Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
3. Liga
Champions League
Europa League
International
WM 2018
DFB-Pokal
Ergebnisse
Live-Ticker
Weltrangliste
Ergebnisse
NBA
NHL
NFL
MLB
Ergebnisse
Live-Ticker
WM-Stand 2017
Termine 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
Champions League
DHB-Pokal
EHF-Pokal
EM 2012
EM 2014
EM 2016
WM 2013
WM 2017
Ergebnisse
Live-Ticker
Bundesliga
NBA
Euroleague
EM
WM
WM-Stände
Kalender
Ergebnisse
Live-Ticker
DEL
NHL
DEL 2
WM
Olympia
CHL
Ergebnisse
Live-Ticker
European Tour
US PGA Tour
Weltrangliste
Live-Ticker
Mayweather vs. McGregor: Alle Infos zum Fight des Jahres
Radsport
Wintersport
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistikNoten von LigaInsider
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanStatistik
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplanTorjäger
Live-TickerErgebnisseTabelleSpielplan
Live-TickerErgebnissePremier LeaguePrimera DivisionSerie ALigue 1
Europa-QualiSüdamerika-QualiNordamerika-QualiAfrika-QualiAsien-QualiOzeanien-QualiEuropa-QualiSüdamerika-QualiNordamerika-QualiAfrika-QualiAsien-QualiOzeanien-Quali
Live-TickerErgebnisse
 
Sport Ergebnisse
Fussball Ergebnisse
WM 2014
alle Sport-Ergebnisse im Überblick
 
 

160.000 Soldaten und Polizisten im Einsatz

Zu den Kommentaren0 Kommentare   |   Quelle: sid
25. Mai 2014, 11:58 Uhr
WM, Brasilien
Während der WM sind 160.000 Soldaten im Einsatz

Die brasilianische Regierung wird während der Weltmeisterschaft (12. Juni bis 13. Juli) auch auf Einheiten der Streitkräfte zurückgreifen. Insgesamt werden 160.000 Soldaten und Polizisten während der WM-Endrunde im 190-Millionen-Einwohner-Land für die nötige Sicherheit sorgen.

Das Verteidigungsministerium gab am Freitag bekannt, dass neben der Polizei 57.000 Soldaten aus Heer, Marine und Luftwaffe bereitgestellt würden. 21.000 von ihnen würden in Alarmbereitschaft stehen, um im Ernstfall sofort eingreifen zu können. Seit 2012 hat das Verteidigungsministerium 709 Millionen Reais (236 Millionen Euro) investiert, um die Truppe auf die WM vorzubereiten.

Die befürchteten Massen-Proteste beurteilt Justizminister José Eduardo Cardozo eher gelassen. "Wir gehen davon aus, dass die Proteste während der WM kleiner ausfallen werden als im letzten Juni. Aber wir sind für jede Situation vorbereitet", sagte Cardozo.

Beim Confed Cup 2013, der WM-Generalprobe, hatten Zehntausende auf den Straßen der großen brasilianischen Städte gegen Missstände und Geldverschwendung demonstriert. Auch im Vorfeld der WM 2014 ist es in den letzten Wochen wiederholt zu Protesten gekommen.

zu "160.000 Soldaten und Polizisten im Einsatz"
0 Kommentare
Weitere WM 2014 Top News
17.10. 13:42
Fußball | DFB-Team
spox
Der DFB hat Philipp Lahm angeblich ein Angebot gemacht. Der Weltmeister von 2014 soll ähnlich wie Franz Beckenbauer bei der WM 2006 als Botschafter für die geplante EM-Ausrichtung 2024... weiter Logo
16.10. 15:36
Fußball | DFB-Team
spox
Die deutsche U17-Nationalmannschaft ist bei der Weltmeisterschaft in Indien ins Viertelfinale gestürmt. Das Team von DFB-Trainer Christian Wück gewann in Neu-Delhi gegen Kolumbien 4:0... weiter Logo
16.10. 11:42
Fußball | DFB-Team
spox
Deutschland bleibt im Weltfußball das Nonplusultra. Das Team von Bundestrainer Joachim Löw, das in der Qualifikation für die WM 2018 in Russland mit zehn Siegen in zehn Spielen einen... weiter Logo
Top News Ticker
Bundesliga
2. Bundesliga
International
Handball
Formel1
US-Sport
Tennis
Golf
Eishockey
DFB-Team