News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
Europa League
International
DFB-Pokal
3. Liga
DFB-Team
WM 2018
Frauen-Fußball
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
News
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
News
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
mehr Motorsport
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2017
News
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
News
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
News
Live-Ticker
News
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
News
Golf
Radsport
Volleyball
Hockey
Olympia 2016
Olympia 2014
Olympia 2012
EA SPORTS FIFA 16
Mercedes Benz und der Sport
Laureus Stiftung
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikTransfersGerüchteVereineSpielerManagerspielNoten
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikVereinsnewsTransfersTransfergerüchteVereineSpieler
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplanUEFA-Fünfjahreswertung
NewsLive-TickerErgebnisse
NewsLive-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
NewsCoca Cola FanclubErgebnisse EM-Qualifikation 2016Tabelle EM-Qualifikation 2016Spielplan EM-Qualifikation 2016Spielplan WM-Qualifikation 2018
Sport Live-Ticker
Tennis: French Open
11:00
Fußball: Relegation
18:00
Basketball: BBL-Playoffs
19:00
Tennis: French Open
18:45
Fußball: Süper Lig, 33. Spieltag
Fußball: Relegation
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Champions League, Finale
  • Juventus
  • -:-
  • Real
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
Sport-Umfrage
Wer wird Deutscher Meister 2016/17?
FC Bayern München
Borussia Dortmund
Borussia Mönchengladbach
Bayer Leverkusen
FC Schalke 04
VfL Wolfsburg
Ein anderes Team
 

Atlético Madrid nach Niederlage gegen Real Madrid untröstlich

Zu den Kommentaren3 Kommentare   |   Quelle: sid
25. Mai 2014, 12:32 Uhr
Diego Simeone
Diego Simeone verpasste mit Atlético den Titel

So nah - und doch wieder so weit weg: Atlético Madrid hat im Endspiel der Champions League wie 1974 gegen Bayern München ein Trauma erlebt.

Als die bösen Geister von 1974 Atlético Madrid erneut auf traumatische Weise heimsuchten, brannten bei Diego Simeone für einen kurzen Moment die Sicherungen durch. Wie ein Kneipenschläger warf sich der Trainer nach einer Provokation von Raphael Varane auf den hilflosen Profi von Real Madrid, mit wehendem Schlips und ohne Rücksicht auf mögliche Folgen. Der Henkelpott war Simeone zu diesem Zeitpunkt am Ende dieses dramatischen Endspiels bereits entglitten, und auch Provokateur Varane bekam er nicht zu fassen.

"Schwarzenbeck reloaded" statt erster Triumph in der Champions League, hieß es nach dem 1:4 n.V. für die wackeren "Matratzenmacher" aus den Hochhausblöcken im Süden der spanischen Hauptstadt. Am 15. Mai 1974 hatte Hans-Georg "Katsche" Schwarzenbeck in Brüssel mit seinem Gewaltschuss aus großer Distanz in buchstäblich letzter Minute der Verlängerung ein Wiederholungsspiel für Bayern München erzwungen. Zwei Tage später überrannten Beckenbauer und Co. die armen Spanier beim 4:0 - genau wie es diesmal Real nach dem späten Treffer von Sergio Ramos (90.+3) zum 1:1 in der folgenden Verlängerung tat.

 

Erinnerungen werden wach

"Schon wieder das grausamste Finale", jammerte Real-Hausblatt Marca ein bisschen mit den traurigen Verlierern. "An einem Tag hast du alles, am nächsten nichts", meinte Simeone, als er sich wieder gefasst hatte. Genau eine Woche zuvor war Atlético zum zehnten Mal und erstmals seit 1996 spanischer Meister geworden. Nun mussten sie paralysiert mit ansehen, wie Real seine Obsession von der "Zehnten" endlich ablegte.

Bis zu Ramos' Treffer hatte Atlético mit sehr viel Geschick und ein bisschen Glück das 1:0 durch Diego Godin (36.) verteidigt. Doch als Ramos zugeschlagen hatte, war es um die Rot-Weißen geschehen. Kapitän Gabi sprach von einem "tragischen Moment", Außenverteidiger Juanfran meinte: "Dieses Tor hat uns erledigt." Dem früheren Bundesliga-Profi Diego verschlug es die Sprache, er murmelte nur ein kaum wahrnehmbares "Entschuldigung", als er an den Reportern vorbeischlich. Und der beim Ausgleich machtlose Torhüter Thibaut Courtois schluchzte: "Uns fehlte doch nur eine einzige Minute..." Wie 1974.

Déjà-vu nach 40 Jahren

40 Jahre sollte es danach dauern, bis "Atléti" wieder in ein Finale der Königsklasse einzog. Auch diesmal ist es wenig wahrscheinlich, dass es die Underdogs bald wieder schaffen. Simeones Willens-Fußball ist allzu anfällig für Formschwankungen. Und in Diego Costa verliert die Mannschaft ihren besten Stürmer, der spanische Nationalspieler wird wohl zum FC Chelsea wechseln.

Doch das sind sie gewohnt, schon vor dieser Spielzeit mussten sie Radamel Falcao ersetzen. "Ich habe meinen Spielern gesagt, dass es keinen Sinn macht zu weinen. Sie müssen den Kopf oben halten und an die nächste Saison denken", sagte Simeone. Am Montag, fügte er an, sei der erste Tag der neuen Saison: "Wir wollen weiter Quälgeister bleiben."

zu "Atlético Madrid nach Niederlage gegen Real Madrid untröstlich"
3 Kommentare
Letzter Kommentar:
Karsten schrieb am 27.05.2014 12:31
Mitleid habe ich auch nicht. Und nichtmal wegen der unerklärlichen 5 Minuten :). Eher einen groll gegen Real :)
Weitere Champions League Top News
26.05. 17:31
Fußball | Champions League
Champions-League-Finale
Das Champions-League-Finale zwischen Real Madrid und Juventus Turin am 3. Juni in Cardiff wird unter einem geschlossenem Dach gespielt. Der walisische Fußballverband FAW gab am Freitag... weiter Logo
26.05. 15:19
Fußball | Champions League
Sami Khedira
Weltmeister Sami Khedira kehrt beim italienischen Serienmeister Juventus Turin in die Mannschaft zurück und wird voraussichtlich auch im Champions-League-Finale einsatzbereit sein.... weiter Logo
18.05. 09:49
Fußball | Champions League
Gianluigi Buffon
Atletico-Stürmer Antoine Griezmann glaubt, dass Juventus Turin das Champions-League-Finale gegen Real Madrid gewinnen wird. Sollte dieser Fall eintreten, ist für ihn Torhüter... weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team