Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Wintersport
FahrerTeams
Sport Live-Ticker
Motorsport: DTM
09:25
Fußball: Primera División
12:00
Motorsport: DTM
12:00
Fußball: Serie A
12:30
Fußball: 2. Liga, 8. Spieltag
13:30
Fußball: 3. Liga, 10. Spieltag
14:00
Eishockey: DEL, 6. Spieltag
14:00
Fußball: Serie A
15:00
Fußball: Ligue 1
15:00
Motorsport: DTM
15:15
Fußball: Bundesliga, 6. Spielt.
15:30
Fußball: Primera División
16:15
Fußball: tipico Bundesliga
16:30
Fußball: Premier League
17:00
Fußball: Ligue 1
17:00
Fußball: Bundesliga, 6. Spielt.
18:00
Fußball: Serie A
18:00
Fußball: Primera División
18:30
Fußball: Süper Lig, 6. Spieltag
18:30
Fußball: Serie A
20:45
Fußball: Primera División
20:45
Fußball: Ligue 1
21:00
Fußball: Regionalliga Nordost
13:30
Fußball: Regionalliga Südwest
14:00
Fußball: Regionalliga Nord
14:00
Fußball: Regionalliga West
15:00
 
Sport Ergebnisse
Formel 1 Ergebnisse
Formel 1: Singapur GP, Rennen
  • Fahrer
  • Team
  • Zeit (Stopps)
  • 1
  • L. Hamilton
  • Mercedes
  • 2:3:23.544 (4)
  • 2
  • D. Ricciardo
  • Red Bull
  • + 04.507 (5)
  • 3
  • V. Bottas
  • Mercedes
  • + 08.800 (4)
  • 4
  • C. Sainz
  • Toro Rosso
  • + 22.822 (4)
  • 5
  • S. Perez
  • Force India
  • + 25.359 (5)
  • 6
  • J. Palmer
  • Renault
  • + 27.259 (5)
  • 7
  • S. Vandoorne
  • McLaren
  • + 30.388 (5)
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Bernie Ecclestone: Formel 1 wirkt zu sicher

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sid
27. Oktober 2016, 20:20 Uhr
Bernie Ecclestone
Bernie Ecclestone zieht einmal mehr Unmut auf sich

Bernie Ecclestone hat mit eigenwilligen Aussagen zu den Gefahren in der Formel 1 für Kopfschütteln bei den Fahrern gesorgt. Die Königsklasse erscheine heutzutage zu sicher, sagte der Chefpromoter vor dem Großen Preis von Mexiko, schließlich könnten die Piloten auf fast jedem Kurs die Streckengrenzen ignorieren und dennoch weiterfahren. Das zerstöre ein wenig die Faszination des Sports.

"Ich bin viel kritisiert worden, weil ich 40 cm hohe Mauern rund um die Kurven bauen wollte", sagte Ecclestone im Gespräch mit britischen Medienvertretern: "Aber dann würde sicher niemand mehr über die Begrenzungen hinausfahren."



Nicht nur Mercedes-Pilot Nico Rosberg hat für diese Aussagen wenig Verständnis. "Es gibt mindestens zehn Bereiche, in denen man den Sport verbessern könnte, bevor man die Sicherheit wieder verringert", sagte der WM-Spitzenreiter im Rahmen der offiziellen Pressekonferenz vor dem Grand Prix am Donnerstag. 

"Geschwindigkeit muss irgendwo hin"

Ähnlich äußerte sich Sebastian Vettel. "Natürlich geht es immer darum, einen gewissen Eindruck des Risikos zu wahren und gleichzeitig die Gefahren zu minimieren", sagte der Ferrari-Pilot. Einschnitte bei der Sicherheit wären "aber auf jeden Fall ein Schritt zurück. Wir fahren mittlerweile auf fast jeder Strecke mit 340 km/h, und wenn mal etwas schiefgeht, muss die Geschwindigkeit ja auch irgendwo hin."

Statt der an den modernen Strecken weitläufigen, asphaltierten Auslaufzonen sei aber in der Tat das Kiesbett manchmal sinnvoller, so Vettel: "Zumindest trägt der Fahrer dann das Risiko, dass er bei einem Fehler nicht einfach weiterfahren kann."

Seit Jahrzehnten arbeitet die Formel 1 mit Erfolg an der Verbesserung der Sicherheitsstandards, auch Ecclestone weiß das zu schätzen: "Wir wissen heutzutage, dass bei den Rennen normalerweise niemand stirbt. Und das ist gut."

zu "Bernie Ecclestone: Formel 1 wirkt zu sicher"
0 Kommentare
Weitere Formel 1 Top News
23.09. 13:26
Formel 1
spox
Zum letzten Mal macht die Formel 1 am kommenden Wochenende in Sepang Halt. Ab der nächsten Saison wird der Große Preis von Malaysia aus dem Kalender gestrichen. Alle Infos zum letzten... weiter Logo
23.09. 09:18
Formel 1
spox
Niki Lauda sieht in Ferrari-Pilot Sebastian Vettel eindeutig den Schuldigen des folgenschweren Startunfalls beim Formel-1-Rennen in Singapur. Das sagte der Aufsichtsratschef des... weiter Logo
21.09. 14:30
Formel 1
spox
Der Motor im Ferrari des viermaligen Formel-1-Weltmeisters Sebastian Vettel ist bei dessen Startunfall in Singapur offenbar nicht beschädigt worden. Das berichtet das Internetportal... weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team