Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2018
Termine 2018
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
WM 2019
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
Laureus Stiftung
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikNoten von LigaInsider
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
ErgebnisseTabelleSpielplanQualifikation
Live-TickerErgebnisse
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
Premier League, 16. Spieltag
  • Bournemth
  • 0:4
  • Liverpool
  • Arsenal
  • 1:0
  • Huddersfd.
  • Man United
  • 4:1
  • Fulham
  • West Ham
  • 3:2
  • Cr. Palace
  • Cardiff
  • 1:0
  • Southampt.
  • Burnley
  • 1:0
  • Brighton
  • Chelsea
  • 2:0
  • Man City
  • Leicester
  • 0:2
  • Tottenham
  • Newcastle
  • 1:2
  • Wolves
  • Everton
  • 1:2
  • Watford
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

AS Monaco-Vize: Klubs sind Schuld an Falcaos Misere

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sportal.de
13. September 2016, 13:49 Uhr
Falcao
Falcao kehrt zum AS Monaco zurück

Vadim Vasilyev, Vizepräsident des AS Monaco, hat Manchester United und FC Chelsea die Schuld gegeben, dass Radamel Falcao in England eine Zeit zum Vergessen erlebte. In Monaco soll der ehemalige Top-Stürmer nun zu alter Stärke zurückfinden. 

Erlebe die Ligue 1 live auf DAZN! Jetzt Gratismonat sichern

Monaco lieh Falcao 2014 für ein Jahr an ManUnited aus, eine Spielzeit später ging es für ein Jahr zu den Blues. In den zwei Spielzeiten kam der 30-Jährige auf 36 Einsätze, dabei gelangen ihm fünf Tore und fünf Torvorlagen. Eine Quote, die nichts mit dem Falcao zu tun hat, den man zuvor von Atletico Madrid und dem FC Porto kannte.

Laut Vasilyev tragen die beiden englischen Klubs die Schuld an den zwei verlorenen Jahren: "Beide Vereine haben es versäumt, ihn wieder fit zu kriegen", wird er vom Mirror zitiert, "ich weiß nicht, ob ManUnited und Chelsea nicht die Geduld oder das Verlangen hatten, das zu tun, aber ich bin mir sicher, dass wir dieses Jahr den Falcao sehen, den wir gewohnt sind."

In Vasilyevs Augen waren Falcaos Arbeitgeber zu ungeduldig. So konnte der Kolumbianer seine Verletzungen nie ordentlich auskurieren: "Du musst geduldig sein, aber die großen Klubs haben andere Themen auf ihrer Agenda. Wenn du so einen Spieler nach einer schweren Verletzung verpflichtest, dann braucht es Zeit, ihn wieder in Form zu kriegen. Das werden wir tun und ManUnited und Chelsea haben es nicht getan, wollten es nich tun oder haben dabei versagt."

Falcaos letzter Pflichtspieltreffer datiert vom 29.August 2015, als Chelsea 1:2 gegen Crystal Palace verlor. Mit dieser Tormisere soll aber bald Schluss sein: "Er ist der selbe Falcao wie früher. Er trifft, ist voll dabei und motiviert. Ich glaube, das wird sein Jahr."

 

zu "AS Monaco-Vize: Klubs sind Schuld an Falcaos Misere"
0 Kommentare
Weitere International Top News
25.07. 15:58
Fußball | International
spox
Der englische Meister Manchester City wurde in der vergangenen Saison von mehreren Kamerteams des Formats "All or Nothing" von Amazon Prime begleitet. Entstanden ist eine Doku mit vielen... weiter Logo
25.07. 13:45
Fußball | International
spox
In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (2.05 Uhr LIVE auf DAZN ) treffen die Premier-League-Klubs Manchester City und der FC Liverpool aufeinander. Beide Teams verloren ihr erstes... weiter Logo
25.07. 13:01
Fußball | International
spox
Die AS Rom hat sich bei Twitter (mal wieder) einen Scherz erlaubt: Der schwedische Keeper Robin Olsen wurde im Stile einer IKEA-Anleitung präsentiert. weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team