Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2018
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Laureus Stiftung
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikNoten von LigaInsider
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
14.04. 20:45 Uhr
ATM - RMA
Atletico Madrid
0:0
Real Madrid
Ende
14.04. 20:45 Uhr
JUV - ASM
Juventus Turin
1:0
AS Monaco
Ende
15.04. 20:45 Uhr
PSG - BAR
Paris St. Germain
1:3
FC Barcelona
Ende
15.04. 20:45 Uhr
POR - FCB
FC Porto
3:1
Bayern München
Ende
zurück
FC Porto
FC Porto
3
1
Beendet
Bayern München
Bayern München
zurück
Sport Live-Ticker
Fußball: Primera División
Live
Fußball: Premier League
14:30
Fußball: Ligue 1
15:00
Fußball: DFB-Pokal
15:30
Fußball: Premier League
17:00
Fußball: tipico Bundesliga
17:00
Fußball: Ligue 1
17:00
Fußball: Serie A
18:00
Fußball: Primera División
18:15
Fußball: Süper Lig, 2. Spieltag
18:15
Fußball: DFB-Pokal
18:30
18:30
18:30
Baseball: MLB
19:05
Fußball: Primera División
20:15
Fußball: Serie A
20:30
Fußball: Süper Lig, 2. Spieltag
20:45
Fußball: Ligue 1
21:00
Fußball: Primera División
22:15
Fußball: Regionalliga Nordost
13:30
Fußball: Regionalliga West
14:00
Fußball: Regionalliga Nord
15:00
Tennis: Masters Cincinnati
Fußball: Premier League
Fußball: DFB-Pokal
Fußball: Premier League
Fußball: tipico Bundesliga
Fußball: Ligue 1
Fußball: Serie A
Fußball: Primera División
Fußball: Premier League
Fußball: DFB-Pokal
Fußball: Ligue 1
Fußball: Primera División
Tennis: Masters Cincinnati
Fußball: Serie A
Fußball: Süper Lig, 2. Spieltag
Fußball: DFB-Pokal
Fußball: Regionalliga Nord
Fußball: Regionalliga Bayern
Fußball: Regionalliga Südwest
Fußball: Regionalliga West
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Champions League, 21.08.
  • RS Belgrad
  • -:-
  • Salzburg
  • Borisov
  • -:-
  • Eindhoven
  • Benfica
  • -:-
  • PAOK
  • Young Boys
  • -:-
  • Zagreb
  • Vidi FC
  • -:-
  • AEK Athen
  • Ajax
  • -:-
  • Kiew
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Bayern verliert gegen Porto und muss zittern

15. April 2015, 22:45 Uhr
Dante, Martinez, Boateng
Die Innenverteidigung der Bayern sah in mehreren Situationen nicht gut aus

Bayern München droht ein zweiter Porto-Albtraum: 28 Jahre nach der Niederlage im Europacupfinale 1987 in Wien muss der deutsche Rekordmeister nach einer 1:3 (1:2)-Pleite im Viertelfinal-Hinspiel beim 27-maligen portugiesischen Meister um das Halbfinale in der Champions League bangen.

Nach schlimmen Patzern von Xabi Alonso, Dante und Jerome Boateng ist das zweite Triple nach 2013 für den souveränen Bundesliga-Tabellenführer vor dem Rückspiel am kommenden Dienstag in weite Ferne gerückt.

Der starke Ricardo Quaresma schockte das letzte Aufgebot der Gäste bereits in der Anfangsphase mit einem Doppelpack (3., Foulelfmeter/10.). Thiago sorgte dann in der 28. Minute wieder für Hoffnung bei den Bayern, ehe Portos Torjäger Jackson Martinez in der 65. Minute die Pleite der Bayern besiegelte.Am Ende war die erste Niederlage der Bayern im zwölften Versuch auf portugiesischem Boden hochverdient, Porto bleibt in der laufenden Königsklassen-Saison ungeschlagen.
 
 
"Wir wollen immer hinten raus spielen. Das birgt natürlich Gefahren. Fehler gehören zum Fußball dazu. Das 1:3 tat zwar weh, aber im Rückspiel ist alles möglich", sagte Bayern-Kapitäm Philipp Lahm kämpferisch nach der Partie im ZDF. Thomas Müller sagte realistisch: "In der Regel spiegelt das Ergebnis die Leistung wider."
 
Nach 70 Sekunden: Alonso macht schwerwiegenden Fehler

Vor 50.092 Zuschauern im ausverkauften Estadio Dragao wurden die Bayern kalt erwischt. Nach 70 Sekunden ließ sich Alonso den Ball vor dem eigenen Strafraum von Martinez abjagen. Torwart Manuel Neuer stoppte den auf ihn zustürmenden Angreifer der Gastgeber mit einem Foul und kassierte dafür die Gelbe Karte. Den fälligen Elfmeter verwandelte Quaresma ganz sicher.

Nur acht Minuten später markierte der portugiesische Nationalspieler seinen zweiten Treffer, als er nach einem schlimmen Fehler von Dante dem Bayern-Schlussmann bei seinem dritten Treffer im laufenden Wettbewerb keine Chance ließ. Auch in der Folge war die Bayern-Abwehr völlig verunsichert und leistete sich haarsträubende Fehler, die Trainer Pep Guardiola mit Kopfschütteln am Spielfeldrand verfolgte.
 
Guardiola: Porto die bessere Mannschaft 
 
Auch in der Offensive lief beim fünfmaligen Europacup-Sieger der Meister eine knappe halbe Stunde nichts zusammen, ehe Thiago in der 28. Minute aus dem Nichts der Anschlusstreffer gelang. Boateng hatte die Vorarbeit geleistet. Kurz darauf traf Alex Sandro für Porto nur die Latte.

"Wir haben früh 0:2 zurückgelegen. Dann ist es nie leicht. Nach dem Anschlusstreffer haben wir das Spiel kontrolliert. Wenn man alles zusammenzählt, war Porto aber die bessere Mannschaft" gab Pep Guardiola anschließend zu.

Lange Verletztenliste

Ohne seine verletzten Stars Bastian Schweinsteiger (Infekt), Medhi Benatia (Muskelfaserriss), Franck Ribéry (Knöchelprobleme), Arjen Robben (Bauchmuskelriss), Javi Martinez (Kreuzbandriss) und David Alaba (Innenbandriss) war der FC Bayern ein Schatten seiner selbst.

Vor allem die Kreativspieler Ribery und Robben wurden schmerzlich vermisst. Bisweilen erinnerte der Auftritt der Bayern, bei denen Alonso als Taktgeber den Beweis seiner Klasse schuldig blieb, über weite Strecken an das 0:4 im Halbfinal-Rückspiel der vergangenen Saison gegen Real Madrid.

52 Tage vor dem Finale im Berliner Olympiastadion wurde es auch nach der Pause nicht besser. Die Portugiesen gaben weiter den Ton an und stürzten die Bayern-Defensive von einer Verlegenheit in die nächste. Vor allem Quaresma spielte mit der Defensive der Gäste Katz und Maus. Aber auch Martinez, der bei seinem Treffer von einem Fehler Boatengs profitierte, sorgte immer wieder für Gefahr vor dem Tor von Neuer. Der Weltmeister verhinderte in der 57. Minute mit einer Glanztat nach einem abgefälschten Ball von Boateng bereits eine weiteren Gegentreffer.

zu "Bayern verliert gegen Porto und muss zittern"
76 Kommentare
Letzter Kommentar:
Münchner Truppe schrieb am 16.04.2015 16:39
@Anna Liese/Antibayern:
Wow, du musst ja viel Zeit haben... Ist das jetzt der krampfhafte Versuch allen zu beweisen, dass ihr nicht ein und die selbe Person seid? Irgendwie ist das ziemlich traurig. Ich würde euch ja gerne helfe, aber ich weiß nicht wie.

Wäre es nicht einfacher anstatt unter zwei Namen mit einem zuschreiben? Und wenn du nicht willst, dass so viele persönlich werden: wieso provozierst du wo es nur geht? Wieso diese ständige Häme? Wieso diese ständige Freude? Wir haben doch mittlerweile alle verstanden, dass du die Bayern hasst. Hass im Fußball ist meiner Meinung nach nur mit Dummheit begründet, aber gut. Du brauchst dich einfach nicht wundern, wenn die Leute persönlich werden. Du provozierst es ja nahezu. Und du hast natürlich Recht. Das Spiel gestern wurde nicht durch 3 individuelle Patzer entschieden. Auch nicht durch die Tatsache, dass gestern 6 Stammspieler verletzt gefehlt haben, die zu 100% gestern in der Startelf gestanden hätten. Nein, es lag auch nicht an den englischen Wochen, die man die ganze Zeit nur mit 11-13 Spielern durchspielen musste ohne wirklich rotieren zu können und irgendwann offensichtlich die Kraft fehlt. Nein. Daran kann es nicht liegen. Niemals. Bayern war einfach schlecht.

P.S. Du kannst ja deinen Usernamen so oft wechseln wie du willst, muss ich ja leider auch ständig. Aber parallel mit 2 oder mehr Usernamen schreiben zu müssen ist doch ziemlich arm und traurig. Auch der Selbstlob von dir mit anderen Usernamen.. Aber jedem dem Seine.
Sport News
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Mehr Sport