Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2018
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Laureus Stiftung
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikNoten von LigaInsider
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
Sport Live-Ticker
Tennis: Laver Cup
Live
Tennis: ATP St. Petersburg
Fußball: 2. Liga, 6. Spieltag
Fußball: 3. Liga, 8. Spieltag
Eishockey: DEL, 3. Spieltag
Tennis: Laver Cup
Fußball: Bundesliga, 4. Spielt.
Fußball: Serie A
Fußball: Ligue 1
Fußball: Primera División
Fußball: Regionalliga Bayern
Fußball: Regionalliga Südwest
Fußball: Regionalliga Nordost
Fußball: Regionalliga Nord
Fußball: Regionalliga West
kommende Live-Ticker:
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Premier League, 6. Spieltag
  • Fulham
  • -:-
  • Watford
  • Burnley
  • -:-
  • Bournemth
  • Cardiff
  • -:-
  • Man City
  • Cr. Palace
  • -:-
  • Newcastle
  • Man United
  • -:-
  • Wolves
  • Leicester
  • -:-
  • Huddersfd.
  • Liverpool
  • -:-
  • Southampt.
  • Brighton
  • -:-
  • Tottenham
  • West Ham
  • -:-
  • Chelsea
  • Arsenal
  • -:-
  • Everton
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Blatter-Drohung gegen Platini: 'Ich verzeihe, aber vergesse nicht'

Zu den Kommentaren1 Kommentar   |   Quelle: sid
30. Mai 2015, 10:34 Uhr
Sepp Blatter
Sepp Blatter (l.) will Platini vergeben, aber nicht vergessen, was er gesagt hat

Europa muss sich nach der Wiederwahl von FIFA-Boss Joseph S. Blatter (Schweiz) auf schwere Zeiten im kriselnden Fußball-Weltverband einstellen. Der am Freitag für eine fünfte Amtszeit gewählte Verbandschef warf seinen europäischen Widersachern im Schweizer Fernsehen "Hass" gegen seine Person vor und drohte seinem französischen Amtskollegen Michel Platini vom Europa-Verband UEFA unverhohlen einen Gegenschlag für die öffentliche Forderung nach Blatters Rücktritt vor dem Kongress an: "Ich verzeihe jedem, aber ich vergesse nicht."

Bereits kurz nach seiner Bestätigung im Amt hatte Blatter vor den Delegierten der 209 FIFA-Mitgliedsverbände Verschiebungen im Machtgefüge des Weltverbandes zu Lasten Europas angedeutet. Mit Blick auf die Sitzung des Exekutivkomitees am Samstag zielten die Anmerkungen des 79-Jährigen besonders auf eine Beschneidung des Einflusses von Europäern in der "Weltregierung des Fußballs" und auf eine Reduzierung der Teilnehmer vom Alten Kontinent an WM-Endrunden.

Aktueller Hintergrund von Blatters Verärgerung ist Europas Kritik an seiner Wiederwahl. Die UEFA und Vertreter einzelner Mitgliedsverbände wie Präsident Wolfgang Niersbach vom DFB hatten sich am vergangenen Mittwoch nach den Verhaftungen von zwei FIFA-Vizepräsidenten und mehreren weiteren Topfunktionären wegen Korruption im Zusammenhang mit Fußball-Geschäften eindeutig gegen eine weitere Amtszeit von Blatter ausgesprochen. Die UEFA hatte bereits vor den Ereignissen in Zürich mehrheitlich Blatters jordanischen Herausforderer Prinz Ali bin Al Hussein unterstützt.

 

Blatter wertet Kritik als Revanche

Den Widerstand gegen seine Person aus Europas wertete Blatter als Revanche für die Niederlage des früheren UEFA-Chefs Lennart Johansson (Schweden) bei der Wahl des FIFA-Präsidenten 1998 in Paris. "Sie können nicht verstehen, dass ich damals Präsident geworden bin." Hartnäckigen Gerüchten zufolge sollen vor Blatters damaliger Wahl zum Nachfolger des Brasilianers Joao Havelange Schmiergelder an Wahlmänner geflossen sein.

Am Samstag sollen laut Darstellung des FIFA-Bosses auf der offiziellen Pressekonferenz bei der vorherigen Sitzung des Exekutivkomitees gleichwohl auch sachliche Töne geherrscht haben: "Ein UEFA-Vertreter", berichtete Blatter, "hat gesprochen und sagte: Wir müssen uns zusammenraufen, die UEFA gehört zur FIFA. Die UEFA braucht die FIFA - und die FIFA braucht die UEFA."

Blatter bemühte sich in dem TV-Interview auch um eine Diskreditierung der US-Justiz. Die Festnahmen von Zürich brachte Blatter mit der Niederlage der USA in der Bewerbung um die WM-Endrunde 2022 gegen Katar und mit der allgemeinen Unterstützung der Supermacht für Prinz Alis Heimatland Jordanien in Zusammenhang.

zu "Blatter-Drohung gegen Platini: 'Ich verzeihe, aber vergesse nicht'"
1 Kommentare
Letzter Kommentar:
Außerirdischer schrieb am 30.05.2015 10:59
Der alte Mann soll sich mal nicht zu früh freuen. Laut US-Stewerfahndung ist mit einer neuen Rund von Anklagen wegen Verschwörung und Korruption in Zusammenhang mit Fußball-Geschäften zu rechnen; das geht sehr zügig. Ob Blatter selbst darunter ist, dazu wollte sich niemand äußern. Ich selbst halte Blatter in seinem Machjtrausch für nicht mehr zurechnungsfähig. Er hält sich allen Ernstes für den König einer "Weltregierung des Fußballs". Ich hoffe, dass er seine Regierungsgeschäfte bald von einer vergitterten Zelle aus weiterführen darf.
Weitere International Top News
25.07. 15:58
Fußball | International
spox
Der englische Meister Manchester City wurde in der vergangenen Saison von mehreren Kamerteams des Formats "All or Nothing" von Amazon Prime begleitet. Entstanden ist eine Doku mit vielen... weiter Logo
25.07. 13:45
Fußball | International
spox
In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (2.05 Uhr LIVE auf DAZN ) treffen die Premier-League-Klubs Manchester City und der FC Liverpool aufeinander. Beide Teams verloren ihr erstes... weiter Logo
25.07. 13:01
Fußball | International
spox
Die AS Rom hat sich bei Twitter (mal wieder) einen Scherz erlaubt: Der schwedische Keeper Robin Olsen wurde im Stile einer IKEA-Anleitung präsentiert. weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team