News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
Europa League
International
DFB-Pokal
3. Liga
DFB-Team
WM 2018
Frauen-Fußball
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
News
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
News
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
mehr Motorsport
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2017
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
News
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
News
Live-Ticker
News
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
News
Golf
Radsport
Volleyball
Hockey
Olympia 2016
Olympia 2014
Olympia 2012
EA SPORTS FIFA 16
Mercedes Benz und der Sport
Laureus Stiftung
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikVereinsnewsTransfersTransfergerüchteVereineSpieler
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjägerUEFA-Fünfjahreswertung
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplanUEFA-Fünfjahreswertung
NewsLive-TickerErgebnisse
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
NewsCoca Cola FanclubErgebnisse EM-Qualifikation 2016Tabelle EM-Qualifikation 2016Spielplan EM-Qualifikation 2016Spielplan WM-Qualifikation 2018
Vereine
Logo Bayern MünchenLogo VfL WolfsburgLogo MönchengladbachLogo Bayer LeverkusenLogo FC AugsburgLogo FC Schalke 04Logo Borussia DortmundLogo 1899 HoffenheimLogo Eintracht FrankfurtLogo Werder BremenLogo FSV Mainz 05Logo 1. FC KölnLogo Hertha BSCLogo Hamburger SVLogo FC IngolstadtLogo Darmstadt 98Logo SC FreiburgLogo RB Leipzig
Sport Live-Ticker
Tennis: ATP Genf
Fußball: Europa League
Heute finden keine weiteren Live-Ticker-Events statt.
kommende Live-Ticker:
25
Mai
Formel 1: GP von Monaco
10:00
14:00
Fußball: tipico Bundesliga
16:30
Basketball: BBL-Playoffs
17:30
Tennis: ATP Genf
18:00
Fußball: Relegation
20:30
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 34. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
Sport-Umfrage
Wer wird Deutscher Meister 2016/17?
FC Bayern München
Borussia Dortmund
Borussia Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
Ein anderes Team
 

Bibiana Steinhaus wird in der kommenden Saison in der Bundesliga pfeifen

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sid
19. Mai 2017, 15:08 Uhr
Bibiana Steinhaus
Bibiana Steinhaus wird in der Bundesliga pfeifen

Bibiana Steinhaus wird ab der kommenden Saison als erste Frau Spiele in der Fußball-Bundesliga leiten. Der Aufstieg der 38-Jährigen war nur eine Frage der Zeit.

Erlebe die Bundesliga-Highlights live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Als der Anruf kam, auf den sie so lange gewartet hatte, erlebte Bibiana Steinhaus "eine turbulente Achterbahnfahrt der Gefühle". Freude mischte sich mit Ungläubigkeit, Stolz mit Erleichterung. "Das war schon immer mein Traum", sagte Deutschlands beste Schiedsrichterin nach ihrem historischen Aufstieg in die Fußball-Bundesliga: "Dass dieser nun wahr wird, erfüllt mich mit großer Freude."

Als erste Frau wird die 38-Jährige in der kommenden Saison Bundesliga-Spiele leiten. Gemeinsam mit drei weiteren Neulingen wurde Steinhaus am Freitag vom DFB-Präsidium auf der Liste für die nächste Spielzeit bestätigt - es ist der Anpfiff einer neuen Ära. Eine der letzten Männerbastionen fällt.



"Ich war ziemlich sprachlos, als mich Lutz Michael Fröhlich anrief", sagte Steinhaus über das erlösende Telefonat mit dem DFB-Schiedsrichterchef. "Es ist zum einen Bestätigung für die harte Arbeit, zum anderen aber auch ein großer Ansporn, so wie bislang weiterzuarbeiten", betonte Steinhaus, die bislang im Unterhaus gepfiffen hatte und in der Bundesliga als Vierte Offizielle im Einsatz war.

"Ich verfolge ihren Weg schon seit vielen Jahren und freue mich persönlich sehr für sie", sagte DFB-Präsident Reinhard Grindel. Der für die Schiedsrichter zuständige DFB-Vizepräsident Ronny Zimmermann bezeichnete Steinhaus zudem als "eine der weltbesten Schiedsrichterinnen".

Neben Steinhaus werden künftig auch Martin Petersen (32/Stuttgart), Sven Jablonski (27/Bremen) sowie Sören Storks (28/Velen) zu den Bundesliga-Unparteiischen gehören - die großen Schlagzeilen aber, das weiß auch Steinhaus, werden ihr gewidmet sein.

"Sicherlich stehe ich als Schiedsrichterin gerade zu Beginn der Saison unter besonderer Beobachtung, auch durch die Medien", sagte die 38-Jährige, die jedoch fast schon entschuldigend versicherte: "Ich buhle nicht um die öffentliche Aufmerksamkeit, und meine Kollegen kennen mich gut genug, um das zu wissen."

Dennoch stand Steinhaus in der Vergangenheit immer wieder im Mittelpunkt. Ihre Beziehung zum ehemaligen englischen Top-Referee Howard Webb war für den Boulevard ein gefundenes Fressen, zudem sorgten ihr Disput mit dem künftigen deutschen Nationalspieler Kerem Demirbay und vor allem allzu aufdringliche Umarmungen des ehemaligen Bayern-Trainers Pep Guardiola für Aufsehen.

Als Guardiola im Oktober 2014 im Bundesliga-Duell zwischen Borussia Mönchengladbach und dem FC Bayern wütend eine längere Nachspielzeit eingefordert hatte und ihr dabei den Arm auf die Schulter legte, reagierte die Unparteiische ganz cool. "Das hatte schon Klasse. Schließlich stand da nicht irgendjemand vor ihr, sondern der Star-Trainer des FC Bayern", urteilte der ehemalige Weltklasse-Referee Urs Meier damals.

Erlebe die Bundesliga-Highlights live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Aber nicht nur als Vierte Offizielle zeichnete sich Steinhaus immer wieder aus, ihre Nominierungen für sämtliche wichtige Spiele im Frauenfußball sind Beleg für ihre Klasse. Steinhaus, die seit 1999 als DFB-Schiedsrichterin agiert und 2005 zur Unparteiischen beim Weltverband FIFA aufgestiegen war, leitete unter anderem das Finale bei der Frauen-WM 2011 in Deutschland und das Endspiel des olympischen Frauenturniers 2012 in London. Von der Europäischen Fußball-Union (UEFA) wurde sie erst kürzlich mit der Leitung des Champions-League-Finals der Frauen am 1. Juni in Cardiff/Wales beauftragt.

Was sie auszeichnet? "Mein Stil der Spielleitung ist geprägt durch intensive Kommunikation. Gegenseitige Erwartungshaltungen frühzeitig auszutauschen, gibt allen Beteiligten eine gute Richtschnur", sagte Steinhaus, die "empathisch auf Gesprächspartner" zugehen und damit "eine Begegnung auf Augenhöhe" schaffen will.

Kaum Unterschiede, erklärte sie weiter, gebe es im Vergleich mit ihren männlichen Kollegen. "Wir haben alle die gleichen Voraussetzungen zu erfüllen." Das sieht auch SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz so, der sich am Freitag via Twitter zu Wort meldete. "Super, dass Steinhaus nächste Saison pfeift", schrieb Schulz: "Jedem, der mir einen Grund dagegen nennen kann, schenke ich gerne ein Grundgesetz."

zu "Bibiana Steinhaus wird in der kommenden Saison in der Bundesliga pfeifen"
0 Kommentare
Weitere Bundesliga Top News
24.05. 22:09
Fußball | Bundesliga
Hamburger SV
Der Hamburger SV hat sich nach dem Klassenerhalt in der Bundesliga im Test beim Kreisligisten TSV Büsum keine Blöße gegeben. Der HSV gewann souverän mit 19:1 (10:1), Retter Luca... weiter Logo
24.05. 17:28
Fußball | Bundesliga
Böllenfalltor
Bundesliga-Absteiger Darmstadt 98 wird wohl kein neues Fußball-Stadion am Böllenfalltor bekommen. Erlebe die Bundesliga Highlights auf Abruf auf DAZN. Sichere dir jetzt deinen... weiter Logo
24.05. 16:31
Fußball | Bundesliga
Leon Goretzka
Nationalspieler Leon Goretzka von Schalke 04 hat eine Einigung mit Bayern München über einen bevorstehenden Wechsel dementiert. Erlebe die Bundesliga Highlights auf Abruf auf DAZN.... weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team