Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Wintersport
Sport Live-Ticker
Fußball: 2. Liga, 3. Spieltag
13:00
13:00
Fußball: Premier League
13:30
Fußball: 3. Liga, 5. Spieltag
14:00
Fußball: Bundesliga, 1. Spielt.
15:30
Fußball: Premier League
16:00
Fußball: tipico Bundesliga
16:00
Fußball: Ligue 1
17:00
Basketball: Länderspiel
17:30
Fußball: Serie A
18:00
Fußball: Primera División
18:15
Fußball: Bundesliga, 1. Spielt.
18:30
Fußball: Premier League
18:30
Fußball: tipico Bundesliga
18:30
Fußball: Ligue 1
20:00
Tennis: Masters Cincinnati
20:00
Fußball: Primera División
20:15
Fußball: Serie A
20:45
Fußball: Süper Lig, 2. Spieltag
20:45
Fußball: Primera División
22:15
Fußball: Regionalliga Nord
12:00
Fußball: Regionalliga Nordost
13:30
Fußball: Regionalliga Bayern
14:00
Fußball: Regionalliga Südwest
14:00
Fußball: Regionalliga West
14:00
Tennis: Masters Cincinnati
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Bundesliga, 1. Spieltag
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

BBL: Ulm gewinnt Overtime-Krimi in Bonn

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sportal.de
02. Februar 2014, 17:05 Uhr
Pesic
Svetislav Pesic konnte zufrieden mit den Bayern sein

Die Münchner nehmen für die Pleite bei den EWE Baskets Revanche. Von Beginn an ist das Pesic-Team dabei klar überlegen. Erst in der Verlängerung entscheidet sich der Krimi zwischen den Tabellennachbarn Bonn und Ulm. Die Spatzen sind nervenstärker und ziehen im Tableau gleich.

Ratiopharm Ulm hat am 19. Spieltag der BBL einen hart umkämpften Auswärtssieg bei den Telekom Baskets Bonn eingefahren. Beim Tabellennachbarn gewannen die Spatzen in der Overtime mit 92:90 und schlossen so im Tableau zu den Rheinländern auf. Trent Plaisted sichterte den Sieg mit der Schlusssirene in der ersten Verlängerung.

Telekom Baskets Bonn - Ratiopharm Ulm 92:90 OT

Packendes Verfolgerduell mit dem besseren Ende für Ulm! Die Gäste legten dabei schon früh gut los und Bonn fand zunächst überhaupt nicht aufs Parkett. Schnell lag das Team von Mathias Fischer mit 4:11 zurück - der Coach griff zur Auszeit, doch so schnell änderte sich nichts am Spiel. Die Spatzen präsentierten sich in allen Belangen stark. Wurfquote und Rebounding stimmten bei den Gästen, die sich die 26:15-Führung nach dem ersten Viertel verdienten. Bei den Baskets lief besonders von Downtown noch nichts zusammen: Nur einer von acht Dreier-Versuchen fand sein Ziel.

Die Bonner stabilisierten sich in der Folge und kamen im Laufe des Spiels kontinuierlich heran. Ulm jedoch erwies sich weiter als unangenehmer Gegner und hielt den immer knapper werdenden Vorsprung aufrecht.  Eine 11:0-Serie im dritten Viertel brachte Bonn aber endgültig zurück. Sieben Minuten vor Schluss markierte Benas Veikalas von der Freiwurflinie das 69:69, wenig später mit dem 77:76 die erste Führung seit dem 2:0.

Die Baskets hatten nun das Momentum auf ihrer Seite, trotzdem rettete sich Ulm in die Overtime und schaffte dort noch einmal die Wende. Mit dem Ertönen der Schlusssirene traf Trent Plaisted zum 92:90 - der Game Winner für die Spatzen, bei denen Will Clyburn mit 19 Punkten bester Werfer war. Die Baskets wurden lange von Ryan Brooks im Spiel gehalten, der auf 20 Punkte kam.

Bayern München - EWE Baskets Oldenburg 95:62

Am 6. Januar war Oldenburg das letzte Team, das den Bayern eine Pleite in der Liga beibrachte (72:87). Man merkte der Mannschaft von Trainer Svetislav Pesic von der ersten Sekunde an, dass sie auf Revanche aus war. Die ersten drei Dreier waren allesamt drin - 9:0 stand es nach zwei Minuten. Nach dem ersten Viertel führten die Gastgeber, die auch mit viel Power in der Defense zur Sache gingen, mit 24:10.

Die Bayern hatten in sämtlichen Wurfstatistiken die Nase vorn und bauten ihren Vorsprung kontinuierlich aus. Vor allem aber bei den Rebounds (46-31) überragte der Tabellenführer die hilflosen Oldenburger, die erstmals ohne Center Andrea Crosariol auskommen mussten, der in seine italienische Heimat zu Umana Venezia zurückgekehrt ist.

Bester Bayern-Werfer war Deon Thompson (21 Punkte) vor Robin Benzing (16). Der Deutsche versenkte 4 seiner 5 Dreier. John Bryant kam zwar nur auf 4 Punkte, holte dafür aber 10 Rebounds. Mit Abstand bester Oldenburger war Julius Jenkins mit 20 Zählern. Er traf 5 von 7 Dreiern.

Autor: Marco Nehmer

zu "BBL: Ulm gewinnt Overtime-Krimi in Bonn"
0 Kommentare
Sport News
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Mehr Sport