Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2018
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Laureus Stiftung
Sport Live-Ticker
Fußball: Primera División
20:15
Fußball: Ligue 1
20:45
Fußball: Süper Lig, 2. Spieltag
20:45
Fußball: DFB-Pokal
20:45
Fußball: Primera División
22:15
Tennis: Masters Cincinnati
20:30
Fußball: Regionalliga Bayern
18:15
Fußball: Regionalliga Nordost
19:00
Fußball: Regionalliga Südwest
19:00
Fußball: Regionalliga West
19:30
Fußball: Europa League
 
Sport Ergebnisse
Radsport Ergebnisse
BinckBank Tour, 4. Etappe: Blankenberge - Ardooie (165,5 km)
  • Fahrer
  • Team
  • Zeit
  • 1
  • J. Stuyven
  • RNL
  • 3:44:46
  • 2
  • C. Ewan
  • MTS
  • +0:00
  • 3
  • Z. Stybar
  • QST
  • +0:00
  • 4
  • R. Selig
  • BOH
  • +0:00
  • 5
  • T. Dupont
  • WGG
  • +0:00
  • 6
  • J. Drucker
  • BMC
  • +0:00
  • 7
  • R. Gibbons
  • DDD
  • +0:00
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

Astana darf weiterfahren: Nibali spricht von einer 'guten Nachricht'

Zu den Kommentaren1 Kommentar   |   Quelle: sid
24. April 2015, 15:23 Uhr
Astana
Vincenzo Nibali darf sich über die Fahrerlaubnis von Astana freuen

Tour-de-France-Sieger Vincenzo Nibali vom Skandalteam Astana hat die Entscheidung des Radsport-Weltverbandes UCI erleichtert aufgenommen, seiner kasachischen Mannschaft trotz der zahlreichen Dopingbefunde in der jüngeren Vergangenheit die Lizenz für das Jahr 2015 zu erteilen. Der Italiener, der auch in diesem Jahr wieder als heißer Sieganwärter bei den großen Rundfahrten gilt, sprach in der Gazzetta dello Sport von einer "guten Nachricht. Doch für mich ändert sich wenig. Ich habe immer nur daran gedacht, aufs Beste zu trainieren. Und das werde ich weiter tun".

Nibali betonte, es habe ohnehin "keinen Grund gegeben, die Lizenz zu entziehen". Die Entscheidung sei daher "normal". "Es gab keine Beweise gegen uns, man konnte uns die Lizenz nicht entziehen", sagte Astanas Sportdirektor Beppe Martinelli.

Kritisch wurde der UCI-Entscheid dagegen in der Presse aufgefasst. Die französische Sportzeitung L'Equipe nannte es eine "herbe Niederlage für den Verband und die Glaubwürdigkeit des gesamten Radsports und einen Erfolg für alle, die der Meinung sind, Radsport brauche keinen Tritt in den Hintern, um sich weiter zu entwickeln".

Am Donnerstag hatte sich eine Kommission der UCI gegen einen Entzug der Lizenz Astanas für die Saison 2015 entschieden. Der Rennstall muss aber bestimmte Auflagen erfüllen. Starts bei den großen Rundfahrten wie dem Giro d'Italia (9. bis 31. Mai) und der Tour de France (4. bis 26. Juli) steht dennoch zumindest vorerst nichts im Weg.

Ex-Telekom-Profi Alexander Winokurow, 2012 noch Olympiasieger in London und nunmehr das Herz des Rennstalls, sagte: "Ich hatte Angst, dass wir die Lizenz verlieren. Gemeinsam mit dem sportwissenschaftlichen Institut der Universität Lausanne (ISSUL) werden wir daran arbeiten und uns weiter verbessern."

 

zu "Astana darf weiterfahren: Nibali spricht von einer 'guten Nachricht'"
1 Kommentare
Letzter Kommentar:
anna schrieb am 24.04.2015 15:43
Naja, andere Ex Doper dürfen ein Fußballteam trainieren und der wird hier ständig in den Himmel gehoben. Das spricht keiner von Skandal?
Weitere Radsport Top News
25.07. 17:12
Radsport
spox
Philippe Gilbert stürzte am Dienstag bei der Abfahrt der 16. Etappe, kurz nachdem die Polizei das Feld aufgrund eines Pfefferspray-Einsatzes stoppen musste. Der Belgier brach sich dabei... weiter Logo
24.07. 07:49
Radsport
spox
Nach dem gestrigen Ruhetag beginnt heute in den Pyrenäen die Woche der Entscheidung. Für die kletterstarken Fahrer bietet sich nun eine der letzten Chancen in der Gesamtwertung Boden... weiter Logo
23.07. 07:24
Radsport
spox
Am Montag, den 23. Juli, pausiert die Tour de France. Die Fahrer sammeln Kräfte für die 16. Etappe der Tour, die 218 Kilometer lang sein wird. SPOX verrät euch, wo und wann die Fahrer... weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team