Schalke 04Logo Borussia DortmundLogo 1899 HoffenheimLogo Eintracht FrankfurtLogo Werder BremenLogo FSV Mainz 05Logo Hertha BSCLogo VfB StuttgartLogo Hannover 96Logo SC FreiburgLogo RB LeipzigLogo 1. FC N├╝rnbergLogo Fortuna D├╝sseldorf
Sport Live-Ticker
Tennis: Australian Open
04:00
Biathlon: Antholz
14:30
Eishockey: DEL, 42. Spieltag
19:30
Tennis: Australian Open
Fu├čball: Ligue 1
Eishockey: DEL, 34. Spieltag
Handball: WM
kommende Live-Ticker:
25
Jan
Ski Alpin: Kitzb├╝hel
11:30
Biathlon: Antholz
14:30
Handball: WM
17:30
Basketball: Euroleague
18:00
Fu├čball: S├╝per Lig, 19. Spieltag
18:30
Fu├čball: 3. Liga, 21. Spieltag
19:00
Eishockey: DEL, 42. Spieltag
19:30
Fu├čball: Bundesliga, 19. Spielt.
20:30
Handball: WM
20:30
Fu├čball: Ligue 1
20:45
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 19. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im ├ťberblick
 
 

Bremer Krawalle befeuern Polizeigeb├╝hren-Debatte

Zu den Kommentaren2 Kommentare   |   Quelle: sid
20. April 2015, 15:49 Uhr
Bremen
In Bremen sollen in Zukunft auch die Vereine an den Kosten f├╝r ein Polizei-Aufgebot beteiligt werden

Krawalle beim Nordderby am Sonntag in der Bundesliga zwischen Werder Bremen und dem Hamburger SV (1:0) haben der Debatte über die Beteiligung von Vereinen an den Polizeikosten für Einsätze zusätzlichen Diskussionsstoff geliefert. Bei den Auseinandersetzungen am Rande der als Hochsicherheitsspiel eingestuften Begegnung lieferten sich rivalisierende Hooligans sowie auch Werder-Rowdys untereinander Schlägereien und richteten durch Würfe von Flaschen, Steinen und anderer Gegenstände Sachschäden an.

Nach Behördenangaben erlitten bei den gewalttätigen Auseinandersetzungen aufseiten der Polizei, die Schlagstöcke und Pfefferspray anwenden musste, drei Einsatzkräfte Verletzungen. Gegen mehrere Krawallmacher stellte die Polizei wegen Landfriedensbruchs, Körperverletzung, Raubes, Widerstands gegen Polizeibeamte, Beleidigung und Sachbeschädigung Strafanzeigen.

Unabhängig von der neuerlichen Eskalation der Gewalt beim Derby bezeichnete unterdessen Polizeigewerkschafts-Chef Rainer Wendt rechtliche Zweifel an der vom Bremer Senat in Aussicht gestellten Rechnung für den Polizeieinsatz in der Hansestadt an die Deutsche Fußball Liga (DFL) als unbegründet. "Es gibt ein Gesetz, und da steht klar definiert drin, wofür Gebühren genommen werden. Wenn das definiert ist wie im Bremer Fall, ist das rechtlich zulässig. Wir sind sehr sicher, dass die Gerichte dem auch folgen werden", sagte der Vorsitzende der Deutschen Polizei-Gewerkschaft (DPolG) im Gespräch mit dem Deutschlandradio.

Das Land Bremen hatte vor dem Derby den Versand eines Gebührenbescheides über gut 300.000 an die veranstaltende DFL angekündigt. Grund für die erstmalige Gebührenerhebung für die Absicherung eines Fußball-Spiels in Deutschland ist die Aufstockung des Personalkontingentes für das Nord-Duell von normalerweise 150 Beamten auf 1000 Einsatzkräfte.

Der Bescheid fußt auf einem 2014 erlassenen Gesetz zur Kostenregelung bei Großveranstaltungen mit besonderem Gefährdungspotenzial und vor allem mit überwiegend kommerziellem Interesse. Die DFL, ihre 36 Klubs aus den beiden oberen Ligen sowie der Deutsche Fußball-Bund (DFB) haben bereits angekündigt, die Bremer Vorgehensweise gerichtlich überprüfen zu lassen.

 

Wendt: Demonstrationen und Kirchenprozessionen nicht vergleichbar 

Wendt widersprach auch Darstellungen, wonach durch Bremens Politik künftig auch für die Durchführung von polizeilich gesicherten Demonstrationen oder Kirchenprozessionen und Sportfesten kleinerer Vereine Gebühren fällig werden würden. "Das ist blanker Unfug. Denn das Demonstrationsrecht und auch das Recht zur freien Religionsausübung sind Grundrechte aus dem Grundgesetz - und auch wenn das manche Politiker glauben: Der Fußball steht noch nicht als Grundrecht im Grundgesetz."

Bremens Isolation unter den 16 Bundesländern in der Gebührenfrage resultiert laut Wendt hauptsächlich aus der Nähe politischer Entscheidungsträger zu den Klubs ihrer Länder. "Wir nennen das den 'Kuschelfaktor auf den Ehrentribünen'. Das hindert manchen politischen Prozess. Aber wir sind sicher: Wenn die Bremer auch vor Gericht durchgesetzt haben, werden die anderen Länder diesem Beispiel folgen."

In Bremen war die Polizei am Sonntag bei einer Massenprügelei zwischen 50 bis 60 Hamburger und 120 Bremer Randalierern ebenso gefordert wie bei einer offenbar politisch motivierten Schlägerei zwischen Bremer Hooligans aus der linken wie rechten Szene, bei der mehrere Rowdys verletzt wurden und von Notfallsanitätern versorgt werden mussten. HSV-Krawallmacher beschädigten zudem einen Zug und zündeten auf dem Bahnhof Pyrotechnik. Bremer Randalierer bewarfen den HSV-Bus mit Flaschen.

zu "Bremer Krawalle befeuern Polizeigeb├╝hren-Debatte"
2 Kommentare
Letzter Kommentar:
SGE schrieb am 20.04.2015 15:55
Volle Zustimmung zum Beitrag von tqmtqm.

Wenn es eine Kostenübernahme geben soll, müsste das Land den Einsatz im Detail begründen und die Kosten rechtfertigen.
Warum werden 1000 Polizisten benötigt? Was sind genau die Kriterien für eine "Großveranstaltungen mit besonderem Gefährdungspotenzial" usw usw?

Es ist einfach schockierend, was Leute in Führungspositionen teilweise für einen Unfug behaupten, ohne sich zu Tode zu schämen.
Weitere Bundesliga Top News
25.07. 16:46
Fu├čball | Bundesliga
spox
Craig Butler, Berater von Bayer Leverkusens Fl├╝gelspieler Leon Bailey, hat Ger├╝chte um ein Interesse des AS Rom an seinem Sch├╝tzling zur├╝ckgewiesen. weiter Logo
25.07. 13:58
Fu├čball | Bundesliga
spox
Borussia Dortmund soll ein offizielles Angebot f├╝r Axel Witsel abgegeben haben. Der 29-J├Ąhrige ├╝berzeugte bei der WM in Russland, hat jedoch seit Jahren den Ruf als Fu├čball-S├Âldner... weiter Logo
25.07. 12:43
Fu├čball | Bundesliga
spox
Julian Nagelsmann hat in einem Interview best├Ątigt, dass er ein Trainer-Angebot von Real Madrid abgelehnt habe. Ein Nein f├╝r immer sei das aber nicht gewesen. weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team