Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
EM 2018
WM 2013
WM 2015
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
Ergebnisse
Ski Alpin
Biathlon
Skispringen
Ski Langlauf
Nordische Kombination
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Motorsport
ErgebnisseKalender
ErgebnisseKalender
Datum: 06. September 2012, 12:50 Uhr
Format: Artikel
Diskussion: 3 Kommentare
Sport Live-Ticker
Fußball: Süper Lig, 16. Spieltag
18:00
Ski Alpin: Alta Badia
18:30
Fußball: 2. Liga, 18. Spieltag
20:30
Darts: WM
20:30
Fußball: Premier League
21:00
Fußball: Primera División
21:00
kommende Live-Ticker:
19
Dez
Ski Alpin: Courchevel
10:30
Fußball: DFB-Pokal
18:30
20
Dez
Ski Alpin: Courchevel
18:00
Fußball: DFB-Pokal
18:30
Sport Ergebnisse
Tennis Ergebnisse
Tennis ATP Daviscup, Finale
Frankreich - Belgien | 3:2
L. Pouille
5
3
1
D. Goffin
7
6
6
J. Tsonga
6
6
6
S. Darcis
3
2
1
Gasquet/Herbert
6
3
7
6
Bemelmans/De
1
6
6
4
J. Tsonga
6
3
2
D. Goffin
7
6
6
L. Pouille
6
6
6
S. Darcis
3
1
0
alle Sport-Ergebnisse im Überblick

Angelique Kerber: Mit weniger Tennisturnieren zu mehr Erfolg?

Angelique Kerber Tennis
Angelique Kerber ist bereits abgereist

Nach ihrem Ausscheiden bei den US Open ist Angelique Kerber mittlerweile aus New York abgereist. Vielleicht wäre mit einer besseren Planung für die Tennissaison mehr drin gewesen: Kaum eine Profispielerin bestreitet so viele Turniere und Spiele wie die 24-Jährige.

New York hat Angelique Kerber bereits im Flieger verlassen. Die deutsche Tennisspielerin und derzeitige Nummer 6 der WTA-Weltrangliste wollte bei den US Open endlich ein Grand-Slam-Finale erreichen, am Ende scheiterte sie an der Italienerin Sara Errani. Womöglich ist die Saisonplanung schuld. In diesem Jahr trat die Kielerin bereits bei 23 Turnieren im Einzel an. Hinzu kommen zahlreiche Partien im Doppel und Mixed - zu viel für die 24-Jährige?

Doppelbelastung durch Doppel- und Mixed-Spiele

Zum Vergleich: Die aktuelle Nummer 1 der Weltrangliste, Victoria Azarenka, nahm bislang nur an 19 Turnieren teil. Serena Williams reiste sogar nur zu 16 Turnieren an. Kerber hingegen mangelt es offensichtlich an Ruhepausen. Besonders zwischen zwei Spielen im Einzel bestreitet die Tennisspielerin bei den großen Turnieren zu häufig Partien im Doppel oder Mixed. So reizvoll die Antrittsgelder auch sein mögen, so sehr zehrt die Doppelbelastung an den Kräften.

Angelique Kerber wirkt müde

Im Spiel gegen die Italienierin Sara Errani wirkte Angelique Kerber müde und kraftlos. 38 vermeidbare Fehler in dem Match sprechen für sich. Bleibt zu hoffen, dass sich die Kielerin mit ihrer Shopping-Tour durch New York von den Strapazen erholen konnte. Die Besuche bei Tiffanys, Starfriseur Julien Farel oder auf dem Empire State Building könnten schon für Entspannung gesorgt haben.

Kerber will bei den China Open weit kommen

Denn das nächste Turnier wartet bereits: Schon in rund zwei Wochen will Angelique Kerber bei den China Open in Peking glänzen. Letztes Jahr schied sie bereits in der Qualifikation unglücklich gegen die Griechin Eleni Daniilidou aus. 2012 gehört sie zu den Favoritinnen. Kerbers Ziel ist die Qualifikation für die Weltmeisterschaft in Istanbul, bei der die acht besten Tennisspielerinnen des Jahres antreten werden.

Die Jahresplanung für die kommende Saison kann Angelique Kerber ebenfalls schon jetzt in Angriff nehmen. Hier besteht sichtlich Überarbeitungsbedarf. Mit mehr Ruhepausen zwischen den Spielen und Turnieren hat die 24-Jährige das Potential noch weiter in der Weltrangliste aufzusteigen und ihr erstes großes Turnier zu gewinnen.

zu "Angelique Kerber: Mit weniger Tennisturnieren zu mehr Erfolg?"
3 Kommentare
Letzter Kommentar:
Old Trafford schrieb am 07.09.2012 08:32
Sehe das ähnlich wie Austin.
Das war nicht zu erwarten, dass sie dieses Jahr so konstant erfolgreich spielen würde. Jetzt als Top-10-Spielerin gewinnt das Thema Erholung natürlich eine grössere Bedeutung als es damals hatte, als sie Nummer 92 der Welt war. Es ist ganz logisch, dass sie dann künftig weniger Turniere spielen wird.
Und zum Thema Doppel und Mixed: Vielleicht spielt sie das auch nicht wegen der Antrittsgelder sondern weil es ihr einfach Spass macht?
Sport News
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Mehr Sport